Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Neh07: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 139: Zeile 139:
 
50. die Söhne Raajas, die Söhne Rasins, die Söhne Nekodas, <br/>
 
50. die Söhne Raajas, die Söhne Rasins, die Söhne Nekodas, <br/>
 
51. die Söhne Gezems, die Söhne Azas, die Söhne Phaseas, <br/>
 
51. die Söhne Gezems, die Söhne Azas, die Söhne Phaseas, <br/>
52. die Söhne Besais, die Söhne Munims, die Söhne Nekodas, <br/>
+
52. die Söhne Besais, die Söhne Munims, die Söhne Nephussims, <br/>
 
53. die Söhne Bakbuks, die Söhne Hakuphas, die Söhne Harhurs, <br/>
 
53. die Söhne Bakbuks, die Söhne Hakuphas, die Söhne Harhurs, <br/>
 
54. die Söhne Besloths, die Söhne Mahidas, die Söhne Harsas, <br/>
 
54. die Söhne Besloths, die Söhne Mahidas, die Söhne Harsas, <br/>

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2019, 15:32 Uhr

Liber Nehemiæ, Qui et Esdræ secundus dicitur. Caput VII.

Das Buch Nehemias, auch das zweite Buch Esdras genannt. Kap. 7


D. Vorbereitung der Schätzung der Einwohner. (Kap. 7) a. Nachdem Nehemias die Stadt befestigt, stellt er Torwächter und Hüter auf. (V. 3) b. Da die Stadt einen für die Einwohnerzahl zu großen Umfang hat, denkt er daran, andere in dieselbe aufzunehmen, nachdem er die Zahl der Bewohner festgestellt. Er findet das Verzeichnis der unter Zorobabel Zurückgekehrten.

