Kategorie:Ordenskatechismus:15.Kapitel:III-2-d-313

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

313. Weshalb sollen wir wahrhaft sein?


Wir sollen wahrhaft sein, weil es

1. uns Gott angenehm und ihm ähnlich macht,
2. uns eine heilige Freiheit und Sicherheit verleiht,
3. uns die Hochachtung und das Vertrauen der Menschen erwirbt.

„Gott liebt die Wahrheit“ (Ps 83,12).
Jesus nennt sich „die Wahrheit“ (Joh 14,6).
Der Wahrhafte steht auf sicherem Boden; er verwickelt sich nicht in Widersprüche und braucht sich vor der Nachprüfung seiner Reden und Handlungen nicht zu fürchten.
Mit der Tugend der Wahrhaftigkeit müssen sich die Tugenden der Liebe, Mäßigung und Klugheit verbinden. Was man sagt, muss wahr sein, aber nicht alles, was wahr ist, muss man auch sagen.
„Wahrheit erzeugt Hass“, weil die meisten Menschen die Wahrheit nicht vertragen können. Doch auf die Dauer verwandelt sich die Abneigung leicht in Hochachtung und nicht selten in großes Vertrauen.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.