Kategorie:Ordenskatechismus:15.Kapitel:III-2-e-322

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

322. Woran erkennt man die falsche Freundschaft?


Man erkennt die falsche Freundschaft daran, dass man

1. an verbotenen Orten, zu verbotenen Zeiten oder unter sonstiger Pflichtverletzung zusammenkommt,
2. unnütze oder gar sündhafte Reden führt, besonders wider den Nächsten oder die Oberen,
3. bei Widerwärtigkeiten und Verfolgungen nicht zur Tugendübung mahnt, sondern die Unzufriedenheit noch schürt.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.