Kategorie:Stundenbuch:Maertyrer

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Hymnen:

Brüder, preiset im Lob
heute die Heiligen,
rühmt ihr heiliges Los,
rühmt ihren hohen Mut.
Glühen muß uns das Herz,
wenn wir im Lied erhöhn
Sieg und Krone der edlen Schar.

Standhaft trugen die Haß,
Abscheu und blinde Wut;
Reichtum, irdischen Ruhm
achteten sie gering;
freudig folgten sie dir,
Christus, dem Herrn der Welt,
gaben Leben und Blut dahin.

Wie zum Opfer das Lamm
schlachtet das Schwert sie hin,
klaglos harren sie aus,
schmähen den Henker nicht,
schweigend hütet ihr Herz
Glaube und Zuversicht:
Mannhaft dulden sie Qual und Tod.

Wessen Stimme und Wort
schildert den ew´gen Lohn,
den du, König und Herr,
deinen Getreuen schenkst?
Denn vom Blut überströmt,
das sie in Purpur hüllt,
stehn als Sieger gekrönt sie da.

Lass dich bitten, o Gott,
Höchster, Dreifaltiger:
Gnädig tilge die Schuld,
halte die Sünde fern,
Frieden gib deinem Volk,
dass es zu deinem Ruhm
dir lobsinge in Ewigkeit. Amen.


Für eine Jungfrau: Du Sohn der Jungfrau,
Schöpfer deiner Mutter,
dich trug die Jungfrau,
dich gebar die Jungfrau.
Da wir den Lobpreis
einer Jungfrau singen,
hör unser Rufen.

Zweifache Krone
krönt die heilige Jungfrau,
die ihre Liebe
einzig Christus schenkte
und ihren Glauben
an den Herrn besiegelt´
mit ihrem Tode.

Tapfer und furchtlos
trug sie Qual und Marter,
und die da schwach war,
hat beschämt die Starken.
Denn Gottes Gnade
kommt erst in der Schwachheit
ganz zur Vollendung.

Herr, sei uns gnädig,
da sie für uns bittet;
tilge die Sünde,
treibe aus das Böse,
dass wir dich loben
und dich reinen Herzens
preisen auf ewig.


  • Antiphon
    • 1. Wer sich zu mir bekennt vor den Menschen, zu dem will auch ich mich bekennen vor meinem Vater im Himmel.
    • 2. Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wandelt nicht in Finsternis, sondern hat das Licht des Lebens.
    • 3. Wie Christi Leiden uns reichlich widerfahren, so wird uns in Christus überreicher Trost zuteil.
  • Responsorium
    • Für einen Märtyrer:

R: Herr, du hast ihn gekrönt * mit Herrlichkeit und Ehre. -R
V: Du hast ihn eingesetzt als Herrscher über das Werk deiner Hände. * Mit Herrlichkeit und Ehre.
Ehre sei dem Vater. -R

    • Für eine Märtyrin:

R: Der Herr hat sie erwählt, * vor allen hat er sie erkoren. -R
V: In seinem Zelt lässt er sie wohnen. * Vor allen hat er sie erkoren.
Ehre sei dem Vater. -R


  • Magnificat-Antiphon
    • Für einen Märtyrer
      • Für das Gesetz seines Gottes hat dieser Heilige gekämpft bis in den Tod. Er schreckte nicht zurück vor seinen Feinden; denn er stand auf festem Grund.
    • Für eine Märtyrin
      • Ihr Gürtel war die Tapferkeit, sie kämpfte mit kraftvollem Arm. Ihre Lampe erlischt nicht in Ewigkeit.


  • Fürbitten
    • Laßt uns zu Jesus Christus beten, dem König der Märtyrer:

R: Herr Jesus Christus, wir preisen dich.


Du unser Erlöser, du hast dein Blut vergossen für das Heil der Welt;
- erbarme dich aller Menschen.


Du Urbild der Märtyrer;
- steh allen Verfolgten bei.


Du treuer Zeuge;
- hilf denen, die Zeugnis von dir geben.


Du Stärke der Märtyrer;
- sei deinen Bekennern nahe in der Stunde der Prüfung.


Du Lohn der Märtyrer;
- sei auch der Lohn all unserer Verstorbenen.

