Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Esr08: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 74: Zeile 74:
 
4. Von den Söhnen Phahath-Moabs: Elioenai, der Sohn Zarehes, und mit ihm zweihundert. <br/>
 
4. Von den Söhnen Phahath-Moabs: Elioenai, der Sohn Zarehes, und mit ihm zweihundert. <br/>
 
5. Von den Söhnen Sechenias: der Sohn Ezechiel,<sup>3</sup> und mit ihm dreihundert. <br/>
 
5. Von den Söhnen Sechenias: der Sohn Ezechiel,<sup>3</sup> und mit ihm dreihundert. <br/>
6. Von den Söhnen Adans: Adeb, der Sohn Jonathans, und mit ihm fünfzig. <br/>
+
6. Von den Söhnen Adans: Abed, der Sohn Jonathans, und mit ihm fünfzig. <br/>
 
7. Von den Söhnen Alams: Isaias, der Sohn Athalias, und mit ihm siebzig. <br/>
 
7. Von den Söhnen Alams: Isaias, der Sohn Athalias, und mit ihm siebzig. <br/>
 
8. Von den Söhnen Saphatias: Zebedia, der Sohn Michaels, und mit ihm achtzig. <br/>
 
8. Von den Söhnen Saphatias: Zebedia, der Sohn Michaels, und mit ihm achtzig. <br/>

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2019, 15:24 Uhr

Liber primus Esdræ. Caput VIII.

Das erste Buch Esdras, im Hebräischen Buch Esra genannt. Kap. 8


Esdras sammelt eine große Zahl von Priestern und Laien (V. 14), indes nur wenige Priester und Tempelhörige und auch diese nicht ohne Schwierigkeit. (V. 20) D. Er bereitet sich mit ihnen durch Fasten auf die Reise vor (V. 23), übergibt einigen Priestern die Gaben des Königs und der anderen (V. 30), vollendet die Reise glücklich, weiht die Schätze in Jerusalem mit einem Opfer

1. Hi sunt ergo principes familiarum, et genealogia eorum, qui ascenderunt mecum in regno Artaxerxis regis de Babylone.

2. De filiis Phinees, Gersom. De filiis Ithamar, Daniel. De filiis David, Hattus.
3. De filiis Secheniæ, filiis Pharos, Zacharias: et cum eo numerati sunt viri centum quinquaginta.
4. De filiis Phahath Moab, Elioenai filius Zarehe, et cum eo ducenti viri.

5. De filiis Secheniæ, filius Ezechiel, et cum eo trecenti viri.
6. De filiis Adan, Abed filius Jonathan, et cum eo quinquaginta viri.
7. De filiis Alam, Isaias filius Athaliæ, et cum eo septuaginta viri.
8. De filiis Saphatiæ, Zebedia filius Michael, et cum eo octoginta viri.

9. De filiis Joab, Obedia filius Jahiel, et cum eo ducenti decem et octo viri.

10. De filiis Selomith, filius Josphiæ, et cum eo centum sexaginta viri.
11. De filiis Bebai, Zacharias filius Bebai, et cum eo viginti octo viri.

12. De filiis Azgad, Johanan filius Eccetan, et cum eo centum et decem viri.

13. De filiis Adonicam, qui erant novissimi: et hæc nomina eorum: Elipheleth, et Jehiel, et Samaias, et cum eis sexaginta viri.
14. De filiis Begui, Uthai et Zachur, et cum eis septuaginta viri.
15. Congregavi autem eos ad fluvium, qui decurrit ad Ahava, et mansimus ibi tribus diebus: quæsivique in populo et in sacerdotibus de filiis Levi, et non inveni ibi.
16. Itaque misi Eliezer, et Ariel, et Semeiam, et Elnathan, et Jarib, et alterum Elnathan, et Nathan, et Zachariam, et Mosollam principes: et Joiarib, et Elnathan sapientes.
17. Et misi eos ad Eddo, qui est primus in Chasphiæ loco, et posui in ore eorum verba, quæ loquerentur ad Eddo, et fratres ejus Nathinæos in loco Chasphiæ ut adducerent nobis ministros domus Dei nostri.

