Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Esr03

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber primus Esdræ. Caput III.

Das erste Buch Esdras, im Hebräischen Buch Esra genannt. Kap. 3


B. Die Grundlegung des Tempels im zweiten Jahre des Cyrus. (Kap. 3) a. Im siebenten Monate desselben Jahres, in dem sie zurückgekehrt, begehen die Juden mit großer Feierlichkeit das Laubhüttenfest und bringen von da ab Brandopfer dar. (V. 6) b. Im zweiten Monate des zweiten Jahres legen sie den Grund zum Tempel. Einige freuen sich über das begonnene Werk, andere weinen bei der Erinnerung an den alten Tempel.

1. Jamque venerat mensis septimus, et erant filii Israel in civitatibus suis: congregatus est ergo populus quasi vir unus in Jerusalem.
2. Et surrexit Josue filius Josedec, et fratres ejus sacerdotes, et Zorobabel, filius Salathiel, et fratres, ejus, et ædificaverunt altare Dei Israel ut offerrent in eo holocautomata, sicut scriptum est in lege Moysi viri Dei:

3. Collocaverunt autem altare Dei super bases suas deterrentibus eos per circuitum populis terrarum, et obtulerunt super illud holocaustum Domino mane et vespere:

4. Feceruntque solemnitatem tabernaculorum, sicut scriptum est, et holocaustum diebus singulis per ordinem secundum præceptum opus diei in die suo.
5. Et post hæc holocaustum juge, tam in Calendis quam in universis solemnitatibus Domini, quæ erant consecratæ, et in omnibus in quibus ultro offerebatur munus Domino.
6. A primo die mensis septimi cœperunt offerre holocaustum Domino: porro templum Dei nondum fundatum erat.

7. Dederunt autem pecunias latomis et cæmentariis: cibum quoque, et potum, et oleum Sidoniis, Tyriisque, ut deferrent ligna cedrina de Libano ad mare Joppe, juxta quod præceperat Cyrus rex Persarum eis.
8. Anno autem secundo adventus eorum ad templum Dei in Jerusalem mense secundo, cœperunt Zorobabel filius Salathiel, et Josue filius Josedec, et reliqui de fratribus eorum Sacerdotes, et Levitæ, et omnes qui venerant de captivitate in Jerusalem, et constituerunt Levitas a viginti annis et supra, ut urgerent opus Domini.

9. Stetitque Josue et filii ejus, et fratres ejus, Cedmihel, et filii ejus, et filii Juda, quasi vir unus, ut instarent super eos qui faciebant opus in templo Dei: filii Henadad, et filii eorum, et fratres eorum Levitæ.

10. Fundato igitur a cæmentariis templo Domini, steterunt sacerdotes in ornatu suo cum tubis: et Levitæ filii Asaph in cymbalis, ut laudarent Deum per manus David regis Israel.


11. Et concinebant in hymnis, et confessione Domino: Quoniam bonus, quoniam in æternum misericordia ejus super Israel. Omnis quoque populus vociferabatur clamore magno in laudando Dominum, eo quod fundatum esset templum Domini.
12. Plurimi etiam de Sacerdotibus et Levitis et principes patrum, et seniores, qui viderant templum prius cum fundatum esset, et hoc templum in oculis eorum, flebant voce magna: et multi vociferantes in lætitia, elevabant vocem.

13. Nec poterat quisquam agnoscere vocem clamoris lætantium, et vocem fletus populi: commixtim enim populus vociferabatur clamore magno, et vox audiebatur procul.



