Kategorie:Stundenbuch:Advent:3.Woche:Mittwoch

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Nach dem 16. Dezember alles vom Kalendertag!

Lesehore

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.


  • Antiphon
    • 1. Von deiner Huld, o Herr, will ich ewig singen, bis zum fernsten Geschlecht will ich laut deine Treue verkünden.
    • 2. Der Sohn Gottes ist dem Fleische nach geboren als Nachkomme Davids.
    • 3. Ich habe David, meinem Knecht, geschworen: Sein Geschlecht soll bleiben auf ewig.


(V: Herr, deine Worte bringen Erleuchtung.
R: Den Unerfahrenen schenken sie Einsicht.)


Lesung 3. Woche Mittwoch

Oration wie in den Laudes.

Invitatorium

  • V: Herr, öffne meine Lippen.
    R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.

Laudes

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Antiphon
    • 1. Herr, erfreue deinen Knecht ich erhebe meine Seele zu dir.
      Mittwoch vor dem 24. Dezember:
      Von Zion kommt der allmächtige Gott. Er wird sein Volk erlösen.
    • 2. Selig, wer rechtschaffen lebt und die Wahrheit sagt.
      Mittwoch vor dem 24. Dezember:
      Um Zions willen kann ich nicht schweigen, bis sein Gerechter aufstrahlt wie das Licht.
    • 3. Freut euch, jubelt und singt, jauchzt vor dem Herrn, dem König.
      Mittwoch vor dem 24. Dezember:
      Der Geist des Herrn ruht auf mir. Der Herr hat mich gesandt, den Armen das Evangelium zu verkünden.
  • Responsorium
    • R: Über dir, Jerusalem, erstrahlt der Herr, * er geht auf über dir gleich der Sonne. -R
      V: Und seine Herrlichkeit erscheint über dir. * Er geht auf über dir gleich der Sonne.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Benedictus
    • Antiphon
      • Tröstet, ja, tröstet mein Volk! – so spricht der Herr, euer Gott.
      • Lk 1,68-79
  • Bitten
    • Gepriesen sei das Wort Gottes, das unter uns gewohnt hat, damit wir seine Herrlichkeit schauen. Zu ihm lasst uns beten:

R: Zeige uns deine Herrlichkeit.


Immanuel, du führst die Welt zu ihrem Ziel;
- führe uns durch diesen Tag.


Du urteilst nicht nach dem Augenschein,
- sieh auf unseren Willen zum Guten.


Hilf uns Neid und Rache überwinden;
- hilf uns einander vergeben.


Wenn du einst wiederkommst,
- dann gib, dass wir mit Zuversicht vor dein Angesicht treten können.

  • Vater unser
  • Oration
    • Allmächtiger Gott, gib, dass wir die Ankunft deines Sohnes mit Freude erwarten. Sie schenke uns in diesem Leben heilende Kraft und in der Ewigkeit den verheißenen Lohn. Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.

Terz


  • Lesung
    • Jes 2,11
    • V: Die Völker werden deinen Namen fürchten.
      R: Und alle Könige der Erde deine Herrlichkeit.
  • Oration
    • Allmächtiger Gott, gib, dass wir die Ankunft deines Sohnes mit Freude erwarten. Sie schenke uns in diesem Leben heilende Kraft und in der Ewigkeit den verheißenen Lohn. Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.



Sext


  • Lesung
    • Jes 12,2
    • V: Herr, denk an uns aus Liebe zu deinem Volk.
      R: Komm und bring uns Hilfe.
  • Oration
    • Herr, unser Gott, bereite durch das Wirken deiner Gnade unser Herz, damit wir bei der Ankunft deines Sohnes würdig sind, am himmlischen Gastmahl teilzunehmen und aus seiner Hand die Speise des ewigen Lebens zu empfangen. Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.



Non

  • Lesung
    • Dan 9,19
    • V: Komm, Herr, und säume nicht.
      R: Tilge die Schuld deines Volkes.
  • Oration
    • Allmächtiger Gott, gib, dass wir die Ankunft deines Sohnes mit Freude erwarten. Sie schenke uns in diesem Leben heilende Kraft und in der Ewigkeit den verheißenen Lohn. Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.



Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Antiphon
    • 1. Die mit Tränen säen, werden mit Jubel ernten.
      Mittwoch vor dem 24. Dezember:
      Vom Zion kommt der allmächtige Gott. Er wird sein Volk erlösen.
    • 2. Herr, erbaue uns das Haus und bewache die Stadt.
      Mittwoch vor dem 24. Dezember:
      Um Zions willen kann ich nicht schweigen, bis sein Gerechter aufstrahlt wie das Licht.
    • 3. Er ist der Erstgeborene der ganzen Schöpfung, in allem hat er den Vorrang.
      Mittwoch vor dem 24. Dezember:
      Der Geist des Herrn ruht auf mir. Der Herr hat mich gesandt, den Armen das Evangelium zu verkünden.
  • Responsorium
    • R: Der du auf den Kerubim thronst, erscheine. * Erwecke deine Macht und komm. -R
      V: Laß dein Angesicht leuchten, dann ist uns geholfen. * Erwecke deine Macht und komm.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Magnificat
    • Antiphon
      • Du bist es, der kommen soll, der Herr, den wir erwarten. Du wirst dein Volk erretten.
      • Lk 1,46-55


  • Fürbitten
    • Laßt uns beten zu Gott, der seinen Sohn gesandt hat, um der Welt den Frieden zu bringen:

R: Dein Reich komme.


Gott und Vater, schau gnädig auf deine Kirche,
- suche heim den Weinberg, den deine Hand gepflanzt hat.


Gedenke aller Kinder Abrahams;
- erfülle die Verheißungen, die du den Vätern gegeben hast.


Schau gnädig auf die Völker der Erde,
- dass sie dich preisen um deiner Barmherzigkeit willen.


Komm und besuche deine Herde,
- führe alle zusammen, die zu dir gehören.


Gedenke derer, die in deinem Frieden aus dieser Welt geschieden sind,
- nimm sie auf in deine Herrlichkeit.

  • Vater unser
  • Oration
    • Allmächtiger Gott, gib, dass wir die Ankunft deines Sohnes mit Freude erwarten. Sie schenke uns in diesem Leben heilende Kraft und in der Ewigkeit den verheißenen Lohn. Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.

Komplet

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile, mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


An dieser Stelle wird eine Gewissenserforschung empfohlen.


  • Schuldbekenntnis
    • Ich bekenne Gott, dem Allmächtigen, und allen Brüdern und Schwestern, daß ich Gutes unterlassen und Böses getan habe - ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken - (alle schlagen an die Brust) durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld. Darum bitte ich die selige Jungfrau Maria, alle Engel und Heiligen und euch, Brüder und Schwestern, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.
  • Vergebungsbitte
    • Der allmächtige Gott erbarme sich unser. Er lasse uns die Sünden nach und führe uns zum ewigen Leben. R Amen.


  • Responsorium
    • Herr, auf dich vertraue ich, * in deine Hände lege ich mein Leben. R
      V: Laß leuchten über deinem Knecht dein Antlitz, hilf mir in deiner Güte. * In deine Hände lege ich mein Leben.
      Ehre sei dem Vater. - R
  • Antiphon
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden. (O: Halleluja)
    • Nunc Dimittis: Lk 2,29-32


  • Oration
    • Herr, Jesus Christus, du bist gütig und von Herzen demütig. Das Joch, das du denen auflegst, die dir nachfolgen, ist nicht drückend, und deine Last ist leicht. Nimm gnädig an, was wir uns heute vorgenommen und was wir vollbracht haben. Erneuere uns durch die Ruhe der Nacht und mache uns morgen eifriger in deinem Dienst. Der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit.

Eine ruhige Nacht und ein gutes Ende gewähre uns der allmächtige Herr. R: Amen.


  • Marianische Antiphon
    • Erhabne Mutter des Erlösers,
      du allezeit offene Pforte des Himels
      und Stern des Meeres,
      komm, hilf deinem Volke,
      das sich müht, vom Fall aufzustehn.
      Du hast geboren, der Natur zum Staunen,
      deinen heiligen Schöpfer.
      Unversehrte Jungfrau,
      die du aus Gabriels Munde
      nahmst das selige Ave,
      o erbarme dich der Sünder.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.