18. Et adduxerunt nobis per manum Dei nostri bonam super nos, virum doctissimum de filiis Moholi filii Levi filii Israel, et Sarabiam et filios ejus et fratres ejus decem et octo,

19. Et Hasabiam, et cum eo Isaiam de filiis Merari, fratresque ejus, et filios ejus viginti:

20. Et de Nathinæis, quos dederat David et principes ad ministeria Levitarum, Nathinæos ducentos viginti: omnes hi suis nominibus vocabantur.

21. Et prædicavi ibi jejunium juxta fluvium Ahava ut affligeremur coram Domino Deo nostro, et peteremus ab eo viam rectam nobis et filiis nostris, universæque substantiæ nostræ.
22. Erubui enim petere a rege auxilium et equites, qui defenderent nos ab inimico in via: quia dixeramus regi: Manus Dei nostri est super omnes, qui quærunt eum in bonitate: et imperium ejus et fortitudo ejus, et furor super omnes, qui derelinquunt eum.

23. Jejunavimus autem, et rogavimus Deum nostrum per hoc: et evenit nobis prospere.
24. Et separavi de principibus Sacerdotum duodecim, Sarabiam, et Hasabiam, et cum eis de fratribus eorum decem.

25. Appendique eis argentum et aurum et vasa consecrata domus Dei nostri, quæ obtulerat rex et consiliatores ejus, et principes ejus, universusque Israel eorum, qui inventi fuerant:

26. Et appendi in manibus eorum argenti talenta sexcenta quinquaginta, et vasa argentea centum, auri centum talenta:
27. Et crateres aureos viginti, qui habebant solidos millenos, et vasa æris fulgentis optimi duo, pulchra, ut aurum.

28. Et dixi eis: Vos sancti Domini, et vasa sancta, et argentum et aurum, quod sponte oblatum est Domino Deo patrum nostrorum:
29. Vigilate et custodite, donec appendatis coram principibus Sacerdotum, et Levitarum, et ducibus familiarum Israel in Jerusalem, in thesaurum domus Domini.
30. Susceperunt autem Sacerdotes et Levitæ pondus argenti, et auri, et vasorum ut deferrent Jerusalem in domum Dei nostri.
31. Promovimus ergo a flumine Ahava duodecimo die mensis primi ut pergeremus Jerusalem: et manus Dei nostri fuit super nos, et liberavit nos de manu inimici et insidiatoris in via.

32. Et venimus Jerusalem, et mansimus ibi tribus diebus.
33. Die autem quarta appensum est argentum, et aurum, et vasa in domo Dei nostri per manum Meremoth filii Uriæ sacerdotis, et cum eo Eleazar filius Phinees, cumque eis Jozabed filius Josue, et Noadaia filius Bennoi Levitæ,


34. Juxta numerum et pondus omnium: descriptumque est omne pondus in tempore illo.
35. Sed et qui venerant de captivitate filii transmigrationis, obtulerunt holocautomata Deo Israel, vitulos duodecim pro omni populo Israel, arietes nonaginta sex, agnos septuaginta septem, hircos pro peccato, duodecim: omnia in holocaustum Domino.

36. Dederunt autem edicta regis satrapis, qui erant de conspectu regis et ducibus trans Flumen, et elevaverunt populum et domum Dei.


