Kategorie:Ordenskatechismus:15.Kapitel:IV-2-f-373

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

373. Weshalb sollen wir die eitle Ehrliebe meiden?


Wir sollen die eitle Ehrliebe meiden, weil sie
1. eine Beleidigung Gottes ist,
2. den übernatürlichen Wert unserer guten Werke vermindert oder ganz vernichtet,
3. den Frieden des Herzens stört.

Der Ehrliebende beleidigt Gott dadurch, dass er
a) für sich die Ehre verlangt, die Gott allein zukommt,
b) bei den Geschöpfen Ehre sucht, während das Ansehen bei Gott allein ihm genügen müsste.

Jesus tadelt die Juden mit den Worten: „Wie könnt ihr glauben, da ihr Ehre voneinander nehmet und die Ehre, welche von Gott allein ist, nicht suchet“ (Joh 5,44).
„Hütet euch, dass ihr eure Gerechtigkeit nicht vor den Menschen übet, damit ihr von ihnen gesehen werdet, sonst werdet ihr keine Belohnung haben bei eurem Vater, der im Himmel ist“ (Mt 6,1).
Menschengunst und Menschenlob ist sehr schwankend. Heute rufen sie „Hosanna“ und morgen „Kreuzige ihn“.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.