Kategorie:Ordenskatechismus:5.Kapitel:II-2-98

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

98. Welchen Wert hat das kirchliche Offizium?


Das kirchliche Offizium hat einen besonders hohen Wert, weil es

1. im Namen der heiligen Kirche Gott vorgetragen wird,
2. im wesentlichen aus Gebeten besteht, die vom Heiligen Geist selbst eingegeben sind,
3. die schönsten und eindringlichsten Lehren enthält,
4. eine Nachahmung der Tätigkeit der Engel im Himmel ist.


Besonders Gott wohlgefällig ist die gemeinschaftliche und chorweise Verrichtung des göttlichen Offiziums. In Bezug darauf vor allem gilt das Wort des göttlichen Heilandes: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“ (Mt 18,20).
Der hl. Leonhard von Porto Maurizio verteilte sich die Geheimnisse des Leidens Christi folgendermaßen auf die einzelnen Horen: er betrachtete bei der ersten Notturn die Fußwaschung, bei der zweiten die Einsetzung des heiligsten Altarssakramentes, bei der dritten das Gebet Christi am Ölberg, bei den Laudes die Gefangennahme und Beschimpfungen vor den einzelnen Gerichtshöfen, bei der Prim die Geißelung, bei der Terz die Dornenkrönung, bei der Sext die Kreuztragung, bei der Non den Todeskampf Jesu am Kreuz, bei der Vesper die fünf Wunden des toten Jesus, bei der Komplet das Begräbnis Jesu.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.