Kategorie:Lektionar:AT:1Makk1,10-15.41-43.54-57.62-64

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein gewaltiges Zorngericht lag auf Israel.


Lesung aus dem ersten Buch der Makkabäer.


In jenen Tagen
entspross ihnen ein ruchloser Zweig,
Antiochus Epiphanes, ein Sohn des Königs Antiochus.
Er war in Rom als Geisel gewesen
und wurde König im Jahre 137 griechischer Herrschaftszeit.

In jener Zeit traten in Israel gesetzesfeindliche Leute auf.
Sie redeten auf viele ein und sprachen:
Wir wollen uns mit den Heiden,
die rings um uns wohnen, gut vertragen!
Seitdem wir uns nämlich von ihnen abgesondert haben,
traf uns allerlei Unglück.

Der Vorschlag gefiel ihnen sehr.
Einige aus dem Volk erklärten sich bereit, zum König zu gehen;
dieser gab ihnen die Erlaubnis,
heidnische Gewohnheiten einzuführen.

Man errichtete in Jerusalem
nach heidnischer Sitte eine Ringschule.
Auch stellten sie sich die Vorhaut wieder her,
wurden vom heiligen Bund abtrünnig,
verbrüderten sich mit den Heiden
und verkauften sich zu Schandtaten.

Da ordnete der König für sein ganzes Reich schriftlich an,
dass alle Bewohner zu einem einzigen Volk werden sollten.
Jedes Volk sollte seine besonderen Bräuche aufgeben!
Alle Völker nahmen die Weisung des Königs an.
Auch vielen in Israel gefiel seine Religion;
sie opferten den Götzenbildern und schändeten den Sabbat.

Am fünfzehnten Kislew des Jahres 145
ließ der König
über dem Brandopferaltar einen verwüstenden Greuel aufbauen,
und in den Ortschaften über ganz Juda hin errichtete man Höhenheiligtümer.

An den Türen der Häuser und auf den freien Plätzen räucherte man.
Die Buchrollen des Gesetzes, soweit man sie fand,
riss man entzwei und verbrannte sie.
Wo immer bei jemandem sich eine Bundesrolle fand
oder wer immer am Gesetz festhielt,
wurde durch königliches Gericht mit dem Tod bestraft.

Viele Israeliten aber waren starkmütig und fest dazu entschlossen,
nichts Unreines zu essen.
Lieber wollten sie sterben
als sich an den Speisen verunreinigen
und den heiligen Bund entweihen.
Sie nahmen den Tod auf sich.
Ein gewaltiges Zorngericht lag auf Israel.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.