Kategorie:Lektionar:NT:Mk1,29-39

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Er machte viele, die an mancherlei Krankheiten litten, gesund


Aus dem heiligen Evangelium nach Markus.


In jener Zeit
kam Jesus bald darauf in das Haus des Simon und Andreas,
zusammen mit Jakobus und Johannes.
Die Schwiegermutter des Simon aber lag an Fieber danieder,
und sogleich sprachen sie mit ihm über sie.
Er trat hinzu,
nahm sie bei der Hand und richtete sie auf.
Da wich von ihr das Fieber, und sie bediente sie.
Mit Anbruch des Abends, als die Sonne untergegangen war,
brachte man zu ihm alle Kranken und Besessenen,
und die ganze Stadt hatte sich zusammengefunden vor der Türe.
Er machte viele, die an mancherlei Krankheiten litten,
gesund und trieb viele Dämonen aus,
ließ aber die Dämonen nicht reden,
weil sie ihn kannten.

In der Frühe, da es noch ganz Nacht war, stand er auf,
ging fort und begab sich an einen einsamen Ort und betete dort.
Simon aber und seine Gefährten gingen ihm nach,
und als sie ihn fanden,
sagten sie zu ihm: Alle suchen dich!
Er antwortete ihnen: Lasst uns anderswohin gehen
in die umliegenden Ortschaften,
damit ich auch dort predige;
denn deswegen bin ich fortgegangen.
Und er machte sich auf,
predigte über ganz Galiläa hin in ihren Synagogen
und trieb die Dämonen aus.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.