Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Chr18

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber primus Paralipomenon. Hebraice Dibre Hajamim. Caput XVIII.

Das erste Buch Paralipomenon oder der Chronik Kap. 18


3. Gott belohnt die Frömmigkeit Davids durch eine glückliche Herrschaft. (18,1 bis 20,7) A. Schilderung des glücklichen Zustandes des Reiches. (V. 1-17) a. Aufzählung der von David besiegten Völker. (V. 13) b. Gerechtigkeit Davids gegen alle, Aufzählung der Hauptbeamten Davids.

1. Factum est autem post hæc, ut percuteret David Philisthiim, et humiliaret eos, et tolleret Geth, et filias ejus de manu Philisthiim,
2. Percuteretque Moab, et fierent Moabitæ servi David, offerentes ei munera.

3. Eo tempore percussit David etiam Adarezer regem Soba regionis Hemath, quando perrexit ut dilataret imperium suum usque ad flumen Euphraten.

4. Cepit ergo David mille quadrigas ejus, et septem millia equitum, ac viginti millia virorum peditum, subnervavitque omnes equos curruum, exceptis centum quadrigis, quas reservavit sibi.

5. Supervenit autem et Syrus Damascenus, ut auxilium præberet Adarezer regi Soba: sed et hujus percussit David viginti duo millia virorum.

6. Et posuit milites in Damasco, ut Syria quoque serviret sibi, et offerret munera. Adjuvitque eum Dominus in cunctis, ad quæ perrexerat.

7. Tulit quoque David pharetras aureas, quas habuerant servi Adarezer, et attulit eas in Jerusalem.
8. Necnon de Thebath, et Chun urbibus Adarezer æris plurimum, de quo fecit Salomon mare æneum, et columnas, et vasa ænea.
9. Quod cum audisset Thou rex Hemath, percussisse videlicet David omnem exercitum Adarezer regis Soba,

10. Misit Adoram filium suum ad regem David, ut postularet ab eo pacem, et congratularetur ei quod percussisset, et expugnasset Adarezer: adversarius quippe erat Thou Adarezer.

11. Sed et omnia vasa aurea, et argentea, et ænea consecravit David rex Domino, cum argento et auro, quod tulerat ex universis gentibus, tam de Idumæa, et Moab, et filiis Ammon, quam de Philisthiim et Amalec.

12. Abisai vero filius Sarviæ percussit Edom in Valle Salinarum, decem et octo millia:
13. Et constituit in Edom præsidium, ut serviret Idumæa David: salvavitque Dominus David in cunctis, ad quæ perrexerat.
14. Regnavit ergo David super universum Israel, et faciebat judicium atque justitiam cuncto populo suo.
15. Porro Joab filius Sarviæ erat super exercitum, et Josaphat filius Ahilud a commentariis.
16. Sadoc autem filius Achitob, et Achimelech, filius Abiathar, sacerdotes: et Susa, scriba.
17. Banaias quoque filius Joiadæ super legiones Cerethi, et Phelethi: porro filii David, primi ad manum regis.


1. Hiernach aber geschah es,1 dass David die Philister schlug und sie niederwarf und Geth samt seinen Tochterstädten der Hand der Philister entriss. [2Sam 8,1]
2. Auch schlug er Moab und so wurden die Moabiter David untertan und brachten ihm Tribut dar.
3. Zur selben Zeit schlug David auch Adarezer, den König von Soba,2 in der Landschaft Hemath, als er hinzog, seine Herrschaft bis an den Euphratstrom zu erweitern.
4. David brachte tausend Wagen und siebentausend Reiter3 und zwanzigtausend Mann Fußvolk in seine Gewalt und lähmte alle Wagenpferde mit Ausnahme von hundert Gespannen, die er für sich zurückbehielt.
5. Es kamen aber noch die Syrer von Damaskus, um Adarezer, dem Könige von Soba, Hilfe zu leisten; doch auch von seinen Leuten erschlug David zweiundzwanzigtausend Mann.
6. Sodann legte er Kriegsvolk nach Damaskus, so dass auch die Syrer ihm untertan wurden und Tribut darbringen mussten. So half ihm der Herr in allem, wozu er auszog.
7. Und David nahm die goldenen Köcher,4 welche die Diener Adarezers gehabt hatten, und brachte sie nach Jerusalem;
8. dazu von Thebath und Chun, den Städten Adarezers, sehr viel Erz, von dem Salomon das eherne Meer und die Säulen und die ehernen Gerätschaften machte.
9. Als Thou, der König von Hemath, dies erfuhr, dass nämlich David das ganze Heer Adarezers, des Königs von Soba, geschlagen habe,
10. sandte er seinen Sohn Adoram zu dem Könige David, um ihn um Frieden zu bitten5 und ihm Glück zu wünschen, dass er Adarezer geschlagen und überwunden habe; Thou war nämlich ein Feind Adarezers.6
11. Auch weihte der König David dem Herrn alle goldenen und silbernen und ehernen Gerätschaften zusamt dem Silber und dem Golde, das er allen Völkern abgenommen hatte, Idumäa,7 Moab und den Söhnen Ammons, wie den Philistern und den Amalekitern.
12. Abisai aber, der Sohn Sarvias, schlug die Edomiter im Salztal, achtzehntausend,
13. und legte eine Besatzung nach Edom, und so wurde Idumäa David untertan; und der Herr half David in allem, wozu er auszog.
14. So herrschte David über ganz Israel und übte Recht und Gerechtigkeit gegen sein ganzes Volk.
15. Und Joab, der Sohn Sarvias, war über das Heer gesetzt, Josaphat, der Sohn Ahiluds, war Kanzler,
16. Sadok aber, der Sohn8 Achitobs, und Achimelech, der Sohn Abiathars, waren Priester; und Susa war Schreiber.
17. Und Banajas, der Sohn Jojadas, war über die Scharen der Cerether und Phelether9 gesetzt und die Söhne Davids waren die ersten zur Seite des Königs.


Fußnote

Kap. 18 (1) Vergl. [2Sam 8] - (2) Über Soba siehe [1Sam 14,47] - (3) Nach dem Berichte [2Sam 8,4]: 1700 Reiter. - (4) Hebr.: Schilde. - (5) Hebr.: um ihn zu begrüßen. - (6) Hebr.: Adarezers, nebst allerlei Geräten, von Gold und Silber und Erz. Auch diese weihte der König David dem Herrn nebst dem Silber und Gold usw. - (7) Vielleicht Schreibfehler für Aram (Syrien). - (8) Enkel, Nachkomme. - (9) Vergl. [2Sam 8,18, 2Sam 15,18] Es war die philistäische Leibwache Davids, Läufer. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.