Mariae Heimsuchung

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fest: 2. Juli

Mariä Heimsuchung

Näheres zum Heiligen

Zum Stundenbuchgebet des Heiligen:


Lesehore

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.


  • Hymnus:

Den Erde, Meer und Firmament
Verehren, loben, beten an,
Der die drei Reiche trägt und lenkt,
Ihn birgt Mariens reiner Schoß.

Dem Sonne, Mond und jeder Stern
Durch alle Zeiten dienstbar sind,
Ihn trägt der Leib der reinen Magd,
Vom Hauch der Gnade ganz durchströmt.

Beglückte Mutter, reich beschenkt:
In deinem Schoße schließt sich ein
Er, dessen Hand die Welt umfängt,
Der Höchste, der das All erschuf.

Dir ward des Engels Botschaft kund,
Und du empfingst vom Heil´gen Geist:
Aus deinem Schoße trat hervor,
Der aller Völker Sehnsucht ist.

Herr Jesus, dir sei Ruhm und Preis,
Gott, den die Jungfrau uns gebar,
Lob auch dem Vater und dem Geist
Durch alle Zeit und Ewigkeit. Amen.


  • Antiphon
    • 1. Maria hat Segen empfangen vom Herrn und Erbarmen von Gott, ihrem Retter.
    • 2. Der Höchste hat seine Wohnung geheiligt.
    • 3. Herrliches sagt man von dir, Jungfrau Maria.

Lesungen zur Lesehore: Versikel, Lesungen und Responsorium
Oration wie in den Laudes.

(V: Selig, die das Wort Gottes hören.
R: Und es befolgen.)

Invitatorium

  • V: Herr, öffne meine Lippen.
    R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.
  • Antiphon
    • Wir feiern die Heimsuchung der seligen Jungfrau Maria und beten ihren Sohn an, Christus, unsern Herrn.


Laudes

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Hymnen:

Du große Herrin, schönste Frau,
hoch über Sternen steht dein Thron.
Du trugst den Schöpfer, der dich schuf,
und nährtest ihn an deiner Brust.

Was Eva einst verloren sah,
gibst du im Sohne reich zurück.
Der Himmel öffnet sich in dir;
zur Heimkehr steht der Weg uns frei.

Du Pforte für den Königssohn,
des neuen Lebens helles Tor,
in dir grüßt jauchzend alle Welt
das Leben, das du ihr geschenkt.

Herr Jesus, dir sei Ruhm und Preis,
Gott, den die Jungfrau uns gebar,
Lob auch dem Vater und dem Geist
durch alle Zeit und Ewigkeit. Amen.


  • Antiphon
    • 1. Maria machte sich auf und eilte in eine Stadt in den Bergen Judäas.
    • 2. Als Elisabet den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Schoß. Und sie wurde vom Heiligen Geist erfüllt.
    • 3. Selig bist du, Maria, weil du geglaubt hast. Was dir vom Herrn gesagt ist, wird sich an dir erfüllen.
  • Responsorium
    • R: Der Herr hat sie erwählt, * vor allen hat er sie erkoren. -R
      V: In seinem Zelt lässt er sie wohnen. * Vor allen hat er sie erkoren.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Benedictus
    • Antiphon
      • Als Elisabet den Gruß Marias hörte, rief sie mit lauter Stimme: Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt?
      • Lk 1,68-79
  • Bitten
    • Gepriesen sei Jesus Christus, unser Erlöser, der geboren wurde aus der Jungfrau Maria. Zu ihm lasst uns beten:

R: Höre auf die Fürsprache deiner Mutter.


Ewiges Wort, deine Mutter Maria bewahrte in ihrem Herzen alles, was an ihr geschehen war;
- hilf uns, deine Weisungen zu überdenken.


Heiland der Welt, du hast Maria vor jeder Makel der Sünde bewahrt;
- bewahre uns heute vor Schuld und Sünde.

Sohn des lebendigen Gottes, du hast dir die Jungfrau Maria als reine Wohnung erwählt;
- mache auch uns zu einem Tempel deines Geistes.


