Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:4Mos29

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Numeri, Hebraice Vaiedabber. Caput XXIX.

Das vierte Buch Moses Numeri Kap. 29


Vorschriften über die Opfer, welche am Feste der Posaunen (V. 6), am Versöhnungsfeste (V. 11), am Laubhüttenfeste darzubringen sind.

1. Mensis etiam septimi prima dies venerabilis et sancta erit vobis: omne opus servile non facietis in ea, quia dies clangoris est et tubarum.
2. Offeretisque holocaustum in odorem suavissimum Domino, vitulum de armento unum, arietem unum, et agnos anniculos immaculatos septem:
3. Et in sacrificiis eorum similæ oleo conspersæ tres decimas per singulos vitulos, duas decimas per arietem,
4. Unam decimam per agnum, qui simul sunt agni septem:
5. Et hircum pro peccato, qui offertur in expiationem populi,
6. Præter holocaustum calendarum cum sacrificiis suis, et holocaustum sempiternum cum libationibus solitis: eisdem ceremoniis offeretis in odorem suavissimum incensum Domino.
7. Decima quoque dies mensis hujus septimi erit vobis sancta atque venerabilis, et affligetis animas vestras: omne opus servile non facietis in ea.
8. Offeretisque holocaustum Domino in odorem suavissimum, vitulum de armento unum, arietem unum, agnos anniculos immaculatos septem:
9. Et in sacrificiis eorum similæ oleo conspersæ tres decimas per singulos vitulos, duas decimas per arietem,
10. Decimam decimæ per agnos singulos, qui sunt simul agni septem:
11. Et hircum pro peccato, absque his quæ offerri pro delicto solent in expiationem, et holocaustum sempiternum, cum sacrificio et libaminibus eorum.
12. Quintadecima vero die mensis septimi, quæ vobis sancta erit atque venerabilis, omne opus servile non facietis in ea, sed celebrabitis solemnitatem Domino septem diebus.
13. Offeretisque holocaustum in odorem suavissimum Domino, vitulos de armento tredecim, arietes duos, agnos anniculos immaculatos quatuordecim:
14. Et in libamentis eorum similæ oleo conspersæ tres decimas per vitulos singulos, qui sunt simul vituli tredecim: et duas decimas arieti uno, id est, simul arietibus duobus,
15. Et decimam decimæ agnis singulis, qui sunt simul agni quatuordecim:
16. Et hircum pro peccato, absque holocausto sempiterno, et sacrificio, et libamine ejus.
17. In die altero offeretis vitulos de armento duodecim, arietes duos, agnos anniculos immaculatos quatuordecim:
18. Sacrificiaque et libamina singulorum per vitulos et arietes et agnos rite celebrabitis:
19. Et hircum pro peccato, absque holocausto sempiterno, sacrificioque et libamine ejus.
20. Die tertio offeretis vitulos undecim, arietes duos, annos anniculos immaculatos quatuordecim:
21. Sacrificiaque et libamina singulorum per vitulos et arietes et agnos rite celebrabitis:
22. Et hircum pro peccato, absque holocausto sempiterno, sacrificioque et libamine ejus.
23. Die quarto offeretis vitulos decem, arietes duos, agnos anniculos immaculatos quatuordecim:
24. Sacrificiaque et libamina singulorum per vitulos et arietes et agnos rite celebrabitis:
25. Et hircum pro peccato, absque holocausto sempiterno, sacrificioque ejus et libamine.
26. Die quinto offeretis vitulos novem, arietes duos, agnos anniculos immaculatos quatuordecim:
27. Sacrificiaque et libamina singulorum per vitulos et arietes et agnos rite celebrabitis:
28. Et hircum pro peccato, absque holocausto sempiterno, sacrificioque ejus et libamine.
29. Die sexto offeretis vitulos octo, arietes duos, agnos anniculos immaculatos quatuordecim:
30. Sacrificiaque et libamina singulorum per vitulos et arietes et agnos rite celebrabitis:
31. Et hircum pro peccato, absque holocausto sempiterno, sacrificioque ejus et libamine.
32. Die septimo offeretis vitulos septem, et arietes duos, agnos anniculos immaculatos quatuordecim:
33. Sacrificiaque et libamina singulorum per vitulos et arietes et agnos rite celebrabitis:
34. Et hircum pro peccato, absque holocausto sempiterno, sacrificioque ejus et libamine.
35. Die octavo, qui est celeberrimus, omne opus servile non facietis,
36. Offerentes holocaustum in odorem suavissimum Domino, vitulum unum, arietem unum, agnos anniculos immaculatos septem:
37. Sacrificiaque et libamina singulorum per vitulos et arietes et agnos rite celebrabitis:
38. Et hircum pro peccato, absque holocausto sempiterno, sacrificioque ejus et libamine.
39. Hæc offeretis Domino in solemnitatibus vestris: præter vota et oblationes spontaneas in holocausto, in sacrificio, in libamine, et in hostiis pacificis.