1. Postquam autem ædificatus est murus, et posui valvas, et recensui janitores, et cantores, et Levitas:
2. Præcepi Hanani fratri meo, et Hananiæ principi domus de Jerusalem (ipse enim quasi vir verax et timens Deum plus ceteris videbatur)
3. Et dixi eis: Non aperiantur portæ Jerusalem usque ad calorem solis. Cumque adhuc assisterent, clausæ portæ sunt, et oppilatæ: et posui custodes de habitatoribus Jerusalem, singulos per vices suas, et unumquemque contra domum suam.
4. Civitas autem erat lata nimis et grandis, et populus parvus in medio ejus, et non erant domus ædificatæ.
5. Deus autem dedit in corde meo, et congregavi optimates, et magistratus, et vulgus, ut recenserem eos: et inveni librum census eorum, qui ascenderant primum, et inventum est scriptum in eo.
6. Isti filii provinciæ, qui ascenderunt de captivitate migrantium, quos transtulerat Nabuchodonosor rex Babylonis, et reversi sunt in Jerusalem, et in Judæam, unusquisque in civitatem suam.
7. Qui venerunt cum Zorobabel, Josue, Nehemias, Azarias, Raamias, Nahamani, Mardochæus, Belsam, Mespharath, Begoai, Nahum, Baana. Numerus virorum populi Israel:
8. Filii Pharos, duo millia centum septuaginta duo:
9. Filii Saphatia, trecenti septuaginta duo:
10. Filii Area, sexcenti quinquaginta duo:
11. Filii Phahathmoab filiorum Josue et Joab, duo millia octingenti decem et octo:
12. Filii Ælam, mille ducenti quinquaginta quatuor:
13. Filii Zethua, octingenti quadraginta quinque:
14. Filii Zachai, septingenti sexaginta:
15. Filii Bannui, sexcenti quadraginta octo:
16. Filii Bebai, sexcenti viginti octo:
17. Filii Azgad, duo millia trecenti viginti duo:
18. Filii Adonicam, sexcenti sexaginta septem:
19. Filii Beguai, duo millia sexaginta septem:
20. Filii Adin, sexcenti quinquaginta quinque:
21. Filii Ater, filii Hezeciæ, nonaginta octo:
22. Filii Hasem, trecenti viginti octo:
23. Filii Besai, trecenti viginti quatuor:
24. Filii Hareph, centum duodecim:
25. Filii Gabaon, nonaginta quinque:
26. Filii Bethlehem, et Netupha, centum octoginta octo.
27. Viri Anathoth, centum viginti octo.
28. Viri Bethazmoth, quadraginta duo.
29. Viri Cariathiarim, Cephira, et Beroth, septingenti quadraginta tres.
30. Viri Rama et Geba, sexcenti viginti unus.
31. Viri Machmas, centum viginti duo.
32. Viri Bethel et Hai, centum viginti tres.
33. Viri Nebo alterius, quinquaginta duo.
34. Viri Ælam alterius, mille ducenti, quinquaginta quatuor.
35. Filii Harem, trecenti viginti.
36. Filii Jericho, trecenti quadraginta quinque.
37. Filii Lod, Hadid et Ono, septingenti viginti unus.
38. Filii Senaa, tria millia nongenti triginta.
39. Sacerdotes: Filii Idaia in domo Josue, nongenti septuaginta tres.
40. Filii Emmer, mille quinquaginta duo.
41. Filii Phashur, mille ducenti quadraginta septem.
42. Filii Arem, mille decem et septem. Levitæ:
43. Filii Josue et Cedmihel filiorum
44. Oduiæ, septuaginta quatuor: Cantores:
45. Filii Asaph, centum quadraginta octo.
46. Janitores: filii Sellum, filii Ater, filii Telmon, filii Accub, filii Hatita, filii Sobai: centum triginta octo.
47. Nathinæi: filii Soha, filii Hasupha, filii Tebbaoth,
48. Filii Ceros, filii Siaa, filii Phadon, filii Lebana, filii Hagaba, filii Selmai,
49. Filii Hanan, filii Geddel, filii Gaher,
50. Filii Raaia, filii Rasin, filii Necoda,
51. Filii Gezem, filii Aza, filii Phasea,
52. Filii Besai, filii Munim, filii Nephussim,
53. Filii Bacbuc, filii Hacupha, filii Harhur,
54. Filii Besloth, filii Mahida, filii Harsa,
55. Filii Bercos, filii Sisara, filii Thema,
56. Filii Nasia, filii Hatipha,
57. Filii servorum Salomonis, filii Sothai, filii Sophereth, filii Pharida,
58. Filii Jahala, filii Darcon, filii Jeddel.
59. Filii Saphatia, filii Hatil, filii Phochereth, qui erat ortus ex Sabaim, filio Amon.
60. Omnes Nathinæi, et filii servorum Salomonis, trecenti nonaginta duo.
61. Hi sunt autem, qui ascenderunt de Thelmela, Thelharsa, Cherub, Abdon, et Emmer: et non potuerunt indicare domum patrum suorum, et semen suum, utrum ex Israel essent.
62. Filii Dalaia, filii Tobia, filii Necoda, sexcenti quadraginta duo.
63. Et de Sacerdotibus, filii Habia, filii Accos, filii Berzellai, qui accepit de filiabus Berzellai Galaaditis uxorem: et vocatus est nomine eorum.
64. Hi quæsierunt scripturam suam in censu, et non invenerunt: et ejecti sunt de sacerdotio.
65. Dixitque Athersatha eis ut non manducarent de sanctis sanctorum, donec staret Sacerdos doctus et eruditus.
66. Omnis multitudo quasi vir unus, quadraginta duo millia trecenti sexaginta,
67. Absque servis et ancillis eorum, qui erant septem millia trecenti triginta septem, et inter eos cantores, et cantatrices, ducenti quadraginta quinque.
68. Equi eorum, septingenti triginta sex: muli eorum, ducenti quadraginta quinque:
69. Cameli eorum, quadringenti triginta quinque: asini, sex millia septingenti viginti.
Hucusque refertur quid in commentario scriptum fuerit, exin Nehemiæ historia texitur.
70. Nonnulli autem de principibus familiarum dederunt in opus. Athersatha dedit in thesaurum auri drachmas mille, phialas quinquaginta, tunicas sacerdotales quingentas triginta.
71. Et de principibus familiarum dederunt in thesaurum operis auri drachmas viginti millia, et argenti mnas duo millia ducentas.
72. Et quod dedit reliquus populus, auri drachmas viginti millia, et argenti mnas duo millia, et tunicas sacerdotales sexaginta septem.
73. Habitaverunt autem Sacerdotes, et Levitæ, et janitores, et cantores, et reliquum vulgus, et Nathinæi, et omnis Israel in civitatibus suis.


