Kategorie:Stundenbuch:AT:Ps71,16-24

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich komme um der Großtaten des Herrn willen; * einzig deine Gerechtigkeit, Herr, besinge ich.
Gott, du hast mich belehrt von Jugend an, * und bis jetzt verkünde ich deine Wunder.
Auch wenn ich alt werde und grau, * Gott, verlaß mich nicht,
bis ich jedem künftigen Geschlecht berichte † von deinem (machtvollen) Arm! * Gott, dein Machterweis und deine Gerechtigkeit reichen bis zur Himmelshöhe.
Großes hast du vollbracht; * Gott, wer ist dir gleich?
Du ließest mich Nöte erleiden, † viele und schlimme. * Du wirst mich wieder beleben und aus den Tiefen der Erde mich wieder heraufführen.
Mehre meine Würde * und spende von neuem mir Trost!
Dann will ich dich preisen mit Harfenklang, * deine Treue preisen, mein Gott!
Auf der Zither will ich dir spielen, * Heiliger Israels!
Meine Lippen sollen frohlocken bei meinem Spiel * und meine Seele, die du erlöst hast!
Auch meine Zunge soll allezeit von deiner Gerechtigkeit reden: * wie in Schande und Schmach geriet, wer mein Unglück erstrebte.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang so auch jetzt und alle Zeit * und in Ewigkeit. Amen.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.