Kategorie:Das goldene Buch:Rosenkranz

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit dem hl. Dominikus gab es keinen so großen Rosenkranzapostel wie den hl. Grignion von Montfort. Das Kreuz und der Rosenkranz waren die Hauptwaffen in seinem Apostolate. Nachdem Leo XIII., der Rosenkranzpapst, in fünfzehn Kundgebungen dieses Gebet dem christlichen Volk so sehr empfohlen und gleichsam zum Volksbrevier erhoben hat, ist es wichtig, dass man den Rosenkranz häufig, ja täglich bete und zwar im rechten Geiste, besonders wie der hl. Grignion ihn zu beten lehrte. Er gibt dafür folgende Anweisungen:
1. Vereinige dich mit allen Engeln und Heiligen des Himmels, welche ihre Königin unaufhörlich begrüßen. Deine Stimme erschalle im Chore des Himmels!
2. Vereinige dich mit allen Gerechten auf Erden, mit allen gläubigen Seelen hienieden, besonders mit allen eifrigen Marienverehrern, welche auf dem ganzen Erdenrund so freudig und inbrünstig ihre Königin und Mutter begrüßen. 3. Vereinige dich selbst mit dem göttlichen Herzen des Sohnes Mariä, welcher jetzt noch seine Mutter in uns und durch uns ehren will, und auf unsern Altären im heiligsten Sakramente des Altares zugegen ist.
4. Widersage allen Zerstreuungen; bete den Rosenkranz mit solcher Aufmerksamkeit und Andacht, wie wenn er der letzte deines Lebens wäre. 5. Bitte dabei für dich, für die Sünder, für die armen Seelen im Fegefeuer, für die ganze Kirche, für den Heiligen Vater usw. Das Ave Maria ist die mächtigste Waffe, welche die bösen Geister in die Flucht schlägt, die Feinde des Volkes Gottes niederschmettert, die Irrtümer vernichtet. Das Ave erfüllt uns mit allen Arten von Gnaden, erfreut den Himmel, erneuert die Freude Mariä und fördert die Ehre der heiligsten Dreifaltigkeit. (Abhandlung von der Wahren Andacht zur allerseligsten Jungfrau Maria / Zweiter Teil/ Fünftes Kapitel / Äußere Übungen / Fünfte Übung) Nach dem ersten Ave, welches der Erzengel Gabriel gebetet hat, geschah das größte Werk, die Menschwerdung des Sohnes Gottes; jedes Ave zieht auch jetzt noch eine Gnade vom Himmel herab. Wie viele Ave werden nun im Rosenkranz gebetet! Welche Schätze von Segnungen hat die allerseligste Jungfrau allen jenen versprochen, die dieses himmlische Gebet andächtig verrichten! Stelle dir stets lebendig das Geheimnis Jesu Christi vor Augen und betrachte es in Vereinigung mit Maria. Bedenke, dass Jesus alles für dich getan und gelitten hat.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.