1. Auch der erste Tag des siebenten Monats soll euch ehrwürdig und heilig sein; keine knechtliche Arbeit sollt ihr an demselben tun, weil er der Tag des Posaunenschalles ist.
2. Und ihr sollt dem Herrn als Brandopfer, zum lieblichen Geruche, einen jungen Stier von der Herde, einen Widder, und sieben einjährige fehlerlose Lämmer darbringen,
3. und als Speiseopfer dazu drei Zehntel feinen Mehles, mit Öl angemacht, zu jedem jungen Stiere, zwei Zehntel zu jedem Widder,
4. ein Zehntel zu je einem der sieben Lämmer;
5. und einen Ziegenbock als Sündopfer, der zur Sühne für das Volk dargebracht wird;
6. außer dem Brandopfer am ersten Tage des Monats mit den dazu gehörigen Speiseopfern, und dem immerwährenden Brandopfer mit den herkömmlichen Trankopfern; nach derselben Weise1 sollt ihr es zum lieblichen Geruche, als Feueropfer dem Herrn darbringen.
7. Auch der zehnte Tag dieses siebenten Monats soll euch heilig und ehrwürdig sein, und ihr sollt euch kasteien; keine knechtliche Arbeit tuet an demselben. [3Mos 16,29]
8. Als Brandopfer sollt ihr dem Herrn zum lieblichen Geruche einen jungen Stier von der Herde, einen Widder, sieben einjährige fehlerlose Lämmer darbringen,
9. und als Speiseopfer dazu drei Zehntel feines Mehl, mit Öl angemacht, zu jedem jungen Stiere, zwei Zehntel zu jedem Widder,
10. ein Zehntel eines Zehntels zu jedem der sieben Lämmer;
11. und einen Ziegenbock als Sündopfer, außer denen, welche gewöhnlich zur Sühne als Schuldopfer2 dargebracht werden, und zum immerwährenden Brandopfer, mit dem Speiseopfer und den Trankopfern dazu.
12. Am fünfzehnten Tage des siebenten Monats aber, der euch heilig und ehrwürdig sein soll, sollt ihr keine knechtliche Arbeit tun, sondern dem Herrn sieben Tage lang ein Fest feiern.
13. Und ihr sollt das Brandopfer zum lieblichen Geruche für den Herrn dreizehn junge Stiere von der Herde, zwei Widder, vierzehn einjährige fehlerlose Lämmer darbringen;
14. und als Speiseopfer dazu drei Zehntel feinen Mehles, mit Öl angemacht, zu jedem der dreizehn jungen Stiere; und zwei Zehntel zu je einem Widder der zwei Widder;
15. und ein Zehntel eines Zehntels zu jedem der vierzehn Lämmer;
16. und einen Ziegenbock als Sündopfer, außer dem immerwährenden Brandopfer, und nebst dem Speiseopfer und den Trankopfern dazu.
17. Am andern Tage sollt ihr zwölf junge Stiere von der Herde, zwei Widder, vierzehn einjährige fehlerlose Lämmer darbringen;
18. und sollt Speiseopfer und Trankopfer zu jedem, zu den jungen Stieren, und Widdern, und Lämmern, nach der Vorschrift darbringen;
19. ferner einen Ziegenbock als Sündopfer, außer dem immerwährenden Brandopfer und dem dazu gehörigen Speiseopfer und Trankopfer.
20. Am dritten Tage sollt ihr elf junge Stiere, zwei Widder, vierzehn einjährige fehlerlose Lämmer darbringen;
21. und Speiseopfer und Trankopfer zu jedem; zu den jungen Stieren, und Widdern, und Lämmern, wie vorgeschrieben;
22. ferner einen Ziegenbock als Sündopfer, außer dem immerwährenden Brandopfer und dem dazu gehörigen Speiseopfer und Trankopfer.
23. Am vierten Tage sollt ihr zehn junge Stiere, zwei Widder, vierzehn einjährige fehlerlose Lämmer darbringen;
24. dazu Speiseopfer und Trankopfer zu jedem, zu den jungen Stieren, und Widdern, und Lämmern, wie vorgeschrieben;
25. und einen Ziegenbock als Sündopfer, außer dem immerwährenden Brandopfer und dem dazu gehörigen Speiseopfer und Trankopfer.
26. Am fünften Tage sollt ihr neun junge Stiere, zwei Widder, vierzehn einjährige fehlerlose Lämmer darbringen,
27. und Speiseopfer und Trankopfer zu jedem, zu den jungen Stieren, und Widdern, und Lämmern, wie vorgeschrieben:
28. und einen Ziegenbock als Sündopfer, außer dem immerwährenden Brandopfer und dem dazu gehörigen Speiseopfer und Trankopfer.
29. Am sechsten Tage sollt ihr acht junge Stiere, zwei Widder, vierzehn einjährige fehlerlose Lämmer darbringen;
30. und Speiseopfer und Trankopfer, zu jedem, zu den jungen Stieren, und Widdern, und Lämmern, wie vorgeschrieben;
31. und einen Ziegenbock als Sündopfer, außer dem immerwährenden Brandopfer und dem dazu gehörigen Speiseopfer und Trankopfer.
32. Am siebenten Tage sollt ihr sieben junge Stiere, zwei Widder, vierzehn einjährige fehlerlose Lämmer darbringen;
33. und Speiseopfer und Trankopfer zu jedem, zu den jungen Stieren, und Widdern, und Lämmern, wie vorgeschrieben;
34. und einen Ziegenbock als Sündopfer, außer dem immerwährenden Brandopfer und dem dazu gehörigen Speiseopfer und Trankopfer.
35. Am achten Tage, der hochfestlich ist,3 sollt ihr keine knechtliche Arbeit tun,
36. und als Brandopfer zum lieblichen Geruche für den Herrn einen jungen Stier, einen Widder und sieben einjährige fehlerlose Lämmer darbringen;
37. und Speiseopfer und Trankopfer zu jedem, zu dem jungen Stiere, zu den Widdern, zu den Lämmern, wie vorgeschrieben;
38. und einen Ziegenbock als Sündopfer, außer dem immerwährenden Brandopfer und dem dazu gehörigen Speiseopfer und Trankopfer.
39. Diese Opfer sollt ihr dem Herrn an euren Festen4 darbringen; außer dem was ihr infolge von Gelübden und als freiwillige Gaben an Brandopfern, an Speiseopfern, an Trankopfern, und an Friedopfern darbringt.