1. Schon war der siebte Monat1 gekommen, seitdem die Söhne Israels in ihren Städten waren; da versammelte sich das Volk wie ein Mann zu Jerusalem.
2. Und Josue, der Sohn Josedeks, und seine Brüder, die Priester, und Zorobabel, der Sohn Salathiels, und seine Brüder erhoben sich und bauten den Altar des Gottes Israels, um auf demselben Brandopfer darzubringen, wie im Gesetze Moses, des Mannes Gottes, geschrieben steht.
3. Und sie stellten den Altar Gottes auf seinen Grundlagen2 her, obwohl sie von den Völkern der Landstriche ringsum geschreckt wurden,3 und brachten auf demselben dem Herrn des Morgens und des Abends das Brandopfer dar.4
4. Und sie hielten das Fest der Laubhütten, wie geschrieben steht,5 und brachten alle Tage der Ordnung nach das Brandopfer dar und verrichteten das Werk jedes Tages nach Vorschrift an seinem Tage;
5. und darnach das tägliche Brandopfer und das an den Neumonden, wie an allen geheiligten Festen des Herrn, mit allerlei Gaben, die man dem Herrn freiwillig darbrachte.
6. Vom ersten Tage des siebten Monats an begannen sie, dem Herrn Brandopfer darzubringen; aber der Grund zum Tempel Gottes war noch nicht gelegt.
7. Und sie gaben den Steinmetzen und Maurern Geld und den Sidoniern und Thyriern Speise und Trank und Öl, dass sie Cedernholz vom Libanon nach dem Meere von Joppe brachten, wie ihnen Cyrus, der König der Perser, befohlen hatte.
8. Im zweiten Jahre, nachdem sie zum Tempel Gottes in Jerusalem gekommen waren, im zweiten Monate,6 begannen Zorobabel, der Sohn Salathiels, und Josue, der Sohn Josedeks, und ihre übrigen Brüder, die Priester und Leviten, und alle, die aus der Gefangenschaft nach Jerusalem gekommen waren, und bestellten die Leviten von zwanzig Jahren an und darüber, die Arbeit für den Herrn zu leiten.
9. Und Josue stand mit seinen Söhnen und seinen Brüdern und Kedmihel mit seinen Söhnen und die Söhne Judas7 wie ein Mann, um die Aufsicht über diejenigen zu führen, welche im Tempel Gottes arbeiteten; auch die Söhne Henadads und ihre Söhne und ihre Brüder, die Leviten.
10. Als nun die Bauleute den Grund zum Tempel des Herrn legten, stellten sich die Priester in ihren Gewändern mit Trompeten und die Leviten, die Söhne Asaphs, mit Zymbeln auf, um nach der Anordnung Davids, des Königs von Israel, Gott zu loben.
11. Und sie stimmten dem Herrn Lob- und Danklieder an, dass er gütig, dass seine Barmherzigkeit über Israel ewig währet. Und alles Volk erhob lautes Jubelgeschrei und lobte den Herrn, dass die Grundlegung des Tempels des Herrn vollendet worden.

12. Sehr viele von den Priestern und Leviten aber und die Familienhäupter und die Greise, welche den früheren Tempel gesehen hatten,8 weinten mit lauter Stimme, als vor ihren Augen der Grund zu diesem Tempel gelegt ward,9 während viele jubelnd ihre Stimme in Freude erhoben.
13. Und niemand konnte den Schall des Freudengeschreies von dem Laute des Weinens des Volkes unterscheiden, denn das Volk erhob ein großes Geschrei durcheinander und der Schall ward weithin gehört.


Fußnote

Kap. 3 (1) Des Jahres der Rückkehr, 536 (oder wenn die Vorbereitungen sich hinzogen, 535 v. Chr.) - (2) Nach anderen: auf seiner alten Stelle. - (3) Vergl. [Esr 4,4]. - (4) Sie wollen sich durch die Opfer den Schutz des Herrn sichern. - (5) [3Mos 23,34ff, 4Mos 29,12-38] - (6) Es trifft dies wohl schon in das Jahr 535. Sie waren etwa 8 Monate wieder in ihrer Heimat. Den eigentlichen Bau leisteten wohl, wie später unter Herodes, die Leviten, die anderen bereiteten das Material vor. - (7) Die Söhne Kedmihels werden erwähnt, da nicht alle Leviten zurückgekehrt waren. - (8) Der frühere Tempel war im 11. Regierungsjahre des Sedekias, dem 19. Nabuchodonosors, also erst vor 53 Jahren zerstört worden. - (9) Vergl. [Apg 2,3]. Der neue schien den alten Tempel in keiner Weise an Herrlichkeit erreichen zu können.

- Weitere Kapitel: 01 | 02 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.