  • Vater unser
  • Oration

Allmächtiger, ewiger Gott, vom Heiligen Geist geführt, eilte Maria, die deinen Sohn in ihrem Schoß trug, zu ihrer Verwandten Elisabet. Hilf auch uns, den Eingebungen des Geistes zu folgen, damit wir vereint mit Maria deine Größe preisen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


Terz

  • Antiphon und Psalmen vom Wochentag
  • Lesung
    • Jdt 14,7bc
    • V: Selig, die das Wort Gottes hören.
      R: Und es befolgen.
  • Oration

Allmächtiger, ewiger Gott, vom Heiligen Geist geführt, eilte Maria, die deinen Sohn in ihrem Schoß trug, zu ihrer Verwandten Elisabet. Hilf auch uns, den Eingebungen des Geistes zu folgen, damit wir vereint mit Maria deine Größe preisen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


Sext

  • Antiphon und Psalmen vom Wochentag
  • Lesung
    • Tob 12,6b
    • V: Selig der Leib der Jungfrau Maria.
      R: Der den Sohn des ewigen Vaters getragen.
  • Oration

Allmächtiger, ewiger Gott, vom Heiligen Geist geführt, eilte Maria, die deinen Sohn in ihrem Schoß trug, zu ihrer Verwandten Elisabet. Hilf auch uns, den Eingebungen des Geistes zu folgen, damit wir vereint mit Maria deine Größe preisen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


Non

  • Antiphon und Psalmen vom Wochentag
  • Lesung
    • Weish 7,27b-28
    • V: Gebenedeit bist du unter den Frauen.
      R: Und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes.
  • Oration

Allmächtiger, ewiger Gott, vom Heiligen Geist geführt, eilte Maria, die deinen Sohn in ihrem Schoß trug, zu ihrer Verwandten Elisabet. Hilf auch uns, den Eingebungen des Geistes zu folgen, damit wir vereint mit Maria deine Größe preisen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


2. Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Hymnen:

Sei gegrüßt, du lichter Meeresstern,
Gottes hohe Mutter,
Jungfrau, die der Höchste sich erwählt,
sel´ges Tor des Himmels.

„Sei gegrüßt“, so sprach des Engels Mund,
„du bist voll der Gnade.“
Dieses Ave wendet Evas Los,
schenkt uns Gottes Frieden.

In das Dunkel unsrer Sündenschuld
bringe Licht den Blinden,
laß uns Sünder nicht verloren sein,
bitt für uns um Gnade.

Steh uns immerdar als Mutter bei,
dass durch dich uns höre,
der in deinem Schoße Wohnung nahm,
Mensch für uns zu werden.

Du bliebst rein vom Makel jeder Schuld,
Jungfrau ohnegleichen.
Halte fern des bösen Feindes Macht,
dass er uns nicht schade.

Führe sicher unsern Weg ans Ziel,
lenke unsre Schritte,
dass wir einst mit dir in Freude schaun,
Christus, unsern König.

Gott dem Vater Lob und Herrlichkeit,
ew´ger Ruhm dem Sohne,
Dank und Lobpreis Gott dem Heil´gen Geist:
Ehre dem Dreieinen. Amen.



  • Antiphon
    • 1. Maria trat in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabet.
    • 2. Als der Klang deines Grußes an mein Ohr drang, da regte sich vor Freude das Kind in meinem Schoß.
    • 3. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes.
  • Responsorium
    • R: Gegrüßet seist du, Maria, * du bist voll der Gnade. -R
      V: Gesegnet bist du unter den Frauen, und gesegnet ist die Frucht deines Leibes. * Du bist voll der Gnade. -R


  • Magnificat-Antiphon
    • Selig preisen mich alle Geschlechter, denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat der Herr geschaut.


  • Fürbitten
    • Laßt uns beten zu Gott, dem allmächtigen Vater, der Maria, die Mutter seines Sohnes, den Menschen zur Fürsprecherin gegeben hat:

R: Höre auf die Fürbitte der seligen Jungfrau.


Du hast Maria den Menschen zur Mutter gegeben;
- auf ihre Fürsprache gewähre den Kranken Heilung und den Trauernden Trost.


Du hast Maria zum Urbild deiner Kirche gemacht;
- gib, dass deine Gläubigen einmütig mit Maria im Gebet verharren.


Du hast Maria die Gnade geschenkt, deinem Ruf zu folgen;
- auf ihre Fürsprache hilf allen, die sich in deinen Dienst gestellt haben.


Du hast Maria zur Mutter der Heiligen Familie bestellt;
- auf ihre Fürsprache hilf allen Müttern, ihre Aufgaben zu erfüllen.


Du hast die unbefleckte Jungfrau mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen;
- schenke unseren Verstorbenen die ewige Freude mit Maria und all deinen Heiligen.

  • Vater unser
  • Oration

Allmächtiger, ewiger Gott, vom Heiligen Geist geführt, eilte Maria, die deinen Sohn in ihrem Schoß trug, zu ihrer Verwandten Elisabet. Hilf auch uns, den Eingebungen des Geistes zu folgen, damit wir vereint mit Maria deine Größe preisen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.