Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Esr07: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 64: Zeile 64:
 
2. des Sohnes Sellums, des Sohnes Sadoks, des Sohnes Achitobs, <br/>
 
2. des Sohnes Sellums, des Sohnes Sadoks, des Sohnes Achitobs, <br/>
 
3. des Sohnes Amarias, des Sohnes Azarias, des Sohnes Marajoths, <br/>
 
3. des Sohnes Amarias, des Sohnes Azarias, des Sohnes Marajoths, <br/>
4. des Sohnes Zarathias, des Sohnes Ozis, des Sohnes Bokkis, <br/>
+
4. des Sohnes Zarahias, des Sohnes Ozis, des Sohnes Bokkis, <br/>
 
5. des Sohnes Abisues, des Sohnes Phinees, des Sohnes Eleazars, des Sohnes Aarons, des Priesters vom Anfange;<sup>3</sup> <br/>
 
5. des Sohnes Abisues, des Sohnes Phinees, des Sohnes Eleazars, des Sohnes Aarons, des Priesters vom Anfange;<sup>3</sup> <br/>
 
6. dieser Esdras kam herauf von Babylon, ein Schriftgelehrter,<sup>4</sup> kundig des Gesetzes Moses, welches Gott, der Herr, Israel gegeben hatte. Und der König gab ihm alles, was er begehrte, da die Hand des Herrn, seines Gottes,<sup>5</sup> über ihm waltete. <br/>
 
6. dieser Esdras kam herauf von Babylon, ein Schriftgelehrter,<sup>4</sup> kundig des Gesetzes Moses, welches Gott, der Herr, Israel gegeben hatte. Und der König gab ihm alles, was er begehrte, da die Hand des Herrn, seines Gottes,<sup>5</sup> über ihm waltete. <br/>

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2019, 15:24 Uhr

Liber primus Esdræ. Caput VII.

Das erste Buch Esdras, im Hebräischen Buch Esra genannt. Kap. 7


2. Andere Juden kehren zur Zeit des Artaxerxes unter Esdras zurück und reformieren sich nach den Vorschriften des Gesetzes. (7,1 – 10,44) 1. Zweite Rückkehr im 7. Jahre des Artaxerxes. (7,1 – 8,36) A. Esdras, ein Levit und Schriftgelehrter (V. 5), kehrt mit Genehmigung des Artaxerxes im 7. Jahre der Regierung desselben mit vielen Juden nach Palästina zurück. (V. 10) B. Ein königlicher Erlass gewährt allen, die zurückkehren wollen, die Genehmigung dazu und trägt Esdras auf, des Königs und andere Geschenke in den Tempel zu überbringen und für die Beobachtung des Gesetzes Sorge zu tragen. (V. 26) C. Esdras dankt Gott für diese Gnade.

1. Post hæc autem verba in regno Artaxerxis regis Persarum, Esdras filius Saraiæ, filii Azariæ, filii Helciæ,

2. Filii Sellum, filii Sadoc, filii Achitob,
3. Filii Amariæ, filii Azariæ, filii Maraioth,
4. Filii Zarahiæ, filii Ozi, filii Bocci,

5. Filii Abisue, filii Phinees, filii Eleazar, filii Aaron sacerdotis ab initio.

6. Ipse Esdras ascendit de Babylone, et ipse scriba velox in lege Moysi, quam Dominus Deus dedit Israel: et dedit ei rex secundum manum Domini Dei ejus super eum, omnem petitionem ejus.


7. Et ascenderunt de filiis Israel, et de filiis Sacerdotum, et de filiis Levitarum et de cantoribus et de janitoribus, et de Nathinæis in Jerusalem anno septimo Artaxerxis regis.

8. Et venerunt in Jerusalem mense quinto, ipse est annus septimus regis.

9. Quia in primo die mensis primi cœpit ascendere de Babylone, et in primo die mensis quinti venit in Jerusalem, juxta manum Dei sui bonam super se.

