Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Sirs48: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „=Ecclesiasticus. Caput XLVIII.= =Ekklesiastikus. Das Buch Jesus Sirach. Kapitel 48= {| border="1" cellpadding="20" cellspacing="0" |colspan="2"| <center> Go…“)
 
K
 
Zeile 58: Zeile 58:
 
1.Und<sup>1</sup> es erhob sich der Prophet Elias, dem Feuer gleich und sein Wort brannte gleich einer Fackel.<sup>2</sup> [''[[:Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Koe17|1Koe 17,1]]''] <br/>
 
1.Und<sup>1</sup> es erhob sich der Prophet Elias, dem Feuer gleich und sein Wort brannte gleich einer Fackel.<sup>2</sup> [''[[:Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Koe17|1Koe 17,1]]''] <br/>
 
2. Er brachte eine Hungersnot über sie und die ihn durch ihre Missgunst reizten,<sup>3</sup> verminderten sich;<sup>4</sup> denn sie vermochten die Gebote des Herrn nicht zu ertragen.<sup>5</sup> <br/>
 
2. Er brachte eine Hungersnot über sie und die ihn durch ihre Missgunst reizten,<sup>3</sup> verminderten sich;<sup>4</sup> denn sie vermochten die Gebote des Herrn nicht zu ertragen.<sup>5</sup> <br/>
3. Auf das Wort des Herrn verschloss er den Himmel und ließ dreimal Feuer vom Himmel fallen. [''[[:Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Koe18|1Koe 18]];[[:Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:2Koe01|2Koe 1]]''] <br/>
+
3. Auf das Wort des Herrn verschloss er den Himmel und ließ dreimal Feuer vom Himmel fallen. [''[[:Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Koe18|1Koe 18]]; [[:Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:2Koe01|2Koe 1]]''] <br/>
 
4. So war Elias durch seine Wunder verherrlicht. Wer kann sich dir vergleichen an Ruhm? <br/>
 
4. So war Elias durch seine Wunder verherrlicht. Wer kann sich dir vergleichen an Ruhm? <br/>
 
5. Du erwecktest einen Toten aus der Unterwelt vom Lose des Todes durch das Wort Gottes, des Herrn. [''[[:Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Koe17|1Koe 17,22]]''] <br/>
 
5. Du erwecktest einen Toten aus der Unterwelt vom Lose des Todes durch das Wort Gottes, des Herrn. [''[[:Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Koe17|1Koe 17,22]]''] <br/>

Aktuelle Version vom 11. September 2019, 09:17 Uhr

Ecclesiasticus. Caput XLVIII.

Ekklesiastikus. Das Buch Jesus Sirach. Kapitel 48


Gottes Lob in seinen Heiligen. [JSir 50,26] f. Elias, Eliseus, Ezechias, Isaias.

1.Et surrexit Elias propheta, quasi ignis, et verbum ipsius quasi facula ardebat.
2. Qui induxit in illos famem, et irritantes illum invidia sua pauci facti sunt: non enim poterant sustinere præcepta Domini.
3. Verbo Domini continuit cœlum, et dejecit de cœlo ignem ter:

4. Sic amplificatus est Elias in mirabilibus suis. Et uis potest similiter sic gloriari tibi?
5. Qui sustulisti mortuum ab inferis de sorte mortis in verbo Domini Dei.

6. Qui dejecisti reges ad perniciem, et confregisti facile potentiam ipsorum, et gloriosos de lecto suo.
7. Qui audis in Sina judicium, et in Horeb judicia defensionis.

8. Qui ungis reges ad pœnitentiam, et prophetas facis successoes post te.

9. Qui receptus es in turbine ignis, in curru equorum igneorum.

10. Qui scriptus es in judiciis temporum lenire iracundiam Domini: conciliare cor patris ad filium, et restituere tribus Jacob.


