Kategorie:Stundenbuch:Jahreskreis:13.Woche:Dienstag

Aus Vulgata
Version vom 6. November 2011, 16:21 Uhr von Sr.theresia (Diskussion | Beiträge) (Komplet)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lesehore

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.


  • Antiphon
    • 1. Der Herr verschafft den Armen ihr Recht.
    • 2. Herr, du schaust auf Unheil und Kummer, du bist den Verwaisten ein Helfer.
    • 3. Die Worte des Herrn sind lautere Worte, Silber, geschmolzen im Ofen.


Versikel, Lesungen und Responsorium siehe Lektionar.
Oration wie in den Laudes.

(V: Die Demütigen leitet der Herr nach seinem Recht.
R: Die Gebeugten lehrt er seinen Weg.)

Invitatorium

  • V: Herr, öffne meine Lippen.
    R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.
  • Antiphon
    • . Ein großer König ist der Herr; kommt, wir fallen vor ihm nieder!


Laudes

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


  • Hymnus:

Schon zieht herauf des Tages Licht,
wir flehn zu Gott voll Zuversicht:
Bewahre uns an diesem Tag,
vor allem, was uns schaden mag.


Bezähme unsrer Zunge Macht,
dass sie nicht Haß und Streit entfacht;
laß unsrer Augen hellen Schein
durch Böses nicht verdunkelt sein.


Rein sei das Herz und unversehrt
und allem Guten zugekehrt.
Und gib uns jeden Tag das Brot
für unsre und der Brüder Not.


Senkt sich hernieder dann die Nacht
und ist das Tagewerk vollbracht,
sei dir all unser Tun geweiht
zum Lobe deiner Herrlichkeit.


Dich, Vater, Sohn und Heil´ger Geist,
voll Freude alle Schöpfung preist,
der jeden neuen Tag uns schenkt
und unser ganzes Leben lenkt.



  • Antiphon
    • 1. Wer reine Hände hat und ein lauteres Herz, darf hinaufziehen zum Berg des Herrn.
    • 2. Preist den Herrn der Gerechtigkeit, rühmt den ewigen König.
    • 3. Ihr Gerechten, jubelt vor dem Herrn; für die Frommen ziemt es sich, Gott zu loben.
  • Responsorium
    • R: Gott ist mein Helfer, * auf ihn allein will ich vertrauen. -R
      V: Meine Zuflucht und mein Retter. * Auf ihn allein will ich vertrauen.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Benedictus
    • Antiphon
      • Einen starken Retter hat der Herr uns erweckt, wie er verheißen hat durch den Mund seiner Propheten.
      • Lk 1,68-79
  • Bitten
    • Gepriesen sei Jesus Christus, unser Hoherpriester. Zu ihm lasst uns beten:

R: Herr, unser Gott und Heiland.


Du hast uns Anteil an deinem Priestertum gegeben;
- hilf uns, das Opfer des Lobes darzubringen.


Gib, dass wir deine Gebote halten,
- damit wir in dir bleiben und du in uns.


Schenke uns die Gabe der Weisheit,
- damit wir den Auftrag dieses Tages erkennen.


Gib, dass wir heute niemand kränken
- und gut sind zu allen, die mit uns leben.

  • Vater unser
  • Oration
    • Herr, neige dein Ohr und vernimm das Morgengebet deiner Gläubigen. Erhelle und heile, was in der Tiefe unseres Herzens krank ist, damit kein Begehren uns in seinem Bann gefangenhält, die wir erleuchtet wurden durch das Licht der himmlischen Gnade. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Terz

  • Antiphon
    • 1. Selig, die leben nach der Weisung des Herrn.
    • 2. Mein Herz frohlockt über deine Hilfe.
    • 3. Alle waren in Schuld verstrickt, doch Gott hat sich aller erbarmt.
  • Lesung
    • Jer 17,7-8
    • V: Den Redlichen versagt der Herr kein Gut.
      R: Herr, der Heerscharen, wohl dem, der dir vertraut.
  • Oration
    • Allmächtiger, ewiger Gott. Um die dritte Stunde hast du deinen Heiligen Geist über die Apostel ausgegossen. Sende den Geist der Liebe auch in unser Herz, damit wir in Treue für dich Zeugnis geben vor den Menschen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Sext

  • Antiphon
    • 1. Selig, die leben nach der Weisung des Herrn.
    • 2. Mein Herz frohlockt über deine Hilfe.
    • 3. Alle waren in Schuld verstrickt, doch Gott hat sich aller erbarmt.
  • Lesung
    • Spr 3,13-15
    • V: Ein lauteres Herz gefällt dir, o Herr.
      R: In der Stille lehrst du mich Weisheit.
  • Oration
    • Gütiger Gott, als Petrus um die sechste Stunde betete, hast du ihn belehrt, dass das Heil allen Völkern zuteil werden soll. Bewirke durch deine Gnade, dass unser Tagewerk dir gefällt und dem Heilsplan deiner Liebe dient. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Non

  • Antiphon
    • 1. Selig, die leben nach der Weisung des Herrn.
    • 2. Mein Herz frohlockt über deine Hilfe.
    • 3. Alle waren in Schuld verstrickt, doch Gott hat sich aller erbarmt.
  • Lesung
    • Ijob 5,17-18
    • V: Handle an deinem Knecht nach deiner Huld.
      R: Lehre mich deine Gesetze.
  • Oration
    • Gott, um die neunte Stunde hast du dem Hauptmann Kornelius deinen Engel geschickt, dass er ihm den Weg des Heiles weise. Mach uns bereit, in der Gemeinschaft der Kirche mitzuwirken an der Rettung der Menschen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.


Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


  • Hymnus:

Des Himmels Schöpfer und ihr Herr
du hast geschieden Meer und Land;
du hast die Flut zurückgedämmt
und gabst der Erde festen Grund,


dass sie uns sprieße gute Saat
und schön sei durch der Blumen Pracht,
dass sie, von reifen Früchten schwer,
uns Nahrung geb´ zur rechten Zeit.


Des Herzens Erdreich ist versengt:
Im Tau der Gnade schaff es neu.
Es öffne, Herr, sich deinem Wort
Und nehm´ die Saat in Freuden auf.


Dies schenk uns, Vater voller Macht,
Und du, sein Sohn und Ebenbild,
Die ihr in Einheit mit dem Geist
Die Schöpfung zur Vollendung führt. Amen.


  • Antiphon
    • 1. Der Herr hat seinem Gesalbten den Sieg verliehen.
    • 2. Herr, deiner siegreichen Kraft wollen wir singen und spielen.
    • 3. Du hast uns, Herr, zu Königen gemacht und zu Priestern für unseren Gott.
  • Responsorium
    • R: Fest wie der Himmel steht dein Wort, * dein Wort, o Gott, bleibt ewig. -R
      V: Deine Treue währt durch alle Geschlechter. * Dein Wort, o Herr, bleibt ewig.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Magnificat
    • Antiphon
      • Mein Geist jubelt über Gott, meinen Herrn und meinen Retter.
      • Lk 1,46-55


  • Bitten
    • Laßt uns beten zu Jesus Christus, dem Heiland der Welt:

R: Herr, erhöre uns.


Schau gnädig herab auf die Völker der Erde
- und stehe denen bei, die für sie Verantwortung tragen.


Du hast uns die Freiheit der Kinder Gottes erworben;
- erlöse die Menschen aus der Knechtschaft der Sünde.


Segne die Kinder 8dieser Gemeinde)
- und laß sie zu guten Christen heranwachsen.


Gib den jungen Menschen (unserer Gemeinde) das Verlangen, das Rechte zu tun
- und dir zu folgen, wenn du sie rufst.


Nimm unsere Verstorbenen auf in dein Reich
- und stärke in uns die Hoffnung auf das ewige Leben.

  • Vater unser
  • Oration
    • Wir danken dir, allmächtiger Vater, für diesen Abend. Voll Vertrauen heben wir unsere Hände zu dir empor; nimm unser Beten an als ein Opfer, das dir gefällt. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Komplet

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile, mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


An dieser Stelle wird eine Gewissenserforschung empfohlen.


  • Schuldbekenntnis
    • Ich bekenne Gott, dem Allmächtigen, und allen Brüdern und Schwestern, daß ich Gutes unterlassen und Böses getan habe - ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken - (alle schlagen an die Brust) durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld. Darum bitte ich die selige Jungfrau Maria, alle Engel und Heiligen und euch, Brüder und Schwestern, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.
  • Vergebungsbitte
    • Der allmächtige Gott erbarme sich unser. Er lasse uns die Sünden nach und führe uns zum ewigen Leben. R Amen.
  • Antiphon
    • Verbirg dein Antlitz nicht vor mir; auf dich, o Herr, vertraue ich.
    • Ps 143,1-11
  • Responsorium
    • Herr, auf dich vertraue ich, * in deine Hände lege ich mein Leben. R
      V: Laß leuchten über deinem Knecht dein Antlitz, hilf mir in deiner Güte. * In deine Hände lege ich mein Leben.
      Ehre sei dem Vater. - R
  • Antiphon
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden. (O: Halleluja)
    • Nunc Dimittis: Lk 2,29-32
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden. (O: Halleluja)


  • Oration
    • Herr, gütiger Vater, sei du unsere Leuchte im Dunkel der Nacht. Gib, dass wir in Frieden schlafen, damit wir uns beim Anbruch des neuen Tages in deinem Namen freudig erheben. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Eine ruhige Nacht und ein gutes Ende gewähre uns der allmächtige Herr. R: Amen.

  • Marianische Antiphon
    • Sei gegrüßt, o Königin,
      Mutter der Barmherzigkeit;
      unser Leben, unsre Wonne
      und unsre Hoffnung sei gegrüßt!
      Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas;
      zu dir seufzen wir
      trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen.
      Wohlan denn, unsere Fürsprecherin,
      wende deine barmherzigen Augen uns zu
      und nach diesem Elend zeige uns Jesus,
      die gebenedeite Frucht deines Leibes!
      O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria!

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.