Kategorie:Stundenbuch:Jahreskreis:12.Woche:Sonntag

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.




  • Antiphon
    • 1. Jerusalem, du starke Stadt, Friede wohne in deinen Mauern. Halleluja.
    • 2. Vom frühen Morgen bis zur Nacht hofft meine Seele auf den Herrn. Halleluja.
    • 3. Vor dem Namen Jesu soll jedes Knie sich beugen im Himmel und auf Erden. Halleluja.
  • Responsorium
    • R: Der Name des Herrn sei gepriesen * vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Untergang. -R
      V: Seine Herrlichkeit überragt die Himmel. * Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Untergang.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Magnificat
    • Antiphon
      • Lesejahr A: Rühmt den Namen des Herrn; er rettet das Leben der Armen.
        Lesejahr B: Wer verschloß das Meer mit Toren, wer bändigte den Stolz seiner Wogen? Wer anders als der Herr.
        Lesejahr C: Sie schauen auf zu dem, den sie durchbohrten; sie halten Klage wie um den einzigen Sohn.
      • Lk 1,46-55


  • Bitten
    • Laßt uns beten zu Jesus Christus, der Hoffnung aller, die zu ihm rufen:

R: Erhöre uns, Christus.


Du bist das geopferte Lamm;
- erbarme dich der Kirche, die deiner Heilstaten gedenkt.


Du bist der treue Zeuge;
- mach die Verkünder des Evangeliums treu in ihrem Dienst.


Du bist der König des Friedens;
- öffne die Augen der Regierenden für die Not der Armen.


Du bist der Heiland aller Menschen;
- verhilf den Unterdrückten zu ihrem Recht.


Du bist der Erstgeborene von den Toten;
- schenke unseren Toten Gemeinschaft mit dir und deinen Heiligen.

  • Vater unser
  • Oration
    • Heiliger Gott, gib, daß wir deinen Namen allezeit fürchten und lieben. Denn du entziehst keinem deine väterliche Hand, der fest in deiner Liebe verwurzelt ist. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Lesehore

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.




  • Antiphon
    • 1. Wer darf hinaufziehen zum Berg des Herrn, wer darf stehen an seiner heiligen Stätte? Halleluja.
    • 2. Ihr Völker, preist unseren Gott, er erhält uns am Leben. Halleluja.
    • 3. Die ihr Gott fürchtet, kommt alle und hört; ich will euch erzählen, was der Herr mir getan. Halleluja

Versikel, Lesungen und Responsorium siehe Lektionar.
Oration wie in den Laudes.

(V: Lebendig ist das Wort Gottes und voll Kraft.
R: Schärfer als jedes zweischneidige Schwert.)

Invitatorium

  • V: Herr, öffne meine Lippen.
    R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.
  • Antiphon
    • .Wir sind das Volk des Herrn, die Herde seiner Weide; kommt, wir beten ihn an! Halleluja.


Laudes

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.



  • Antiphon
    • 1. Danket dem Herrn, denn seine Huld währt ewig. Halleluja.
    • 2. Preiset den Herrn, ihr seine Werke alle. Halleluja.
    • 3. Alles, was atmet, lobe den Herrn. Halleluja.
  • Responsorium
    • R: Wir preisen dich, Herr, unser Gott, * und rufen deinen Namen an. -R
      V: Wir verkünden deine Wunder. * Und rufen deinen Namen an.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Benedictus
    • Antiphon
      • Lesejahr A: Was ich euch im Dunkeln sage, das verkündet am hellen Tag.
        Lesejahr B: Jesus stand auf und drohte dem Wind und dem See. Da legte sich der Wind, und es ward große Stille.
        Lesejahr C: Der Menschensohn muß vieles erleiden: Man wird ihn verwerfen und töten, doch er wird auferstehn am dritten Tag.
      • Lk 1,68-79
  • Bitten
    • Gepriesen sei der allmächtige und gütige Gott, der weiß, was uns not tut. Zu ihm lasst uns beten:

R: Gott, auf dich vertrauen wir.