  • Vater unser
  • Oration

Eigene Oration; sonst:

    • Allmächtiger und barmherziger Gott, mit deiner Hilfe hat der heilige N. die Qualen des Martyriums ausgehalten. Hilf uns, die wir seinen Sieg feiern, durch deinen mächtigen Schutz, damit wir in allen Angriffen des Feindes bestehen können. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Oder:
Allmächtiger, ewiger Gott, du hast dem heiligen N. die Kraft gegeben, durch seinen Tod für Recht und Wahrheit einzutreten. Höre auf seine Fürsprache und hilf uns, alle Mühe und Last zu ertragen und dich, unser wahres Leben, mit ungeteiltem Herzen zu suchen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
Für einen Märtyrer:
Gott, am heutigen Tag gedenken wir der heiligen Jungfrau und Märtyrin N. Du stellst uns das leuchtende Beispiel ihrer Keuschheit und ihrer tapferen Treue vor Augen. Sieh auf ihr heiliges Leben und Sterben und gib auch uns die Kraft, entschlossen den Weg des Glaubens zu gehen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
Für eine heilige Frau:
Herr, unser Gott, du offenbarst uns in der Bedrängnis die Macht deines Erbarmens. Von dir empfing die heilige N die Gnade, das Martyrium zu bestehen. Stärke auch uns mit deiner Kraft und lass uns in aller Not auf deine Hilfe vertrauen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.




Lesehore

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.


  • Hymnus:

Geist, der das Leben weckt,
du bist der Schwachheit Kraft,
gibst ihnen Zuversicht
mitten in Todesnot;
hell wird uns offenbar,
was uns der Glaube sagt:
Christus hat unseren Tod besiegt.

Alles verwelkt im Tod,
Staub wird des Menschen Leib.
Doch wer in Christus stirbt,
wird mit ihm auferstehn:
Wer sich zu ihm bekennt,
fürchtet die Marter nicht,
wird im Tode mit Christus eins.

Ihm, der als Weizenkorn
für uns zerrieben ward,
folgen die Jünger nach,
bringen sich dar mit ihm,
werden wie er zum Brot,
welches das Leben nährt,
Pilger stärkt auf dem Weg zu Gott.

Dich, Herr, verehren wir,
König der Märtyrer.
Dein ist die Herrlichkeit,
von der ihr Glaube zeugt.
Führ uns durch deinen Geist
heim in des Vaters Reich,
wo in Ewigkeit Friede herrscht. Amen.


  • Antiphon
    • 1. Um meines Namens willen werden alle euch hassen. Wer aber standhaft bleibt bis zum Ende, der wird gerettet.
    • 2. Die Leiden dieser Zeit bedeuten nichts im Vergleich zu der Herrlichkeit, die an uns offenbar werden soll.
    • 3. Wie Gold im Ofen hat der Herr sie erprobt, als Opfer nahm er die Erwählten an in Ewigkeit.

Versikel, Lesungen und Responsorium siehe Lektionar.
Oration wie in den Laudes.

(V: Mich trafen Not und Bedrängnis.
R: Doch deine Gebote machen mich froh.)


Invitatorium

  • V: Herr, öffne meine Lippen.
    R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.
  • Antiphon
    • .Den Herrn, den König der Märtyrer – kommt, wir beten ihn an!


Laudes

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Hymnen:

Dem Herrn, der seiner Zeugen Dienst
mit ewigen Geschenken lohnt,
ihm schalle heute unser Lob
im Lied, das ihren Ruhm besingt.

Als Helden stritten sie im Kampf
und trugen mannhaft Qual und Pein -
der Kirche Adel, unser Stolz,
die wahren Leuchten dieser Welt.

Sie überwanden alle Furcht
und hielten selbst der Folter stand.
Ihr Mund bekannte ohne Scheu,
was ihres Herzens Glaube war.

In ihnen strahlt des Vaters Glanz,
in ihnen wirkt des Geistes Kraft,
in ihnen triumphiert der Sohn,
und Jubel füllt den Himmelssaal.

Erlöser, Herr, wir bitten dich,
erhöre gnädig unser Flehn:
gib Anteil uns an ihrem Los,
lass uns mit ihnen bei dir sein! Amen.


Für eine Jungfrau: Du Sohn der Jungfrau,
Schöpfer deiner Mutter,
dich trug die Jungfrau,
dich gebar die Jungfrau.
Da wir den Lobpreis
einer Jungfrau singen,
hör unser Rufen.

Zweifache Krone
krönt die heilige Jungfrau,
die ihre Liebe
einzig Christus schenkte
und ihren Glauben
an den Herrn besiegelt´
mit ihrem Tode.

Tapfer und furchtlos
trug sie Qual und Marter,
und die da schwach war,
hat beschämt die Starken.
Denn Gottes Gnade
kommt erst in der Schwachheit
ganz zur Vollendung.

