Kategorie:Ordenskatechismus:12.Kapitel:I-203

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

203. Weshalb soll die Ordensperson ihre Gelübde treu beobachten?


Die Ordensperson soll ihre Gelübde treu beobachten, weil dadurch ihr Leben wird
1. zu einer ununterbrochenen Übung der Gottesverehrung und einem immerwährenden geistigen Martyrium,
2. zur Quelle unermesslichen Segens für sie selbst, die heilige Kirche und die ganze Menschheit.

Das Martyrium des Ordenslebens steht dem blutigen Martyrium nicht nach, weil es viel länger dauert.
Die eifrige Ordensperson hat große Aussicht, ohne Fegfeuer in den Himmel zu kommen.
Die Ordensperson muss nach der Profess eifriger sein als vorher und nach der ewigen Profess eifriger als nach der zeitlichen.
Die pflichtvergessene Ordensperson ist eine bedauernswerte Martyrin des Teufels.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.