Fußnote

Kap. 29 (1) Hebr.: Wie es vorgeschrieben ist, wie es sich gebührt. - (2) Richtiger: Als Sündopfer. - (3) Soll euch Festversammlung sein. - (4) Festversammlungen, also auch vor den Sabbaten. Demnach gestalten sich die Opfergaben folgendermaßen:

Tag Lämmer Widder Stiere Höhe des Festes
Gewöhnlicher 2 V
Sabbat 4 IV
Neumond 7 1 2 II
Phase Osterlämmer höchstes Fest
Tage der ungesäuerten Brote 7 1 2 II
Pfingsten 7 1 1 II
Neumond im 7. Monat 7 1 1 III
Versöhnungstag 7 2 1 III
Laubhüttenfest 14 2 13 I
Zweiter Tag 14 2 12 I
Dritter Tag 14 2 11 I
Vierter Tag 14 2 10 I
Fünfter Tag 14 2 9 I
Sechster Tag 14 2 8 I
Siebenter Tag 14 2 7 I
Achter Tag 7 1 1 III

Von Opfern, die auf denselben Tag trafen, fiel keine aus. Das Hauptopfer bei dem Brandopfer ist das Lamm, das nie fehlt, ja, das am höchsten Feste, wenngleich an diesem privatim, allein dargebracht ward, das Vorbild Christi, der den ganzen alttestamentlichen Kult überragt. An den Festtagen werden die Lämmer stets in heiliger Zahl, 7 oder 2 mal 7 dargebracht. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.