Herr, sei uns gnädig,
da sie für uns bittet;
tilge die Sünde,
treibe aus das Böse,
dass wir dich loben
und dich reinen Herzens
preisen auf ewig.



  • Antiphon
    • 1. Meine Lippen preisen dich, Herr; denn deine Huld ist besser als das Leben.
    • 2. Preist den Herrn, ihr Märtyrer des Herrn, preist ihn in Ewigkeit.
    • 3. Wer siegt, den mache ich zu einer Säule im Tempel meines Gottes, und meinen Namen schreibe ich auf ihn.
  • Responsorium
    • R: Siehe, Gott ist mein Retter, * der Herr ist meine Kraft und Stärke. -R
      V: Der Herr ist mein Helfer, was können Menschen mir antun? * Der Herr ist meine Kraft und Stärke.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Benedictus
    • Antiphon
      • Wer sein Leben liebt, wird es verlieren; doch wer in dieser Welt sein Leben haßt, der wird es bewahren für das ewige Leben.
      • Lk 1,68-79
  • Bitten
    • Gepriesen sei Jesus Christus, der treue Zeuge. Zu ihm lasst uns beten:

R: Erhöre uns, Christus.


Deine Märtyrer haben freiwillig den Tod auf sich genommen;
- schenke uns die wahre Freiheit und die Bereitschaft zum Zeugnis.


Deine Märtyrer haben den Glauben bekannt bis in den Tod;
- hilf unserem Unglauben.


Deine Märtyrer haben ihr Kreuz auf sich genommen und sind dir nachgefolgt;
- gib uns Kraft in den Stunden der Entscheidung.


Deine Märtyrer haben ihre Hoffnung allein auf dich gestellt;
- lass nicht zu, dass wir den Verführungen der Welt erliegen.

  • Vater unser
  • Oration

Eigene Oration; sonst:

    • Allmächtiger und barmherziger Gott, mit deiner Hilfe hat der heilige N. die Qualen des Martyriums ausgehalten. Hilf uns, die wir seinen Sieg feiern, durch deinen mächtigen Schutz, damit wir in allen Angriffen des Feindes bestehen können. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Oder:
Allmächtiger, ewiger Gott, du hast dem heiligen N. die Kraft gegeben, durch seinen Tod für Recht und Wahrheit einzutreten. Höre auf seine Fürsprache und hilf uns, alle Mühe und Last zu ertragen und dich, unser wahres Leben, mit ungeteiltem Herzen zu suchen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
Für einen Märtyrer:
Gott, am heutigen Tag gedenken wir der heiligen Jungfrau und Märtyrin N. Du stellst uns das leuchtende Beispiel ihrer Keuschheit und ihrer tapferen Treue vor Augen. Sieh auf ihr heiliges Leben und Sterben und gib auch uns die Kraft, entschlossen den Weg des Glaubens zu gehen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
Für eine heilige Frau:
Herr, unser Gott, du offenbarst uns in der Bedrängnis die Macht deines Erbarmens. Von dir empfing die heilige N die Gnade, das Martyrium zu bestehen. Stärke auch uns mit deiner Kraft und lass uns in aller Not auf deine Hilfe vertrauen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


Terz

  • Antiphon
    • In einem harten Kampf verlieh ihm (ihr) Gott den Siegespreis und er (sie) erkannte, dass Gottes Weisheit mächtiger ist als alles andere.
  • Lesung
    • 1Petr 5,10-11
    • V: Mit dem Gewand der Freude hat ihn (sie) der Herr bekleidet.
      R: Die Krone der Schönheit hat er ihm (ihr) aufs Haupt gesetzt.
  • Oration wie in der Laudes



Sext

  • Antiphon
    • Mit der Krone der Gerechtigkeit hat Gott ihn (sie) geehrt und ihm (ihr) den Namen der Herrlichkeit verliehen.
  • Lesung
    • Jak 1,12
    • V: Ich vertraue auf Gott und fürchte mich nicht.
      R: Was können Menschen mir antun?
  • Oration wie in der Laudes


Non

  • Antiphon
    • Die mit Tränen säen, mit Jubel werden sie ernten.
  • Lesung
  • Oration wie in der Laudes


2. Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Hymnen:

Brüder, preiset im Lob
heute die Heiligen,
rühmt ihr heiliges Los,
rühmt ihren hohen Mut.
Glühen muß uns das Herz,
wenn wir im Lied erhöhn
Sieg und Krone der edlen Schar.