1. Dies also sind die Häupter der Familien und die Geschlechtsverzeichnisse derjenigen, welche mit mir unter der Herrschaft Artaxerxes, des Königs von Babylon, hinzogen.
2. Von den Söhnen Phinees: Gersom. Von den Söhnen Ithamars: Daniel.1 Von den Söhnen Davids: Hattus.
3. Von den Söhnen Sechenias, den Söhnen Pharos:2 Zacharias, und mit ihm wurden hundertundfünfzig verzeichnet.
4. Von den Söhnen Phahath-Moabs: Elioenai, der Sohn Zarehes, und mit ihm zweihundert.
5. Von den Söhnen Sechenias: der Sohn Ezechiel,3 und mit ihm dreihundert.
6. Von den Söhnen Adans: Abed, der Sohn Jonathans, und mit ihm fünfzig.
7. Von den Söhnen Alams: Isaias, der Sohn Athalias, und mit ihm siebzig.
8. Von den Söhnen Saphatias: Zebedia, der Sohn Michaels, und mit ihm achtzig.
9. Von den Söhnen Joabs: Obedia, der Sohn Jahiels, und mit ihm zweihundertundachtzehn.
10. Von den Söhnen Selomiths: der Sohn Josphias, und mit ihm hundertsechzig.
11. Von den Söhnen Bebais: Zacharias, der Sohn Bebais, und mit ihm achtundzwanzig.
12. Von den Söhnen Azgads: Johanan, der Sohn Ekketans, und mit ihm hundertundzehn.
13. Von den Söhnen Adonikams, welche die letzten waren,4 dies sind ihre Namen: Elipheleth, Jehiel und Samajas, und mit ihnen sechzig.
14. Von den Söhnen Beguis: Uthai und Zachur, und mit ihnen siebzig.
15. Ich versammelte sie aber an dem Flusse, der nach Ahava fließt,5 und wir blieben daselbst drei Tage. Als ich aber unter dem Volke und unter den Priestern Söhne Levis suchte, fand ich daselbst keine.
16. Da sandte ich Eliezer, Ariel, Semejas, Elnathan, Jarib, den andern Elnathan, Nathan, Zacharias und Mosollam, die Häupter, und Jojarib und Elnathan, die Weisen,6 hin.
17. Und ich sandte sie zu Eddo, dem Oberhaupte der Ortschaft Chasphia,7 und legte ihnen die Worte in den Mund, welche sie Eddo und seinen Brüdern, den Nathinäern,8 in der Ortschaft Chasphia reden sollten, um uns Diener für das Haus unseres Gottes herbeizuführen.
18. Und sie führten zu uns, da die gütige Hand unseres Gottes über uns waltete, einen sehr weisen Mann9 von den Söhnen Moholis, des Sohnes Levis, des Sohnes Israels, und Sarabias und seine Söhne und seiner Brüder, zusammen achtzehn,
19. Hasabias und mit ihm Isaias von den Söhnen Meraris samt seinen Brüdern und seinen Söhnen, zusammen zwanzig,
20. und von den Nathinäern, welche David und die Fürsten zum Dienste der Leviten gegeben hatten, zweihundertundzwanzig Nathinäer. Alle diese wurden mit ihren Namen verzeichnet.
21. Da rief ich daselbst am Flusse Ahava ein Fasten aus, dass wir uns kasteiten vor dem Herrn, unserm Gott, und von ihm den rechten Weg10 für uns und unsere Kinder und all unsere Habe erbäten.
22. Denn ich schämte mich, von dem Könige Schutztruppen und Reiter zu begehren, die uns auf dem Wege vor Feinden schützten, weil wir zu dem Könige gesagt hatten: Die Hand unseres Gottes waltet über allen, welche ihn suchen, zum Segen, aber seine Macht und Stärke und sein Grimm kommt über alle, die ihn verlassen.
23. So fasteten wir denn und baten unsern Gott um guten Erfolg und es ist uns glücklich ergangen.11
24. Hierauf wählte ich von den obersten Priestern zwölf aus, Sarabias und Hasabias, und mit ihnen zehn von ihren Brüdern,12
25. und ich wog ihnen das Silber und Gold und die geheiligten Gerätschaften13 des Hauses unseres Gottes dar, welche der König und seine Räte und seine Fürsten und ganz Israel diejenigen, welches ich vorfanden, gegeben hatten;
26. und ich wog ihnen zu Händen sechshundertundfünfzig Talente Silber, hundert silberne Gefäße,13 hundert Talente Gold
27. und zwanzig goldene Becher, die je tausend Goldstücke schwer waren, und zwei Gefäße vom besten glänzenden Erze, schön14 wie Gold.
28. Und ich sprach zu ihnen: Ihr seid dem Herrn geheiligt und die Geräte sind geheiligt, sowie das Silber und Gold, welches dem Herrn, dem Gott unserer Väter, freiwillig geopfert worden ist.
29. So wachet denn und verwahret es, bis ihr es vor den obersten Priestern und Leviten und vor den Vorstehern der Geschlechter Israels zu Jerusalem, in den Schatz des Hauses darwägt.
30. Da übernahmen die Priester und Leviten das dargewogene Silber und Gold samt den Geräten, um es nach Jerusalem in das Haus unseres Gottes zu bringen.
31. Wir also brachen vom Flusse Ahava am zwölften Tage des ersten Monats auf,15 um nach Jerusalem zu ziehen, und die Hand unseres Gottes waltete über uns und bewahrte uns vor der Gewalt des Feindes und des Auflaurers am Wege.
32. Und wir kamen nach Jerusalem und blieben dort drei Tage.16
33. Am vierten Tage aber ward das Silber und Gold und die Geräte im Hause unsers Gottes durch Meremoth, den Sohn des Urias, den Priester, dargewogen, bei ihm war Eleazar, der Sohn des Phinees, und bei diesen die Leviten Jozabed, der Sohn Josues, und Noadaja, der Sohn Bennois,
34. nach Zahl und Gewicht, und das Gesamtgewicht ward zu dieser Zeit aufgeschrieben.
35. Aber auch die Kinder der Gefangenschaft, welche aus der Wegführung gekommen waren, brachten dem Gotte Israels Brandopfer dar, zwölf junge Rinder für das ganze Volk Israel, sechsundneunzig Widder, siebenundsiebzig Lämmer, zwölf Böcke als Sündopfer, alles als Brandopfer für den Herrn.17
36. Und sie übergaben die Erlasse des Königs den Statthaltern, die vom Hofe des Königs da waren,18 und den Befehlshabern jenseits des Stromes, und diese halfen dem Volke und dem Hause Gottes.


