Kategorie:Ordenskatechismus:15.Kapitel:III-2-c-311

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

311. Wer fehlt durch Undank?


Durch Undank fehlt,

1. wer Wohltaten rasch vergisst,
2. wer gar nicht oder in ungenügender Weise dankt,
3. wer Gutes mit Bösem vergilt.

Undank ist ein hässlicher Fehler.
Der Undankbare wird von Gott und den Menschen gewöhnlich dadurch bestraft, dass er weniger oder gar keine Wohltaten mehr erhält.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.