1. Nachdem nun die Mauer gebaut war, hängte ich die Tore ein und musterte die Türhüter und Sänger und Leviten [JSir 49,15]
2. und befahl meinem Bruder Hanani und Hananias, dem Obersten des Hauses1 in Jerusalem (denn dieser galt mehr als alle übrigen für wahrhaftig und gottesfürchtig,)
3. und sprach zu ihnen: Die Tore2 zu Jerusalem sollen nicht geöffnet werden, ehe die Sonne heiß scheint. Und während sie noch dabei standen,3 wurden die Tore verschlossen und verriegelt und ich stellte4 Wachen von den Bewohnern Jerusalems auf, einen jeden wie ihn die Reihe traf, und einem jeden seinem Hause gegenüber.
4. Die Stadt aber war sehr weit ausgedehnt und groß und des Volkes wenig in ihr, und Häuser waren noch nicht gebaut.
5. Da gab Gott mir in das Herz, die Angesehensten und die Vorsteher und das Volk zu versammeln, um sie aufzuzeichnen; und ich fand das Buch der Aufzeichnung derjenigen, welche zuerst heraufgekommen waren, und es fand sich darin also geschrieben:
6. Dies sind die Söhne des Landes aus der Gefangenschaft der Verbannten, welche Nabuchodonosor, der König von Babylon, weggeführt hatte und die nach Jerusalem und Judäa zurückgekehrt sind, ein jeder in seine Stadt. [Esr 2,1]
7. Die mit Zorobabel kamen, sind: Josue, Nehemias, Azarias, Raamias, Nahamani, Mardochäus, Belsam, Mespharath, Begoai, Nahum, Baana. Die Zahl der Männer aus dem Volke Israel:
8. Die Söhne Pharos: zweitausendeinhundertzweiundsiebzig;
9. Die Söhne Saphatias: dreihundertzweiundsiebzig;
10. die Söhne Areas: sechshundertzweiundfünfzig;
11. die Söhne Phahathmoabs von den Söhnen Josues und Joabs; zweitausendachthundertundachtzehn;
12. die Söhne Älams: tausendzweihundertvierundfünfzig;
13. die Söhne Zethuas: achthundertfünfundvierzig;
14. die Söhne Zachais: siebenhundertundsechzig;
15. die Söhne Bannuis: sechshundertachtundvierzig;
16. die Söhne Bebais: sechshundertachtundzwanzig;
17. die Söhne Azgads: zweitausenddreihundertzweiundzwanzig;
18. die Söhne Adonikams: sechshundertsiebenundsechzig;
19. die Söhne Beguais: zweitausendsiebenundsechzig;
20. die Söhne Adins: sechshundertfünfundfünfzig;
21. die Söhne Aters, des Sohnes Hezekias: achtunneunzig;
22. die Söhne Hasems: dreihundertachtundzwanzig;
23. die Söhne Besais: dreihundertvierundzwanzig;
24. die Söhne Harephs: hundertundzwölf;
25. die Söhne von Gabaon: fünfundneunzig;
26. die Söhne von Bethlehem und Netupha: hundertachtundachtzig;
27. die Männer von Anathoth: hundertachtundzwanzig;
28. die Männer von Bethazmoth: zweiundvierzig;
29. die Männer von Kariathiarim, Kephira und Beroth: siebenhundertdreiundvierzig;
30. die Männer von Rama und Geba: sechshunderteinundzwanzig;
31. die Männer von Machmas: hundertzweiundzwanzig;
32. die Männer von Bethel und Hai: hundertdreiundzwanzig;
33. die Männer vom andern Nebo: zweiundfünfzig;
34. die Männer von dem andern Älam: tausendzweihundertvierundfünfzig;
35. die Söhne Harems: dreihundertundzwanzig;
36. die Söhne von Jericho: dreihundertfünfundvierzig;
37. die Söhne von Lod, Hadid und Ono: siebenhunderteinundzwanzig;
38. die Söhne von Senaa: dreitausendneunhundertunddreißig.
39. Die Priester: Die Söhne Idajas im Hause Josues: neunhundertdreiundsiebzig;
40. die Söhne Emmers: tausendzweiundfünfzig;
41. die Söhne Phashurs: tausendzweihundertsiebenundvierzig;
42. die Söhne Arems: tausendundsiebzehn. Leviten:
43. die Söhne Josues und Kedmihels, von den Söhnen
44. Odujas: vierundsiebzig. Sänger:

