Kategorie:Das goldene Buch:Kleine-Tagzeiten

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kleine Tagzeiten zu Ehren der unbefleckten Empfängnis der allerseligsten Jungfrau


Matutin

Eingang: Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um Dein Lob zu besingen, o Maria. V. Eile mir zu Hilfe, o mächtige Jungfrau. R. O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils. Ehre sei dem Vater… Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen! Lobgesang Ich preise und verehre Dich, o Maria, erstgeborene Tochter des Allerhöchsten, Königin der Erde und des Himmels, Jungfrau der Jungfrauen und Mutter unseres Erlösers. Ich preise und verehre Dich, o Maria, die Du genannt wirst der Morgenstern, die Ehre des Hauses Davids, welche der Erzengel Gabriel gegrüßt hat als Jungfrau voll der Gnaden. Ich preise und verehre Dich, o Maria, welche der Allerhöchste von Ewigkeit her geliebt hat, die er bewahrt hat vor aller Makel der Erbsünde und zum Troste geschenkt hat der Welt. Du bist das Meisterwerk der göttlichen Allmacht, o Maria, Deine Seele ist geschmückt mit unvergleichlicher Schönheit, und Dein Herz ist das Heiligtum aller Tugenden. V. Gott hat Maria auserwählt und sie mit allen seinen Gütern überhäuft; R. Weil er seine Wohnung nehmen wollte in ihrem Herzen. V. Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin; R. Und lass mein Rufen zu Dir gelangen. Gebet Heilige Maria, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesu Christi und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von Deinem Sohne Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der Deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis Deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung Deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit Deines Sohnes, unseres Herrn Jesu Christi, der mit dem Vater und dem Heiligen Geiste als gleicher Gott lebt und regiert in Ewigkeit. Amen. V. Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! R. Und lass mein Rufen zu Dir gelangen. V. Herr, sei gepriesen in Ewigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast. Die Seelen der abgestorbenen Christgläubigen mögen durch Deine Barmherzigkeit im Frieden ruhen. Gebet Durch Deine heilige Jungfrauschaft und Deine unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Hl. Geistes. Amen.

Laudes

V. Eile mir zu Hilfe, o mächtige Jungfrau. R. O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils. Ehre sei dem Vater… Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!
Lobgesang Ich preise und verehre Dich, o bewunderungswürdige Jungfrau. Die Engel und die Heiligen verkünden Dein Lob und der Ewige überhäuft Dich mit Ehre und Seligkeit: Du bist die Königin des Himmels! Von allen Teilen der Welt, o Maria, erheben sich zu Dir Lobgesänge; alle Geschöpfe, erhabene Herrin, preisen Deine Güte und Deine Größe. Von Deinem Throne wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf uns. Gib Deinen Kindern Zeichen Deiner Liebe; denn Du bist gut und mächtig, und der Höchste hat Dich zur Ausspenderin aller seiner Gnaden gemacht. Ja, Du bist gut und mächtig, o Maria! Du bist nach Gott unsere einzige Hoffnung; Du erlangst dem Sünder Barmherzigkeit und dem Gerechten Beharrlichkeit; alle Zungen werden Deine unerschöpflichen Wohltaten preisen. V. Gott hat sie uns zur Mutter gegeben; R. Und Maria wird allen ihren Kindern das Heil erlangen. V. Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin, R. Und lass mein Rufen zu Dir gelangen. Gebet Heilige Maria… (wie oben die Gebete unter Matutin nebst Versikeln)


Prim

V. Eile mir zu Hilfe, o mächtige Jungfrau. R. O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils. Ehre sei dem Vater… Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen! Lobgesang Ich preise und verehre Dich, o Maria, deren jungfräuliches Herz der wahre Tempel des lebendigen Gottes war, des Heiligen der Heiligen, in dem die göttliche Majestät wohnte. Mit allem Recht nennt man Dich die Pforte des Himmels, die geheimnisvolle Rose, den neuen Stern aus Jakob, welcher das Heil der Welt verkündigte. O Maria, immer rein, immer makellos, die alte Schlange hatte nie ein Anrecht auf Dich; Du hast mit Deinem Fuße zertreten die Macht der Hölle. Dein Name, o Maria, schlägt in die Flucht die Engel der Finsternis, und der Glanz Deiner Jungfräulichkeit erfüllt sie mit Furcht und Schrecken. V. Gott hat Maria geliebt über alle seine Geschöpfe; R. Und hat sie auf den Thron der Herrlichkeit im Himmel gesetzt. Gebet Heilige Maria… (wie oben die Gebete unter Matutin nebst Versikeln)

