Kategorie:Stundenbuch:AT:Ps65

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dir gebührt Lobpreis, o Gott, in Sion; * dir erfüllt man Gelöbnisse.
Du erhörst die Gebete. * Zu dir kommt alles Volk mit seiner Sündenlast.
Sind unsere Vergehen zu schwer für uns, * so vergibst du sie.
Glücklich, wen du auserwählst und zu dir rufst, * daß er in deinen Höfen wohne!
Wir wollen uns am Segen deines Hauses laben, * deines heiligen Tempels!
Mit furchtgebietenden Taten erhörst du uns voll Güte, * Gott unseres Heiles,
du Hoffnung aller Enden der Erde * und der entlegensten Inseln!
Du hast die Berge hingestellt durch deine Kraft, * mit Stärke dich umgürtet.
Du stillst das Brausen der Meere, * das Brausen ihrer Wogen und das Tosen der Völker.
Ehrfurcht erfüllt die Bewohner der äußersten Grenzen † vor deinen Zeichen, * Morgen- und Abendland bringst du zum Jubeln.
Du hast die Erde aufgesucht, * sie überflutet und überreich getränkt.
Mit Wasser ist gefüllt der Gottesbach. * Ihr Korn bereitest du den Menschen. Ja, so bereitest du die Erde:
Du bewässerst ihre Furchen, ebnest ihre Schollen, * machst sie weich mit Regenschauern, segnest ihr Gewächs.
Du krönst das Jahr mit deiner guten Gabe, * deine Pfade triefen von Üppigkeit.
Es triefen die Auen der Steppe, * mit Jubel die Höhen sich gürten.
Die Anger sind mit Herden bekleidet, † die Täler in Korn gehüllt. * Sie jauchzen sich zu und singen.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang so auch jetzt und alle Zeit * und in Ewigkeit. Amen.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.