10. Esdras enim paravit cor suum, ut investigaret legem Domini, et faceret et doceret in Israel præceptum et judicium.
11. Hoc est autem exemplar epistolæ edicti, quod dedit rex Artaxerxes Esdræ sacerdoti, scribæ erudito in sermonibus et præceptis Domini, et ceremoniis ejus in Israel.

12. Artaxerxes rex regum Esdræ sacerdoti, scribæ legis Dei cœli doctissimo, salutem.

13. A me decretum est, ut cuicumque placuerit in regno meo de populo Israel, et de Sacerdotibus ejus, et de Levitis ire in Jerusalem, tecum vadat.

14. A facie enim regis, et septem consiliatorum ejus missus es, ut visites Judæam et Jerusalem in lege Dei tui, quæ est in manu tua:
15. Et ut feras argentum et aurum quod rex, et consiliatores ejus sponte obtulerunt Deo Israel, cujus in Jerusalem tabernaculum est.

16. Et omne argentum et aurum quodcumque inveneris in universa provincia Babylonis, et populus offerre voluerit, et de Sacerdotibus quæ sponte obtulerint domui Dei sui, quæ est in Jerusalem,
17. Libere accipe, et studiose eme de hac pecunia vitulos, arietes, agnos et sacrificia et libamina eorum, et offer ea super altare templi Dei vestri, quod est in Jerusalem.

18. Sed et si quid tibi, et fratribus tuis placuerit de reliquo argento et auro ut faciatis, juxta voluntatem Dei vestri facite.
19. Vasa quoque, quæ dantur tibi in ministerium domus Dei tui, trade in conspectu Dei in Jerusalem.

20. Sed et cetera, quibus opus fuerit in domum Dei tui, quantumcumque necesse est ut expendas, dabitur de thesauro, et de fisco regis,

21. Et a me. Ego Artaxerxes rex, statui atque decrevi omnibus custodibus arcæ publicæ, qui sunt trans Flumen, ut quodcumque petierit a vobis Esdras sacerdos, scriba legis Dei cœli, absque mora detis

22. Usque ad argenti talenta centum, et usque ad frumenti coros centum, et usque ad vini batos centum, et usque ad batos olei centum, sal vero absque mensura.
23. Omne, quod ad ritum Dei cœli pertinet, tribuatur diligenter in domo Dei cœli: ne forte irascatur contra regnum regis, et filiorum ejus.

24. Vobis quoque notum facimus de universis Sacerdotibus, et Levitis, et cantoribus, et janitoribus, Nathinæis, et ministris domus Dei hujus, ut vectigal, et tributum, et annonas non habeatis potestatem imponendi super eos.
25. Tu autem Esdra secundum sapientiam Dei tui, quæ est in manu tua, constitue judices et præsides ut judicent omni populo, qui est trans Flumen, his videlicet qui noverunt legem Dei tui, sed et imperitos docete libere.

26. Et omnis qui non fecerit legem Dei tui, et legem regis diligenter, judicium erit de eo sive in mortem, sive in exsilium, sive in condemnationem substantiæ ejus, vel certe in carcerem.

27. Benedictus Dominus Deus patrum nostrorum, qui dedit hoc in corde regis ut glorificaret domum Domini, quæ est in Jerusalem,
28. Et in me inclinavit misericordiam suam coram rege et consiliatoribus ejus, et universis principibus regis potentibus: et ego confortatus manu Domini Dei mei, quæ erat in me, congregavi de Israel principes qui ascenderent mecum.