Terz

V. Eile mir zu Hilfe, o mächtige Jungfrau. R. O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils. Ehre sei dem Vater… Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!
Lobgesang Ich preise und verehre Dich, himmlische Jungfrau, die Du bist die Arche des Neuen Bundes, das Zeichen des Friedens und der Versöhnung zwischen Gott und den Menschen; denn in Deinem Schoße ist das Wort Fleisch geworden. Du bist das blühende Reis Aarons und der Dornbusch, welcher brannte, ohne verzehrt zu werden, weil Du Mutter wurdest, ohne aufzuhören, Jungfrau zu sein. Du bist das Vließ Gedeons, jenes geheimnisvolle Vließ, welches der Herr mit himmlischem Taue begossen, nach dem heiligen Worte: o Himmel, sende Deinen Tau auf die Erde, und es steige von der Höhe herab der Gerechte, wie ein langersehnter Regen. V. Der Herr hat Maria einen Thron bereitet in der Höhe des Himmels. R. Die Königin steht zu seiner Rechten in Gold gekleidet und mit kostbarer Gewandung geschmückt. Gebet Heilige Maria… (wie oben die Gebete unter Matutin nebst Versikeln)


Sext

V. Eile mir zu Hilfe, o mächtige Jungfrau. R. O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils. Ehre sei dem Vater…
Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen! Lobgesang Ich preise und verehre Dich, o Maria, die Du bist die Freude der Engel, der Trost der Betrübten und der Wonnegarten des Heiligen Geistes. Es war billig, dass des ewige Wort Dich bewahrte vor der Makel der Sünde, und dass es nie den geringsten Flecken an jener duldete, welche es sich zur Mutter erkor. Du warst immer, o Maria, ein Erdreich des Segens und der Heiligkeit, der Spiegel der göttlichen Gerechtigkeit; eine Quelle, tausendmal reiner als jene, welche das irdische Paradies bewässerte. Du bist die Pforte des Aufganges, durch welche der Herr auf die Erde gekommen ist, um die Menschen zu erlösen. O unvergleichliche Jungfrau! Alle Gnaden und alle Gaben des Himmels sind in Dir vereinigt. V. Wie die Lilie unter den Dornen durch ihren Glanz und ihre Reinheit sich erhebt, R. So ist Maria, die Vielgeliebte des Herrn, erstanden unter den Kindern Adams. Gebet Heilige Maria… (wie oben die Gebete unter Matutin nebst Versikeln)


Non

V. Eile mir zu Hilfe, o mächtige Jungfrau. R. O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils. Ehre sei dem Vater… Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Lobgesang
Ich preise und verehre Dich, o himmlische Königin! Du bist für uns der geheimnisvolle Turm Davids, zu dem wir uns flüchten sollen, um die Feinde unseres Heils zu bekämpfen. Die unüberwindliche Judith befreite einst das Volk Israel; Du aber, viel glücklicher, hast zerbrochen die Pforten der Hölle und das Heil der ganzen Welt gebracht. Denn Dein Sohn Jesus, o unbefleckte Jungfrau, ist der Sohn des ewigen Vaters und die Kirche nennt Dich Mutter Gottes. Sei gepriesen, weil Du zu dem Engel gesprochen: „Mir geschehe nach Deinem Worte.“ Sei gepriesen, weil Du durch einen Akt erhabener Liebe auf dem Kalvarienberg eingewilligt hast in den Tod Deines göttlichen Sohnes. V. Ganz schön bist Du, o Maria! R. Und die Erbsünde hat nie Deine Schönheit befleckt. Gebet Heilige Maria… (wie oben die Gebete unter Matutin nebst Versikeln)


