Kategorie:Stundenbuch:Hymnus/Vesper/Fastenzeit

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hymnen zur Vesper in der Fastenzeit

Nun ist sie da, die rechte Zeit,

die Gottes Huld uns wieder schenkt,
nun ist er da, der Tag des Heils,
erfüllt von Christi hellem Licht.


Jetzt soll sich unser ganzes Herz
durch Fasten und Gebet erneun,
und durch Entsagung werde stark,
was müde ist und schwach und krank.


Laß uns, o Herr, mit Geist und Leib
das Werk der Buße freudig tun,
daß wir den Übergang bestehn
zum Pascha, das kein Ende kennt.


Dir, höchster Gott, Dreifaltigkeit,
lobsinge alles, was da lebt.
Laß uns, durch deine Gnade neu,
dich preisen durch ein neues Lied.

Vernimm, du guter Schöpfergott,
in Gnade unser lautes Flehn.
Durch vierzig Tage steigt es auf:
Herr, wende uns dein Antlitz zu!


Du kennst die Herzen, milder Herr,
du weißt, wie schwach wir Menschen sind.
Voll Reue flüchten wir zu dir:
Vergib uns gnädig unsre Schuld.


Wir haben wahrlich oft gefehlt
und vieles Gute nicht getan.
Nun schaffe deinem Namen Preis:
Verleih uns Schwachen neue Kraft.


Wenn wir durch Fasten unsern Leib
jetzt läutern durch Enthaltsamkeit,
dann gib, daß sich auch unser Geist
im rechten Tun vor dir bewährt.


Dir, höchster Gott, Dreifaltigkeit,
lobsinge alles, was da lebt.
Laß uns, durch deine Gnade neu,
dich preisen durch ein neues Lied.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.