Fußnote

Kap. 8 (1) Nicht der Prophet Daniel. [Neh 10,6] - (2) Ein anderer wird V. 5 genannt. Jedenfalls zogen die Geschlechter mit jenen, deren Haupt sie waren. - (3) Hebr.: Jachasiel. Nach der Septuag: Von den Söhnen Zathoes Sechonias, der Sohn Aziels. - (4) Hebr.: Nachkommende, Gegensatz zu den 666 mit Zorobabel Zurückgekehrten. [Esr 2,13] - (5) V. 21 ist Ahava der Name des Flusses selbst, vielleicht auch V. 31. Hier ist es der Name eines Ortes in der Nähe des gleichnamigen Flusses oder eines größeren Flusses, in welchen der ungenannte kleinere mündete. - (6) Lehrer. - (7) Lage unbekannt. - (8) Vergl. [Jos 9,27, Esr 2,43ff]. - (9) Ist ein Name ausgefallen? - (10) Glückliche Reise. - (11) Hebr.: und er ließ sich erbitten. - (12) Im Ganzen wurden 12 Priester und 12 Leviten ausgesondert. Hebr.: und die Geräte, die Weihegeschenke für den Tempel unseres Gottes. - (13) Hebr.: silberne Gefäße von 100 Talenten. - (14) Hebr.: kostbar. Diese Weihegaben hatten einen Goldwert von 5250000 Mark (nach anderer Berechnung sogar 13 ½ Millionen Mark). - (15) Auf den ersten Tag war die Reise ursprünglich festgesetzt. [Esr 7,9] - (16) Nach [Esr 7,9] kamen sie am ersten Tage des fünften Monats nach Jerusalem, so dass die Reise 3 ½ Monate dauerte. Die direkte Entfernung soll etwa 1400 Kilometer betragen. - (17) Das Sündopfer (Sühne) ging dem Brandopfer (Hingabe) voraus. Die Zwölfzahl der Stämme erscheint in der Zahl der Opfer (8 x 12 ähnlich wie 3 Esdra 8,67: 72 Schafe) ebenso wie die heilige Zahl 7. - (18) Achaschdarpanim pers. Kschutrapavan Landesbeschützer, höhere Verwaltungsbeamte, welche vielleicht als Vertrauenspersonen des Königs über dem Pecha standen. [Dan 3,2] Es gab mehrere Pechas in der persischen Provinz Syrien, unter denen der von Jerusalem eine große Selbständigkeit besessen zu haben scheint.

- Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 09 | 10 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.