Kategorie:Stundenbuch:Weihnachten:11.Januar

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lesehore

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.




Antiphon
  • Montag:
    • 1. Wende dein Ohr mir zu, erlöse mich bald.
    • 2. Laß dein Angesicht leuchten über deinem Knecht.
    • 3. Gepriesen sei der Herr, der wunderbar an mir gehandelt hat.


(V: Führe mich in deiner Treue und lehre mich.
R: Denn du bist der Gott meines Heiles.)

siehe Lektionar: Versikel, Lesungen und Responsorium

  • Dienstag:
    • 1. Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertrau ihm; er wird es fügen.
    • 2. Meide das Böse und tu das Gute; der Herr verlässt seine Frommen nicht.
    • 3. Hoffe auf den Herrn und bleib auf seinem Weg.

(V: Lehre mich Erkenntnis und rechtes Urteil.
R: Ich vertraue auf deine Gebote.)

siehe Lektionar: Versikel, Lesungen und Responsorium


  • Mittwoch:
    • 1. Wir seufzen in unserem Herzen und warten auf die Erlösung unseres Leibes.
    • 2. Höre mein Gebet, o Herr, und schweige nicht zu meinen Tränen.
    • 3. Auf Gottes Huld vertraue ich immer und ewig.

(V: Ich hoffe auf den Herrn.
R: Ich warte voll Vertrauen auf sein Wort.)

siehe Lektionar: Versikel, Lesungen und Responsorium

  • Donnerstag:
    • 1. Du hast uns gerettet, Herr, wir preisen deinen Namen auf ewig.
    • 2. Verschone dein Volk, o Herr; gib dein Erbe nicht der Schande preis.
    • 3. Steh auf und hilf uns, Herr; in deiner Huld erlöse uns.

(V: Herr, zu wem sollen wir gehen?
R: Du hast Worte des ewigen Lebens.)

siehe Lektionar: Versikel, Lesungen und Responsorium

  • Freitag:
    • 1. Schwer lastet deine Hand auf mir, strafe mich nicht in deinem Zorn.
    • 2. All mein Sehnen, Herr, liegt offen vor dir, mein Seufzen ist dir nicht verborgen.
    • 3. Ich bekenne dir meine Schuld; verlaß mich nicht, Herr, du mein Heil.

(V: Nach deiner Hilfe sehnt sich meine Seele.
R: Meine Augen sehnen sich nach deiner Verheißung.)

siehe Lektionar: Versikel, Lesungen und Responsorium


  • Samstag:
    • 1. Herr, denk an uns, komm und bring uns Hilfe.
    • 2. Hüte dich, den Bund zu vergessen, den der Herr, dein Gott, mit dir geschlossen hat!
    • 3. Hilf uns, Herr, unser Gott, führe uns aus den Völkern zusammen!


(V: Zeige mir, Herr, deine Wege.
R: Lehre mich deine Pfade..)

siehe Lektionar: Versikel, Lesungen und Responsorium


Oration:

    • Allherrschender Gott, durch den Stern, dem die Weisen gefolgt sind, hast du am heutigen Tag den Heidenvölkern deinen Sohn geoffenbart. Auch wir haben dich schon im Glauben erkannt. Führe uns vom Glauben zur unverhüllten Anschauung deiner Herrlichkeit. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Invitatorium

  • V: Herr, öffne meine Lippen.
    R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.

Laudes

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


Hymnus



* Antiphon
  • Montag:
    • 1. Wann darf ich kommen und Gottes Antlitz schauen?
    • 2. Zeige uns, Herr, das Licht deines Erbarmens.
    • 3. Sei gepriesen, o Herr, am Gewölbe des Himmels.
*Donnerstag:
  • Responsorium
    • R: Alle Könige müssen ihm huldigen, alle Völker ihm dienen. * Halleluja, halleluja. -R
      V: Sein Name wird ewig bestehen, seine Herrlichkeit erfüllt die Erde. * Halleluja, halleluja.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Bitten
    • Gepriesen sei Jesus Christus, der gekommen ist, die Welt zu erneuern. Zu ihm lasst uns beten:

R: Herr, schenke uns dein Heil.


Du bist Mensch geworden, um uns Anteil an deinem göttlichen Leben zu geben;
- lass uns dir danken für dein Wort und dein Sakrament.


Dich hat die reine Jungfrau Maria geboren;
- auf ihre Fürbitte schenke uns dein Heil.


Du kamst zur Erde wie der Tau aus der Höhe;
- erquicke unser Herz mit deinem Wort.


Wir haben den Anfang deines irdischen Lebens gefeiert;
- lass uns dir heute folgen auf deinem Weg.



  • Vater unser
  • Oration
    • Heiliger Gott, in Christus hast du den Völkern deine ewige Herrlichkeit geoffenbart. Gib uns die Gnade, das Geheimnis unseres erlösers immer tiefer zu erfassen, damit wir durch ihn zum unvergänglichen Leben gelangen, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Terz/Sext/Non



Psalmen


* Lesung
  • Zur Terz:
    • Jer 31,7b-8a
    • V: Er ist auf Erden erschienen.
      R: Er hat mit den Menschen gelebt.
  • Zur Sext:
    • Jer 31,11-12
    • V: Die Völker schauen auf den Gerechten.
      R: Alle Könige den Herrn der Herrlichkeit.
  • Zur Non:
    • Sach 8,7-8
    • V: Ihr Völker, preist unsern Gott.
      R: Erhebt die Stimme zu seinem Lob.

Oration siehe Laudes:



Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


Antiphon


  • Responsorium
    • R: In ihm sind gesegnet alle Völker der Erde. * Halleluja, halleluja. -R
      V: Alle Stämme sollen ihn preisen. * Halleluja, halleluja.
      Ehre sei dem Vater. -R


  • Fürbitten
    • Laßt uns beten zu Gott dem Vater, der Christus zum Licht der Völke gemacht hat:

R: Wir bitten dich, erhöre uns.

Herr, unser Gott, breite deine Kirche aus über die ganze Erde,
- damit die Herrlichkeit deines Sohnes offenbar wird.

Du hast die Weisen zu Christus geführt;
- offenbare deinen Sohn allen, die nach der Wahrheit suchen.


Rufe alle Völker in dein Licht,
- damit sich alle Knie beugen vor dem Namen Jesu.

Sende Arbeiter in deine Ernte,
- damit den Armen die Frohe Botschaft verkündet wird.


Gewähre den Verstorbenen die Frucht der Erlösung,
- damit sie teilhaben am Sieg deines Sohnes.

  • Vater unser
  • Oration
    • Heiliger Gott, in Christus hast du den Völkern deine ewige Herrlichkeit geoffenbart. Gib uns die Gnade, das Geheimnis unseres erlösers immer tiefer zu erfassen, damit wir durch ihn zum unvergänglichen Leben gelangen, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Komplet

Sonntag [1]; Montag [2]; Dienstag [3]; Mittwoch [4]; Donnerstag [5]; Freitag [6]; Samstag [7]

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.