Kategorie:Vulgata:AT:Ez27

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch Ezechiel

Kapitel 27

Gericht über Tyrus, ein Schiff von
vollendeter Schönheit

1 Das Wort des Herrn erging an mich: 2 »Du, Menschensohn, stimme ein Klagelied an über Tyrus! 3 Sprich zu Tyrus: Die du wohnst an den Zugängen des Meeres als Handelsherrin der Völker nach zahlreichen Inseln hin, so spricht der Gebieter und Herr: Tyrus, du dachtest: ›Ich bin ein Schiff von vollendeter Schönheit!‹ 4 Im Herzen der Meere schufen dich deine Erbauer. Sie verliehen dir vollendete Schönheit. 5 Alle deine Planken baute man dir aus Wacholder vom Senir; eine Zeder vom Libanon nahm man, um einen Mastbaum zu machen. 6 Aus den höchsten Eichen von Basan machte man deine Ruder; dein Verdeck aus Elfenbein mit Fichtenholz von den Inseln der Kittäer. 7 Buntgewirkter Byssus aus Ägypten war dein Segel, um dir als Flagge zu dienen; violetter und roter Purpur von Elisas Gestaden war deine Decke. 8 Als Ruderer hattest du die Bewohner von Sidon und Arwad. Deine Klügsten, Tyrus, waren auf dir; sie waren deine Matrosen. 9 Die Ältesten von Byblos und seine Weisen befanden sich in dir und besserten deine Schäden aus; alle Meeresschiffe und ihre Seeleute verkehrten bei dir, zu tauschen mit deinen Waren. 10 Leute von Paras, Lud und Put dienten als Krieger in deinem Heer; Schilde und Helme hängten sie in dir auf, zum Glanze verhalfen sie dir. 11 Arwads Söhne und deine Heeresmacht waren auf deinen Mauern ringsum, hielten auf deinen Türmen Wacht. Ihre Schilde hängten sie rings an deinen Mauern auf, verliehen dir vollendete Schönheit. 12 Tarsis trieb Handel mit dir wegen der Größe deines Reichtums; Silber, Eisen, Zinn und Blei lieferte man dir als Umsatzware. 13 Jawan, Tubal, Meschech schacherten mit dir; Sklaven und Gefäße aus Erz gaben sie dir zum Tausch. 14 Aus Bet-Togarma lieferte man dir Pferde, Gespanne und Maultiere als Umsatzware. 15 Die Leute von Rhodos schacherten mit dir, viele Inseln trieben mit dir Handel; Elfenbein und Ebenholz führten sie an dich als Zahlung ab. 16 Edom machte Handelsgeschäfte mit dir wegen der Menge deiner Erzeugnisse; Edelsteine, Rotpurpur, buntgewirkte Stoffe, Byssus, Korallen und Rubinstein gab man als Umsatzware, 17 Juda und das Land Israel schacherten mit dir; Weizen, Oliven, Wachs, Honig, Öl und Mastixharz gaben sie dir zum Tausch. 18 Damaskus trieb mit dir Handel wegen der Menge deiner Erzeugnisse, wegen der Menge all deines Reichtums; Wein von Chelbon und Wolle von Zachar gaben sie dir als Umsatzware. 19 Von Usal kam geformtes Eisen. Zimt und Würzrohr für dich zum Tausch. 20 Dedan schacherte mit dir in Stoff für Satteldecken zum Reiten. 21 Arabien und alle Fürsten von Kedar waren deine Kundschaft mit Lämmern, Widdern und Böcken. Darin handelten sie mit dir. 22 Kaufleute von Saba und Rama schacherten mit dir. Jede Art bester Spezereien, allerlei Edelgestein und Gold gaben sie dir als Umsatzware. 23 Charan, Kanne und Eden schacherten mit dir, Assur und ganz Medien machten mit dir Geschäfte. 24 Sie schacherten mit dir in Prachtgewändern, in Mänteln von violettem Purpur und Buntwirkerei, in mehrfarbigen Teppichen, in geflochtenen und gedrehten Tauen auf deinen Handelsplätzen. 25 Die Tarsisschiffe waren dein Reichtum, deine Tauschware. So warst du voll und schwer beladen im Herzen der Meere.

Klagelied der Seefahrer

26 Deine Ruderer brachten dich hinaus in gewaltige Wasser. Der Ostwind ließ dich scheitern inmitten des Meeres. 27 Dein reicher Besitz, dein Umsatz, deine Tauschwaren, deine Seeleute, deine Matrosen, deine Schiffszimmerleute, deine Tauschhändler und alle deine Krieger bei dir und die ganze Besatzung in deiner Mitte, sie sinken in die Tiefe des Meeres am Tage, da du fällst. 28 Bei deiner Matrosen lautem Geschrei erzittert die Meeresfläche. 29 Dann steigen von ihren Schiffen herab alle, die das Ruder führen; die Seeleute, alle Matrosen des Meeres gehen an Land. 30 Sie rufen laut über dich und schreien voll bitteren Wehs. Sie streuen Staub auf ihr Haupt, in Asche wälzen sie sich. 31 Deinetwegen scheren sie sich Glatzen und gürten Trauergewänder um. Sie weinen um dich betrübten Sinns, in bitterer Klage. 32 Sie stimmen über dich jammernd ein Leichenlied an und klagen um dich: Wer ist doch wie Tyrus lautlos verstummt inmitten des Meeres? 33 Als deine Waren dem Meere entstiegen, da machtest du zahlreiche Völker satt; durch deiner Güter und Tauschwaren Menge hast du die Könige der Erde bereichert. 34 Nun aber bist du geborsten im Meer, in den Tiefen der Wasser. Deine Tauschwaren und deine gesamte Besatzung versanken in dir. 35 Alle Bewohner der Inseln sind entsetzt über dich, ihre Könige erschauern gewaltig, niedergeschlagen ist ihr Antlitz. 36 Die Händler unter den Völkern pfeifen ängstlich über dich. Jähem Ende bist du verfallen, dahin für immer.«


Fußnote

Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.