1. Nach diesen Ereignissen1 aber kam, als Artaxerxes, der König der Perser, herrschte, Esdras, der Sohn Sarajas,2 des Sohnes Azarias, des Sohnes Helkias,
2. des Sohnes Sellums, des Sohnes Sadoks, des Sohnes Achitobs,
3. des Sohnes Amarias, des Sohnes Azarias, des Sohnes Marajoths,
4. des Sohnes Zarahias, des Sohnes Ozis, des Sohnes Bokkis,
5. des Sohnes Abisues, des Sohnes Phinees, des Sohnes Eleazars, des Sohnes Aarons, des Priesters vom Anfange;3
6. dieser Esdras kam herauf von Babylon, ein Schriftgelehrter,4 kundig des Gesetzes Moses, welches Gott, der Herr, Israel gegeben hatte. Und der König gab ihm alles, was er begehrte, da die Hand des Herrn, seines Gottes,5 über ihm waltete.
7. Und es zogen einige von den Söhnen Israels und von den Söhnen der Priester und von den Söhnen der Leviten und von den Sängern und von den Türhütern und von den Nathinäern6 im siebten Jahre des Königs Artaxerxes nach Jerusalem.
8. Diese kamen7 nach Jerusalem im fünften Monate, das ist das siebte Jahr des Königs.
9. Denn am ersten Tage des ersten Monats begann er, von Babylon heraufzuziehen,8 und am ersten Tage des fünften Monats kam er nach Jerusalem, da die gütige Hand seines Gottes über ihn waltete.
10. Denn Esdras wendete seinen Sinn darauf, das Gesetz des Herrn zu erforschen und die Gebote und Rechte9 in Israel zu lehren und zu erfüllen.
11. Dies ist aber die Abschrift des schriftlichen Erlasses, den der König Artaxerxes dem Priester Esdras, dem Schriftgelehrten, gab, welcher der Worte und Gebote des Herrn und seiner Satzungen in Israel kundig war.10
12. Artaxerxes, der König der Könige, wünscht dem Priester Esdras, dem Schriftgelehrten, kundig im Gesetze des Gottes des Himmels, Heil!
13. Es ist von mir bestimmt worden, dass jeder in meinem Reiche von dem Volke Israel und von seinen Priestern und von den Leviten, dem es gefällt, nach Jerusalem zu ziehen, mit dir gehen darf.
14. Denn du bist vom Angesichte des Königs und seiner sieben Räte11 gesandt, Judäa und Jerusalem nach dem Gesetze deines Gottes zu untersuchen, das in deiner Hand ist,
15. und um das Silber und Gold dorthin zu bringen, welches der König und seine Räte dem Gott Israels, dessen Wohnung zu Jerusalem ist, aus freien Stücken dargebracht haben,
16. sowie alles Silber und Gold, das du in der ganzen Landschaft Babylon finden kannst und das Volk opfern will,12 und was die Priester für das Haus ihres Gottes, das zu Jerusalem ist, freiwillig darbringen,
17. nimm ungehindert und kaufe13 sorgfältig für dieses Geld Kälber, Widder, Lämmer, samt deren Speiseopfern und Trankopfern,14 und bringe sie auf dem Altare des Tempels eures Gottes dar, der zu Jerusalem ist.
18. Was ferner dir und deinen Brüdern gut scheint, mit dem übrigen Silber und Golde zu tun, das tuet dem Willen eures Gottes gemäß.
19. Und die Geräte, welche dir zum Dienste im Hause deines Gottes gegeben werden, liefere vor dem Angesichte Gottes zu Jerusalem ab.
20. Aber auch das übrige, was für das Haus deines Gottes erforderlich sein wird, wieviel du auch aufwenden musst, soll aus dem Schatze und dem Besitze des Königs dargereicht werden15
21. und von mir. Ich Artaxerxes, der König, habe alle Verwalter des öffentlichen Schatzes, die jenseits des Stromes sind, angewiesen und verpflichtet, alles, was Esdras, der Priester, der Schriftgelehrte im Gesetze des Gottes des Himmels, von euch fordern wird, ohne Verzug zu gewähren
22. bis zu hundert Talenten Silber und bis zu hundert Kor Getreide und bis zu hundert Bat Wein und bis zu hundert Bat Öl, Salz aber ohne Messung.16

23. Alles, was zum Dienste des Gottes des Himmels gehört,17 soll für das Haus des Gottes des Himmels genau gespendet werden, dass er nicht etwa wider das Reich des Königs und seiner Söhne zürne.
24. Auch tun wir euch betreffs aller Priester, Leviten, Sänger, Türhüter, Nathinäer und Diener dieses Hauses Gottes kund, dass ihr nicht das Recht habt, ihnen Zoll und Steuer und Jahrgelder18 aufzuerlegen.