Standhaft trugen die Haß,
Abscheu und blinde Wut;
Reichtum, irdischen Ruhm
achteten sie gering;
freudig folgten sie dir,
Christus, dem Herrn der Welt,
gaben Leben und Blut dahin.

Wie zum Opfer das Lamm
schlachtet das Schwert sie hin,
klaglos harren sie aus,
schmähen den Henker nicht,
schweigend hütet ihr Herz
Glaube und Zuversicht:
Mannhaft dulden sie Qual und Tod.

Wessen Stimme und Wort
schildert den ew´gen Lohn,
den du, König und Herr,
deinen Getreuen schenkst?
Denn vom Blut überströmt,
das sie in Purpur hüllt,
stehn als Sieger gekrönt sie da.

Lass dich bitten, o Gott,
Höchster, Dreifaltiger:
Gnädig tilge die Schuld,
halte die Sünde fern,
Frieden gib deinem Volk,
dass es zu deinem Ruhm
dir lobsinge in Ewigkeit. Amen.


Für eine Jungfrau: Du Sohn der Jungfrau,
Schöpfer deiner Mutter,
dich trug die Jungfrau,
dich gebar die Jungfrau.
Da wir den Lobpreis
einer Jungfrau singen,
hör unser Rufen.

Zweifache Krone
krönt die heilige Jungfrau,
die ihre Liebe
einzig Christus schenkte
und ihren Glauben
an den Herrn besiegelt´
mit ihrem Tode.

Tapfer und furchtlos
trug sie Qual und Marter,
und die da schwach war,
hat beschämt die Starken.
Denn Gottes Gnade
kommt erst in der Schwachheit
ganz zur Vollendung.

Herr, sei uns gnädig,
da sie für uns bittet;
tilge die Sünde,
treibe aus das Böse,
dass wir dich loben
und dich reinen Herzens
preisen auf ewig.



  • Antiphon
    • 1. Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst; er nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.
    • 2. Wer mir dient, den wird mein Vater ehren.
    • 3. Wer um meinetwillen sein Leben verliert, der wird es gewinnen.
  • Responsorium
    • R: Gott, du hast uns geprüft * und hast uns hinausgeführt in die Freiheit. -R
      V: Im Feuer hast du uns geläutert, wie man Silber läutert. * Und hast uns hinausgeführt in die Freiheit.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Magnificat
    • Antiphon
      • Im himmlischen Reich ist die Wohnstatt der Heiligen. Dort finden sie Ruhe auf ewig.
      • Lk 1,46-55


  • Fürbitten
    • Laßt uns zu Jesus Christus beten, dem König der Märtyrer:

R: Herr Jesus Christus, wir preisen dich.


Du unser Erlöser, du hast dein Blut vergossen für das Heil der Welt;
- erbarme dich aller Menschen.


Du Urbild der Märtyrer;
- steh allen Verfolgten bei.


Du treuer Zeuge;
- hilf denen, die Zeugnis von dir geben.


Du Stärke der Märtyrer;
- sei deinen Bekennern nahe in der Stunde der Prüfung.


Du Lohn der Märtyrer;
- sei auch der Lohn all unserer Verstorbenen.

  • Vater unser
  • Oration

Eigene Oration; sonst:

    • Allmächtiger und barmherziger Gott, mit deiner Hilfe hat der heilige N. die Qualen des Martyriums ausgehalten. Hilf uns, die wir seinen Sieg feiern, durch deinen mächtigen Schutz, damit wir in allen Angriffen des Feindes bestehen können. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Oder:
Allmächtiger, ewiger Gott, du hast dem heiligen N. die Kraft gegeben, durch seinen Tod für Recht und Wahrheit einzutreten. Höre auf seine Fürsprache und hilf uns, alle Mühe und Last zu ertragen und dich, unser wahres Leben, mit ungeteiltem Herzen zu suchen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
Für einen Märtyrer:
Gott, am heutigen Tag gedenken wir der heiligen Jungfrau und Märtyrin N. Du stellst uns das leuchtende Beispiel ihrer Keuschheit und ihrer tapferen Treue vor Augen. Sieh auf ihr heiliges Leben und Sterben und gib auch uns die Kraft, entschlossen den Weg des Glaubens zu gehen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
Für eine heilige Frau:
Herr, unser Gott, du offenbarst uns in der Bedrängnis die Macht deines Erbarmens. Von dir empfing die heilige N. die Gnade, das Martyrium zu bestehen. Stärke auch uns mit deiner Kraft und lass uns in aller Not auf deine Hilfe vertrauen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.