11. Beati sunt, qui te viderunt, et in amicitia tua decorati sunt:
12. Nm nos vita vivimus tantum, post mortem autem non erit tale nomen nostrum.
13. Elias quidem in turbine tectus est, et in Eliseo completus est spiritus ejus: in diebus suis non pertimuit principem, et potentia nemo vicit illum:

14. Nec superavit illum verbum aliquod et mortuum prophetavit corpus ejus.

15. In vita sua fecit monstra, et in morte mirabilia operatus est.
16. In omnibus istis non pœnituit populus, et non recesserunt a pecatis suis usque dum ejecti sunt de terra sua, et dispersi sunt in omnem terram:

17. Et relica est gens perpauca, et princeps in domo David.

18. Quidam ipsorum fecerunt quod placeret Deo: alii autem multa commiserunt peccata.
19. Ezechias munivit civitatem suam, et induxit in medium ipsius aaquam, et fodit ferro rupem, et ædificavit a aquam puteum.
20. In diebus ipsius ascendit Sennacherib, et misit Rabsacen, et sustulit manum suam contra illos, et extulit manum suam in Sion, et superbus factus est potentia sua.
21. Tunc mota sunt corda, et manus ipsorum: et doluerunt quasi parturientes mulieres.
22. Et invocaverunt Dominum misericordem, et expandentes manus suas, extulerunt ad cœlum: et sanctus Dominus Deus audivit cito vocem ipsorum.
23. Non est commemoratus peccatorum illorum, neque dedit illos inimicis suis, sed purgavit eos in manu Isaiæ sancti prophetæ.
24. Dejecit castra Assyriorum, et contrivit illos Angelus Domini:


25. Nam fecit Ezechias quod placuit Deo, et fortiter ivit in via David patris sui, quam mandavit illis IIsaias propheta manus, et fidelis in conspectu Dei.

26. In diebus ipsius retro rediit sol, et addidit regi vitam.

27. Spiritu magno vidit ultima, et consolatus est lugentes in Sion. Usque in sempiternum.
28. Ostendit futura et abscondita antequam evenient.


1.Und1 es erhob sich der Prophet Elias, dem Feuer gleich und sein Wort brannte gleich einer Fackel.2 [1Koe 17,1]
2. Er brachte eine Hungersnot über sie und die ihn durch ihre Missgunst reizten,3 verminderten sich;4 denn sie vermochten die Gebote des Herrn nicht zu ertragen.5
3. Auf das Wort des Herrn verschloss er den Himmel und ließ dreimal Feuer vom Himmel fallen. [1Koe 18; 2Koe 1]
4. So war Elias durch seine Wunder verherrlicht. Wer kann sich dir vergleichen an Ruhm?
5. Du erwecktest einen Toten aus der Unterwelt vom Lose des Todes durch das Wort Gottes, des Herrn. [1Koe 17,22]
6. Du stürztest Könige ins Verderben,6 leicht brachest du ihre Macht und stürztest Hochangesehene von ihren Sitzen.
7. Du vernahmst7 auf Sinai das Strafgericht und auf Horeb das Urteil der Züchtigung.
8. Du salbtest Könige, um Vergeltung zu üben, und ordnetest Propheten zu deinen Nachfolgern.8
9. Du wardst hinweggenommen in feuriger Windsbraut, auf Wagen mit feurigen Rossen. [2Koe 2,11]
10. Du wurdest bestimmt in der Schrift, bei den Strafgerichten der Zeiten9 den Zorn des Herrn zu besänftigen, das Herz des Vaters mit dem Sohne zu versöhnen und die Stämme Jakobs wieder aufzurichten. [Mal 4,6]
11. Glückselig sind, die dich sahen und deiner Freundschaft gewürdigt wurden!10
12. Denn wir leben nur dies Leben, nach dem Tode aber werden wir keinen solchen Namen haben.11
13. Elias ward zwar im Sturme entrückt, aber Eliseus ward die Fülle seines Geistes zuteil.12 Solange er lebte, fürchtete er sich vor keinem Fürsten und keines Menschen Gewalt überwand ihn. [2Koe 2,12]
14. Nichts vermochte ihn zu beugen und noch im Tode erwies ihm sein Leib als Propheten. [2Koe 13,21]
15. In seinem Leben tat er Zeichen und auch im Tode13 wirkte er Wunder.
16. Bei alledem tat das Volk doch nicht Buße und ließ nicht ab von seinen Sünden, bis sie aus ihrem Lande weggeführt und über die ganze Erde zerstreut wurden
17. und nur ein kleiner Rest des Volkes14 mit einem Fürsten aus dem Hause Davids übrigblieb.
18. Einige von diesen15 taten, was Gott wohlgefällig war, andere aber begingen viele Sünden.
19. Ezechias befestigte seine Stadt16 und leitete Wasser in dieselbe,17 er durchgrub mit Eisen den Felsen18 und gestaltete ihn zu einem Wasserbrunnen.19
20. In seinen Tagen zog Sennacherib herauf und entsandte Rabsake und erhob seine Hand wider sie und streckte seine Hand gegen Sion aus20 und erhob sich ob seiner Macht.21 [2Koe 18,13]
21. Da erbebten ihre Herzen und Hände und sie litten Schmerzen wie gebärende Frauen.22
22. Und sie riefen den Herrn, den Erbarmer, a und streckten ihre Hände aus und erhoben sie zum Himmel und der Heilige, der Herr, Gott, erhörte alsbald ihr Rufen.
23. Nicht gedachte er mehr ihrer Sünden23 und gab sie nicht ihren Feinden preis, sondern errettete sie durch Isaias, den heiligen Propheten.24
24. Der Engel des Herrn schlug das Lager der Assyrier und vernichtete sie. [2Koe 19,35; Tob 1,21; Jes 37,36; 1Mak 7,41; 2Mak 8,19]
25. Denn Ezechias tat, was Gott wohlgefiel, und blieb beharrlich auf dem Wege Davids, seines Vaters, wie ihm Isaias befohlen, der große und treue Prophet vor dem Angesicht Gottes.
26. In seinen Tagen wich die Sonne zurück und er verlängerte dem Könige das Leben. [2Koe 20,11; Jes 38,8]
27. Mit erhabenem Geiste schaute er die ferne Zukunft und tröstete die Betrübten in Sion.25 Bis zur Ewigkeit hin
28. verkündigte er, was künftig geschehen wird, und das Verborgene, ehe es geschah.


