Kategorie:Das goldene Buch:Unterrichtsbuch-2

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

II. Studium und Handarbeit


1. Studium. Maria ist der Sitz der Weisheit und die Quelle göttlicher Erleuchtung. Wollen wir bei unseren Studien und geistigen Arbeiten Erfolg haben, so wenden wir uns an diese erhabene Herrin. Der hl. Grignion von Montfort schrieb seinem Bruder Joseph, dass er einer der Besten in seiner Klasse sein werde, wenn er seine Studien der allerseligsten Jungfrau empfehle und ihr seine Anstrengungen aufopfere; sie werde ihm sicher das Notwendige geben. Wenn der Heilige sich zum Studium begab, so hatte er stets ein Bild der allerseligsten Jungfrau vor sich, welches er oft betrachtete und mit zärtlichster Frömmigkeit küsste. Auch du, lieber Student, treuer Diener Mariä, ahme dem Heiligen nach, wirf dich, wenn möglich, vor dem Studium auf die Knie und bete ein Ave Maria zum Stern, der die Finsternis des Geistes zerstreuen und dein Herz beruhigen wird. Am Schluss deiner geistigen Arbeit lege sie in ihre Hände mit der Bitte, sie zur Ehre ihres Sohnes zu verwenden.
2. Handarbeit. Arbeite stets im Hinblick auf Maria und im Geiste Mariä. Welches Wohlgefallen hatte Gott an Maria bei ihrer Arbeit! Durch ihre häuslichen Verrichtungen, sagte Christoph von Vega, erwies Maria Gott mehr Ehre als die größten Heiligen durch ihre heldenmütigsten Tugenden. In der Wiege ruhend, ehrte sie Gott mehr als der hl. Laurentius auf seinem glühenden Roste, weil sie von größerer Liebe entzündet war. Wenn wir also Gott und den Engeln eine große Freude machen wollen, so legen wir unsere Arbeiten in die Hände Mariä, sei es auch nur durch einen einfachen Akt des Willens. Machen wir es wie die Schützen: Sie zielen zuerst auf den Gegenstand, den sie treffen wollen. So wollen auch wir bei allen unseren Arbeiten auf Maria hinzielen, und die geringste Beschäftigung wird das Herz Gottes treffen und es erfreuen, wie der Heilige Geist von Maria sagt: „Du hast mein Herz durch eines deiner Augen (Absicht), durch eines deiner Haare (kleine Arbeit) verwundet.“

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.