Kategorie:Ordenskatechismus:8.Kapitel:IV-156

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

156. Weshalb sollen wir die allerseligste Jungfrau Maria eifrig verehren?


Wir sollen die allerseligste Jungfrau Maria eifrig verehren,

1. weil sie die Mutter Gottes und auch unsere Mutter ist,
2. weil sie alle Engel und Heiligen an Gnade und Heiligkeit weit übertrifft,
3. weil sie durch ihre Fürbitte am meisten bei Gott vermag.


Sie selbst sprach: „Siehe, von nun an werden mich selig preisen alle Geschlechter; denn Großes hat an mir getan, der mächtig ist“ (Lk 1,48-49). In der Verehrung Mariens geben uns die Heiligen, vor allem die heilige Kirche, ja in gewissem Sinne die heiligste Dreifaltigkeit selbst das beste Beispiel. „Du Gott des Vaters Tochter bist, du wahre Mutter Jesu Christ´, du Braut des Heil´gen Geistes.“
Maria ist nach Christus das erhabenste Vorbild jeglicher Tugend: der Frömmigkeit, Reinheit, Demut, der Geduld, des Starkmutes und vor allem der heiligen Gottes- und Nächstenliebe.
Jesus hat uns am Kreuz seine Mutter zu unserer Mutter gegeben: „Sohn, siehe da deine Mutter; Weib, siehe da deinen Sohn.“
Ein Diener Mariens geht nicht verloren (hl. Bernhard).
Es ist noch nie erhört worden, dass jemand zu Maria seine Zuflucht genommen hätte, ohne erhört worden zu sein.
Eine wahre und echte Andacht zu Maria ist ein deutliches Zeichen der Auserwählung.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.