Fußnote

Kapitel 48 (1) Hebr.: Bis. Auch wird der Name am Anfange nicht genannt. - (2) Vergl. [Mal 4,1]. - (3) Zusatz der Vulgata. Entweder sind Israeliten gemeint, welche den Propheten zum Zorne reizten, oder die Baalpriester. [1Koe 18,40] - (4) Viele gingen in der Hungersnot zugrunde. - (5) Ebenfalls Zusatz der Vulgata. - (6) Insofern er ihnen solches vorhersagte, Achab, Ochozias, Joram. - (7) Oder: ließest vernehmen. Der Sinai ist der Horeb [1Koe 19,10ff]- (8) Vergl. [1Koe 19,16ff. 2Koe 2,9] - (9) Der bestimmten Zeiten. - (10) In jener Zeit. Im Hebr. wird der Wunsch ausgesprochen, Elias zu sehen und dann zu sterben. - (11) Griech.. Denn auch wir werden gewiss mit ihm leben – nach diesem Leben jener Güter teilhaftig werden, welche Elias wiedergeben wird. Das Lateinische ist minder passend. - (12) Im Hebr. wird angedeutet, dass Eliseus mehr Wunder tat als Elias. - (13) Entweder wird wieder auf [2Koe 13,21] hingewiesen oder auf die Ereignisse vor seinem Tode [2Koe 13,14-20]. - (14) Das Reich Juda, drei Stämme. - (15) Von den Königen aus dem Hause Davids. - (16) [2Chr 32,5] - (17) [2Koe 20,20] und [2Chr 32,30]. - (18) Eine unterirdische Verbindung zwischen dem Gihon und der Quelle Siloath. - (19) Reservoirs zur Aufnahme von Wasser. - (20) Doppelübersetzung. - (21) [2Koe 18,19; Jes 36] Vergl. [Jes 22,11]. - (22) Vergl. [2Koe 19,1-4; Jes 37,1]. - (23) Zusatz der Vulgata. - (24) Griech.: den großen – den glorreichsten unter den Propheten. - (25) Der Weise hat hier den zweiten Teil der Prophezeiung Isaias im Auge. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 49 | 50 | 51 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.