45. Die Söhne Asaphs: hundertachtundvierzig.
46. Die Türhüter: Die Söhne Sellums, die Söhne Aters, die Söhne Telmons, die Söhne Akkubs, die Söhne Hatitas, die Söhne Sobais: hundertachtunddreißig.
47. Die Nathinäer: die Söhne Sohas, die Söhne Hasuphas, die Söhne Tebbaoths,
48. die Söhne Keros, die Söhne Siaas, die Söhne Phadons, die Söhne Lebanas, die Söhne Hagabas, die Söhne Selmais,
49. die Söhne Hanans, die Söhne Geddels, die Söhne Gahers,
50. die Söhne Raajas, die Söhne Rasins, die Söhne Nekodas,
51. die Söhne Gezems, die Söhne Azas, die Söhne Phaseas,
52. die Söhne Besais, die Söhne Munims, die Söhne Nephussims,
53. die Söhne Bakbuks, die Söhne Hakuphas, die Söhne Harhurs,
54. die Söhne Besloths, die Söhne Mahidas, die Söhne Harsas,
55. die Söhne Berkos, die Söhne Sisaras, die Söhne Themas,
56. die Söhne Nasias, die Söhne Hatiphas,
57. die Söhne der Knechte Salomons, die Söhne Sothais, die Söhne Sophereths, die Söhne Pharidas,
58. die Söhne Jahalas, die Söhne Darkons, die Söhne Jeddels,
59. die Söhne Saphatias, die Söhne Hatils, die Söhne Phochereths, der von Sabaim stammte, dem Sohne Amons.
60. Die Nathinäer und die Söhne der Knechte Salomons waren zusammen dreihundertzweiundneunzig.
61. Diese aber sind es, welche von Thelmela, Thelharsa, Cherub, Abdon und Emmer herbeizogen, ohne das Haus ihrer Väter und ihrer Abkunft angeben zu können, ob sie aus Israel seien:
62. die Söhne Dalajas, die Söhne Tobias, die Söhne Nekodas: sechshundertzweiundvierzig.
63. Und von den Priestern: die Söhne Habias, die Söhne Akkos, die Söhne Berzellais, der von den Töchtern Berzellais, des Galaaditers, ein Weib nahm und nach dem Namen jener genannt ward.
64. Diese suchten ihren Namen im Verzeichnisse, fanden ihn aber nicht und wurden von dem Priestertume ausgeschlossen. [Esr 2,62]
65. Und der Athersatha verbot ihnen vom Allerheiligsten zu essen, bis ein Priester mit Weisheit und Kenntnis aufstehe.
66. Die ganze Menge war wie ein Mann, zweiundvierzigtausend dreihundertundsechzig,
67. ohne ihre Knechte und Mägde, deren es siebentausenddreihundertsiebenunddreißig gab, und unter denselben waren zweihundertfünfundvierzig Sänger und Sängerinnen.
68. Ihre Pferde waren siebenhundertsechsunddreißig, ihre Maultiere zweihundertfünfundvierzig,
69. ihre Kamele vierhundertfünfunddreißig, Esel sechstausendsiebenhundertundzwanzig.5
Bis hierher wird berichtet, was in dem Verzeichnisse der Zählung geschrieben war; weiterhin wird nur die Geschichte Nehemias fortgesetzt.
70. Aber einige von den Häuptern der Geschlechter trugen zum Baue bei.6 Der Athersatha7 gab für den Schatz tausend Goldstücke, fünfzig Schalen, fünfhundertunddreißig Priesterkleider8
71. Und einige von den Häuptern der Geschlechter gaben zum Bauschatze zwanzigtausend Goldstücke und zweitausendzweihundert Minen Silber.
72. Was das übrige Volk gab, betrug: zwanzigtausend Goldstücke und zweitausend Minen Silber und siebenundsechzig Priesterkleider.9
73. Die Priester aber, die Leviten, die Türhüter, die Sänger und das übrige Volk und die Nathinäer und ganz Israel wohnten in ihren Städten.


Fußnote

Kap. 7 (1) Die Leviten waren besonders zuverlässig. - (2) Der Burg. - (3) Hebr. Befehl: und während sie noch dabei stehen, sollen usw. - (4) Man stelle. - (5) V. 60 – 62 lauten wie [Esr 2,58]. Auch V. 63 – 69 stimmten mit [Esr 2,61-66] mit Ausnahme von V. 67. - (6) V. 70 – 72 sind Nachträge in der von Nehemias gefundenen Urkunde. - (7) Der Statthalter, Zorobabel. - (8) Auch die V. 70 – 73 standen noch als Nachtrag in der von Nehemias aufgefundenen Urkunde. - (9) Die Gaben V. 70, V. 72 betragen, da die gegebenen Golddariken nur 41000 Silberdariken (= Sekel 2Mark 50 Pfennig) Wert hatten, etwa 102500 Mark, mit den Minen Silbers 527500 Mark. Die Vulgata hat irrtümlich Drachmen für Dariken eingesetzt.

- Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.