Vesper
V. Eile mir zu Hilfe, o mächtige Jungfrau. R. O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils. Ehre sei dem Vater… Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen! Lobgesang Ich preise und verehre Dich, o Maria, die Du in Deinem Schoße getragen die Sonne der Gerechtigkeit, das Heil des Menschengeschlechtes, das Fleisch gewordene Wort. Der Schöpfer hat sich zu seinem Geschöpfe herabgelassen, er wollte eine Jungfrau zu seiner Mutter; der Gottessohn ist Mensch geworden im Schoße Mariä. Die Engel haben dieses erhabene Geheimnis bewundert; die ganze Hölle hat davor gezittert, und die Jungfrau Mutter hat wie eine glänzende Morgenröte jene erleuchtet, welche in der Finsternis des Todes waren. O Maria, immer rein, immer fleckenlos, die Himmel tun kund Deine Ehre, und das Weltall verkündet Deine reinste Empfängnis. V. Der Herr hat auf die Erde gepflanzt den Baum des Lebens. R. Dieser Baum des Lebens ist die allerseligste Jungfrau, welche hervorbrachte die Frucht der Gerechtigkeit und des Heils. Gebet Heilige Maria… (wie oben die Gebete unter Matutin nebst Versikeln)


Complet
V. Bekehre uns, heilige Maria, durch Dein Gebet. R. Versöhne den gerechten Zorn Deines Sohnes Jesus Christus und mache ihn uns gnädig. V. Eile mir zu Hilfe, o mächtige Jungfrau. R. O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils. Ehre sei dem Vater… Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!


Lobgesang
Ich preise und verehre Dich, o unvergleichliche Jungfrau, geschmückt mit den Blumen aller Tugenden und mit den Gaben der Gnade: vom Augenblick der Empfängnis an ohne Makel übertriffst Du an Glanz die Gestirne des Firmaments. Reiner und heiliger als die neun Chöre der Engel hat der König der Glorie Dich im Himmel gekrönt; er hat Dich als Königin und als Ausspenderin seiner Gnaden eingesetzt. O Mutter der Gnade, süße Hoffnung der Sünder, Stern des Meeres, Heil der Kranken, o Maria, Du verlässt nie jene, welche zu Dir ihre Zuflucht nehmen. Immer offene Pforte des Himmels, Schatz der unendlichen Güte des Herrn, mache, dass wir einst durch Deine Fürsprache bei Dir die Seligkeit der Auserwählten genießen, denn Deine treuen Diener können nicht verloren gehen. V. Dein Name, o seligste Jungfrau Maria, ist wie ausgegossenes Öl auf Erden. R. Deine Diener finden ihre Wonne in der zarten Liebem, die sie zu Dir tragen. Gebet Heilige Maria… (wie oben die Gebete unter Matutin nebst Versikeln) Man schließt die Tagzeiten durch folgende Gebete: Zu Deinen Füßen hingeworfen, o heilige Jungfrau, bringen wir Dir diese Lobgesänge dar. Würdige Dich, o Mutter der Güte und Barmherzigkeit, unsere Führerin zu sein auf der Bahn dieses Lebens und uns beizustehen in der Stunde des Todes. Amen. V. Das ist jene unvergleichliche Jungfrau, R. In welcher nie der geringste Flecken der Sünde war. Gebet O Gott, durch Bewahrung der allerseligsten Jungfrau vor der Erbsünde hast Du Deinem Sohne eine würdige Wohnung bereitet, und durch Bewahrung dieser himmlischen Jungfrau vor jeder wirklichen Sünde hast Du sie zum schönsten Werk Deiner Hände gemacht, deshalb bitten wir Dich, im Andenken an diese gesegnete Jungfrau, uns die Gnade zu verleihen, von nun an ein reines und tadelloses Leben zu führen, damit wir bei unserem Tode das unaussprechliche Glück erlangen, Dich, o Gott, im Himmel zu besitzen durch Jesus Christus, Deine Sohn, der mit Dir als gleicher Gott lebt und regiert in der Einheit des Heiligen Geistes von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.