Maleachi

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

DER PROPHET MALEACHI

Ob der Prophet Malachias (mein Bote) diesen Namen nur symbolisch geführt oder denselben zu eigen hatte, wird seit alten Zeiten erörtert. Jesus Sirach nennt ihn zwar nicht mit Namen unter den Propheten [JSir 49], indes wäre es merkwürdig, hätte man diesem prophetischen Buche einen symbolischen und rätselhaften Namen vorgesetzt, da das Ansehen eines prophetischen Ausspruches vor allem darauf gestützt ist, dass er von einem als Propheten bekannten und von Gott zu seinem Amte auserwählten Manne ausgeht. Demgemäß würde ein unbekannter und erst selbstgeschaffener Name die Prophezeiung selbst verdächtig machen.
Dass Malachias der letzte aller Propheten war, bezeugen fast alle Ausleger einstimmig. Die Zeitperiode aber genauer anzugeben, ist überaus schwer. Eines ist sicher, dass Malachias sein Amt erst nach dem Aufbau des Tempels und der Wiederherstellung des Gottesdienstes übte [Mal 1,6ff; Mal 2,4ff; Mal 3,1.10] Da der Prophet über die Nachlässigkeit des Volkes klagt, vergl. [Neh 13,10.11] scheint er zur Zeit der Abwesenheit des Nehemias im zweiunddreißigsten Jahre des Königs Artaxerxes geweissagt zu haben.


Die Bibel: Malachias