Kategorie:Lektionar:AT:Am7,10-17

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geh hin und weissage gegen mein Volk Israel!


Lesung aus dem Buch Amos.


In jenen Tagen
sandte Amazja, der Priester von Betel,
Jerobeam, dem König von Israel, die Meldung:
Amos stiftet gegen dich eine Verschwörung an
inmitten des Hauses Israel.
Das Land kann seine ganzen Reden nicht mehr aushalten.
Denn so hat Amos gesagt:
Durch das Schwert wird Jerobeam sterben,
und Israel muss in die Verbannung ziehen,
hinweg aus seinem Heimatland!
Dann sprach Amazja zu Amos:
Seher, geh fort, flüchte dich ins Land Juda!
Iss dort dein Brot und mach dort den Propheten!
In Betel aber sollst du fortan nicht mehr weissagen;
denn es ist ein königliches Heiligtum und ein Reichstempel!

Amos gab dem Amazja zur Antwort:
Ich bin kein Zunftprophet und kein Prophetenschüler,
sondern ein Hirt bin ich und ein Maulbeerfeigenzüchter.
Doch der Herr nahm mich von der Herde weg,
und der Herr sprach zu mir:
Geh hin und weissage gegen mein Volk Israel!

Nun aber höre das Wort des Herrn!
Du sagst: Weissage nicht gegen Israel
und geifere nicht gegen Isaaks Haus!
Darum spricht der Herr folgendes:
Deine Frau wird in der Stadt zur Dirne,
deine Söhne und Töchter fallen durch das Schwert,
dein Grundbesitz wird mit der Messschnur aufgeteilt,
du selber stirbst in unreinem Land,
und Israel muss in die Verbannung ziehen,
hinweg von seinem Heimatland!

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.