Kategorie:Lektionar:NT:Mk8,27-35

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Du bist der Messias! Der Menschensohn muss vieles leiden.


Aus dem heiligen Evangelium nach Markus.


In jener Zeit
zog Jesus mit seinen Jüngern
weiter in die Dörfer von Cäsarea Philippi,
und auf dem Wege fragte er seine Jünger:
Für wen halten mich die Leute?
Sie erwiderten ihm:
Für Johannes den Täufer;
andere für Elias, andere für einen von den Propheten.
Da fragte er sie: Ihr aber, für wen haltet ihr mich?
Petrus antwortete ihm: Du bist der Messias!
Und er gebot ihnen streng, mit niemand über ihn zu sprechen.
Und er fing an, sie zu belehren,
der Menschensohn müsse vieles leiden,
von den Ältesten und Hohenpriestern und Schriftgelehrten
verworfen und getötet werden, nach drei Tagen aber auferstehen.
Frei und offen sprach er das Wort.
Da nahm ihn Petrus auf die Seite und fing an,
ihm Vorhaltungen zu machen.
Er aber wandte sich um, sah seine Jünger an,
schalt den Petrus und sprach:
Hinweg von mir, Satan, du denkst nicht das,
was Gottes ist, sondern was der Menschen ist.
Und er rief das Volk mit seinen Jüngern zu sich
und sprach zu ihnen: Wenn einer mir nachfolgen will,
so verleugne er sich selbst,
nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.
Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren,
wer aber sein Leben verliert
um meinet und des Evangeliums willen, wird es retten.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.