Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Ps133

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Psalmorum. Psalmus CXXXIII.

Das Buch der Psalmen. Psalm 133 (134)


Aufforderung an die Priester und Leviten, Gott auch bei Nacht zu loben (V. 2), und Gegengruß auf die Segensanwünschungen.

1. Canticum graduum. Ecce nunc benedicite Dominum, omnes servi Domini: Qui statis in domo Domini, in atriis domus Dei nostri,
2. In noctibus extollite manus vestras in sancta, et benedicite Dominum.
3. Benedicat te Dominus ex Sion, qui fecit cœlum et terram.


1. Stufengesang.1 Auf! preiset den Herrn, ihr alle Diener des Herrn!2 die ihr im Hause des Herrn stehet, in dem Vorhofe des Hauses unsers Gottes.3
2. Erhebet des Nachts4 eure Hände zum Heiligtume und preiset den Herrn!
3. Der Herr segne dich von Sion aus, der Himmel und Erde gemacht hat!5


Fußnote

Psalm. 133 (1) Siehe [Ps 119,Anm.1]. - (2) Die Aaroniten, Priester und Leviten. - (3) Das Hebr. zieht das Folgende: des Nachts zu V. 1: die ihr stehet im Hause des Herrn in den Nächten. (Die Worte: In dem Vorhofe des Hauses unseres Herrn fehlen im Hebr.) - (4) Der Nachdruck liegt darauf, dass auch des Nachts gebetet wird. - (5) Die nach dem Tempelberge hinaufrufende Gemeinde empfängt wohl von oben den priesterlichen Gegenruf des Segens. – Der Psalm wird täglich im Completorium gleichsam als Aufforderung des einzelnen Priesters an die anderen, auch in der Nacht den Herrn zu preisen, und als Segenswunsch der letzteren gebetet. – Die Psalmen 119-133 bilden die Gradualpsalmen: die ersten fünf werden bezogen auf die armen Seelen, in den folgenden fünf fleht die Kirche um Sündenvergebung, in den letzten fünf wird Gottes Beistand angerufen.

- Weitere Kapitel: 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.