Kategorie:Stundenbuch:AT:Ps144,1-10b

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Herr ist mein Beschützer

Alles vermag ich durch ihn, der mich stark macht. (Phil 4,13)


Gepriesen sei der Herr, mein Fels, der meine Hände den Kampf gelehrt, * meine Fäuste den Krieg!
Meine Stärke und meine Burg, * meine Festung und mein Retter,
mein Schild, auf den ich vertraue, * der mir Völker unterwarf.
Herr, was ist der Mensch, daß du um ihn dich kümmerst, * der Menschensohn, daß du ihn beachtest?
Der Mensch ist dem Hauche gleich, * seine Tage sind wie ein flüchtiger Schatten.
Herr, neige deinen Himmel und steige hernieder, * rühre die Berge an, daß sie rauchen!
Schleudre den Blitz und zerstreue sie, * schieße deine Pfeile und verwirre sie!
Strecke deine Hand von der Höhe herab, befreie mich † und reiß mich heraus aus gewaltigen Wassern, * aus der Macht der Fremden!
Denn Lüge redet ihr Mund, * meineidig ist ihre Rechte.
Gott, ein neues Lied will ich dir singen, * auf zehnsaitiger Harfe dir spielen,
der den Königen Sieg verleiht, * David, seinen Knecht, befreit!
Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang so auch jetzt und alle Zeit * und in Ewigkeit. Amen.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.