Du hast uns Sünder in deine Nähe gerufen;
- gib, dass wir dich erkennen und dir dienen.


Du hast uns das Tor deines Erbarmens geöffnet;
- laß nicht zu, dass wir vom Weg des Lebens abweichen.


Du rufst heute dein Volk zusammen;
- mach uns zu einer Gemeinschaft des Gebetes und der Liebe.


Wir gedenken heute der Auferstehung deines Sohnes;
- laß uns diesen Tag als Tag des Dankes und der Freude feiern.

  • Vater unser
  • Oration
    • Heiliger Gott, gib, daß wir deinen Namen allezeit fürchten und lieben. Denn du entziehst keinem deine väterliche Hand, der fest in deiner Liebe verwurzelt ist. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Terz

  • Antiphon
    • 1. Wer von diesem Brot isst, wird leben in Ewigkeit. Halleluja.
    • 2. Der Herr wird kommen und in Herrlichkeit erscheinen inmitten seiner Heiligen. Halleluja.
    • 3. Legt Gelübde ab dem Herrn, eurem Gott, und bringt ihm Gaben. Halleluja.
  • Lesung
    • 1Kor 6,19-20
    • V: Meine Seele verzehrt sich in Sehnsucht nach dem Tempel des Herrn.
      R: Mein Herz und mein Leib jauchzen ihm zu, ihm, dem lebendigen Gott.
  • Oration
    • Heiliger Gott, gib, daß wir deinen Namen allezeit fürchten und lieben. Denn du entziehst keinem deine väterliche Hand, der fest in deiner Liebe verwurzelt ist. Darum bitten wir durch Jesus Christus.



Sext

  • Antiphon
    • 1. Wer von diesem Brot isst, wird leben in Ewigkeit. Halleluja.
    • 2. Der Herr wird kommen und in Herrlichkeit erscheinen inmitten seiner Heiligen. Halleluja.
    • 3. Legt Gelübde ab dem Herrn, eurem Gott, und bringt ihm Gaben. Halleluja.


  • Lesung
    • Dtn 10,12
    • V: Herr, wer darf Gast sein in deinem Zelt?
      R: Wer makellos lebt und von Herzen die Wahrheit sagt.
  • Oration
    • Heiliger Gott, gib, daß wir deinen Namen allezeit fürchten und lieben. Denn du entziehst keinem deine väterliche Hand, der fest in deiner Liebe verwurzelt ist. Darum bitten wir durch Jesus Christus.



Non

  • Antiphon
    • 1. Wer von diesem Brot isst, wird leben in Ewigkeit. Halleluja.
    • 2. Der Herr wird kommen und in Herrlichkeit erscheinen inmitten seiner Heiligen. Halleluja.
    • 3. Legt Gelübde ab dem Herrn, eurem Gott, und bringt ihm Gaben. Halleluja.
  • Lesung
    • Hld 8,6b-7
    • V: Ich will dich lieben, Herr, meine Stärke.
      R: Gott, du mein Fels, meine Burg und mein Retter.
  • Oration
    • Heiliger Gott, gib, daß wir deinen Namen allezeit fürchten und lieben. Denn du entziehst keinem deine väterliche Hand, der fest in deiner Liebe verwurzelt ist. Darum bitten wir durch Jesus Christus.



2. Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.



  • Antiphon
    • 1. Dein ist die Herrschaft am Tag deiner Macht; ich habe dich gezeugt noch vor dem Morgenstern. Halleluja.
    • 2. Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; sie werden gesättigt. Halleluja.
    • 3. Preist unseren Gott, ihr seine Knechte und alle, die ihn fürchten, Große und Kleine. Halleluja.
  • Responsorium
    • R: Groß ist unser Herr, * seine Macht ist gewaltig. -R
      V: Unermeßlich ist seine Weisheit. * Seine Macht ist gewaltig.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Magnificat
    • Antiphon
      • Lesejahr A: Wer sich zu mir bekennt vor den Menschen, zu dem will auch ich mich bekennen vor meinem Vater im Himmel.
        Lesejahr B: Große Furcht ergriff die Jünger. Sie sagten zueinander: Was ist das für ein Mensch, dem sogar Wind und Meer gehorchen?
        Lesejahr C: Wer mein Jünger sin will, der verleugne sich selbst, er nehme täglich sein Kreuz auf sich und folge mir nach.
      • Lk 1,46-55


  • Fürbitten
    • Laßt uns beten zu Gott, unserem Vater, von dem alles Gute kommt:

R: Herr, erhöre unser Gebet.


