Kategorie:Lektionar:AT:Esra1,1-6

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer unter euch zur Gesamtheit seines Volkes gehört, ziehe hinauf nach Jerusalem und baue das Haus des Herrn.


Lesung aus dem Buch Esra.


Im ersten Jahr des Cyrus, des Königs von Persien,
erweckte der Herr den Geist des Perserkönigs Cyrus,
damit des Herrn Verheißung
aus dem Mund des Jeremias in Erfüllung ginge.
Er verbreitete in seinem ganzen Reich eine Bekanntmachung,
die auch schriftlich erging:
So spricht Cyrus, der König von Persien:
Alle Reiche der Erde hat mir der Herr, der Himmelsgott, verliehen.
Er hat mich beauftragt, ihm ein Haus in Jerusalem zu bauen,
das in Juda liegt.

Wer unter euch zur Gesamtheit seines Volkes gehört,
mit dem sei sein Gott!
Er ziehe hinauf nach Jerusalem in Juda
und baue das Haus des Herrn, des Gottes Israels.
Dieser ist der Gott, der in Jerusalem wohnt.

Jedem, der noch übriggeblieben ist,
sollen an allen Orten, wo immer er als Fremdling weilt,
die Ortsinsassen mit Silber, Gold,
beweglicher Habe und Vieh aushelfen,
ferner mit freiwilligen Gaben
für das Haus Gottes in Jerusalem.

Da machten sich die Familienhäupter von Juda und Benjamin
sowie die Priester und Leviten,
alle, deren Geist Gott erweckt hatte, auf,
um zum Bau des Hauses des Herrn,
der in Jerusalem wohnt, hinaufzuziehen.

Alle ihre Nachbarn halfen ihnen aus mit silbernen Gefäßen,
Gold, beweglicher Habe, Vieh und wertvollen Sachen,
ganz abgesehen von den freiwilligen Gaben.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.