25. Du aber, Esdras! bestelle nach der Weisheit deines Gottes, die dir verliehen ist, Richter und Vorsteher, dass sie das ganze Volk, das jenseits des Stromes ist, richten, die nämlich, welche das Gesetz deines Gottes kennen; aber auch die, welche es nicht kennen,19 lehret ungehindert.
26. Ein jeder nun, der das Gesetz deines Gottes und das Gesetz des Königs nicht befolgt, über diesen soll sorgfältig Gericht gehalten werden, es sei zum Tode oder zur Verbannung oder zur Strafe an seiner Habe oder doch zum Kerker.
27. Gepriesen sei der Herr, der Gott unserer Väter, der solches dem Könige in das Herz gab, das Haus des Herrn in Jerusalem zu verherrlichen,
28. und der mir seine Barmherzigkeit vor dem Könige und seinen Räten und allen mächtigen Fürsten des Königs zugewendet hat; und ich ward gestärkt durch die Hand des Herrn, meines Gottes, der über mir waltete, und versammelte die Häupter aus Israel, dass sie mit mir hinaufzögen.


Fußnote

Kap. 7 (1) Etwa 57 Jahre seit dem 6. Jahre des Darius, im Jahre 458, dem 7. Jahre des Artaxerxes Langhand, Enkel des Darius, Sohn des Xerxes. Es ist derselbe, der [Neh 2,1, Neh 5,14, Neh 13,6] erwähnt wird. - (2) Sohn eines Urenkels des Sarajas von einem jüngeren Sohne desselben. - (3) Hebr.: des obersten Priesters. - (4) Zum ersten Male begegnet uns hier ein Schriftgelehrter in der heiligen Schrift. Der Zusatz zeigt, wie tief den Juden das Bewußtsein eingeprägt war, dass Moses der Verfasser des Gesetzes ist. Esdras übertrug mit seiner Schule die heilige Schrift aus der phönizischen in die Quadratschrift. - (5) Die göttliche Vorsehung. - (6) Tempeleigener. - (7) Hebr.: Er (Esdras) kam. - (8) Hebr.: das war die Anberaumung des Aufbruchs. Die Abreise selbst erfolgte erst am 12. Tage des ersten Monats. [Esr 8,31] - (9) Das gesamte Gesetz. - (10) Das Schreiben des Artaxerxes ist in aramäischer Sprache wiedergegeben, in der es wohl auch abgefasst war. - (11) Die obersten Räte. Vergl. [Est 1,14]. - (12) Gelegentlich einer Sammlung. Chald.: welches du erlangen wirst in der ganzen Provinz Babylon, zugleich mit der freiwilligen Schenkung des Volkes usw. - (13) Chald.: demgemäß sollst du für dies Geld sorgsam kaufen Stiere usw. - (14) Nach [4Mos 15,1-16]. - (15) Chald.: magst du aus dem königlichen Schatzhause bestreiten. Und von mir, der ich der König Artaxerxes bin, wird ein Befehl erlassen an alle Schatzmeister des Gebietes jenseits des Stromes, dass alles, was Esdras usw. - (16) Ein Kor sind etwa 2 Hektoliter, ein Bat etwa 18 Liter. Ein Talent Silber = 3000 Sekel etwa 7500 Mark. - (17) Chald.: Alles, was infolge des Befehles des Gottes des Himmels nötig ist. - (18) Chald.: Weggeld. - (19) Die Juden dieses Gebietes.

- Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 08 | 09 | 10 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.