Du hast deinen Sohn gesandt, damit auf der ganzen Erde dein Name verherrlicht wird;
- laß das Zeugnis der Kirche zu allen Menschen dringen.


Du lehrst deine Gemeinde durch dein Wort;
- forme ihr Leben nach deiner Weisung.


Du liebst den Frieden und die Gerechtigkeit;
- öffne den unterdrückten Völkern den Weg zur Freiheit.


Du richtest die Gebeugten auf;
- schenke den Kranken Gesundheit und beschütze die Heimatlosen.


Gedenke der Verstorbenen, die in deinem Frieden entschlafen sind;
- laß sie durch Christus auferstehen zum ewigen Leben.

  • Vater unser
  • Oration
    • Heiliger Gott, gib, daß wir deinen Namen allezeit fürchten und lieben. Denn du entziehst keinem deine väterliche Hand, der fest in deiner Liebe verwurzelt ist. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Komplet

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile, mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


An dieser Stelle wird eine Gewissenserforschung empfohlen.


  • Schuldbekenntnis
    • Ich bekenne Gott, dem Allmächtigen, und allen Brüdern und Schwestern, daß ich Gutes unterlassen und Böses getan habe - ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken - (alle schlagen an die Brust) durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld. Darum bitte ich die selige Jungfrau Maria, alle Engel und Heiligen und euch, Brüder und Schwestern, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.
  • Vergebungsbitte
    • Der allmächtige Gott erbarme sich unser. Er lasse uns die Sünden nach und führe uns zum ewigen Leben. R Amen.
  • Antiphon
    • Mit seinen Flügeln beschirmt dich der Herr; du brauchst dich nicht zu fürchten vor dem Schrecken der Nacht..
    • Ps 91


  • Responsorium
    • Herr, auf dich vertraue ich, * in deine Hände lege ich mein Leben. R
      V: Laß leuchten über deinem Knecht dein Antlitz, hilf mir in deiner Güte. * In deine Hände lege ich mein Leben.
      Ehre sei dem Vater. - R
  • Antiphon
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden. (O: Halleluja)
    • Nunc Dimittis: Lk 2,29-32
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden. (O: Halleluja)


  • Oration
    • Allmächtiger Gott, wir haben heute das Geheimnis unseres Herrn gefeiert. Am Abend rufen wir zu dir: Bewahre uns in dieser Nacht vor allem Bösen. Laß uns in deinem Frieden ruhen und morgen den neuen Tag mit deinem Lob beginnen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
    • An Hochfesten außerhalb des Sonntags:
    • Herr und Gott, kehre ein in dieses Haus und halte alle Nachstellungen des Feindes von ihm fern. Deine heiligen Engel mögen darin wohnen und uns im Frieden bewahren. Und dein Segen sei über uns allezeit. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Eine ruhige Nacht und ein gutes Ende gewähre uns der allmächtige Herr. R: Amen.

  • Marianische Antiphon
    • Sei gegrüßt, o Königin,
      Mutter der Barmherzigkeit;
      unser Leben, unsre Wonne
      und unsre Hoffnung sei gegrüßt!
      Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas;
      zu dir seufzen wir
      trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen.
      Wohlan denn, unsere Fürsprecherin,
      wende deine barmherzigen Augen uns zu
      und nach diesem Elend zeige uns Jesus,
      die gebenedeite Frucht deines Leibes!
      O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria!

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.