Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Jos12: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 60: Zeile 60:
 
13. der König von Dabir, einer: der König von Gader, einer; <br/>
 
13. der König von Dabir, einer: der König von Gader, einer; <br/>
 
14. der König von Herma, einer: der König von Hered, einer;<sup>6</sup> <br/>
 
14. der König von Herma, einer: der König von Hered, einer;<sup>6</sup> <br/>
15. der König von Lebna, einer: der König von Obullam, einer; <br/>
+
15. der König von Lebna, einer: der König von Odullam, einer; <br/>
 
16. der König von Makeda, einer: der König von Bethel, einer; <br/>
 
16. der König von Makeda, einer: der König von Bethel, einer; <br/>
 
17. der König von Taphua, einer: der König von Opher, einer; <br/>
 
17. der König von Taphua, einer: der König von Opher, einer; <br/>

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2019, 14:30 Uhr

Liber Josue, Hebraice Jehosua. Caput XII.

Das Buch Josue Kap. 12


5. Zum Abschlusse des ersten Teiles werden 31 Könige aufgezählt, welche die Söhne Israels unter Moses und Josue teils östlich des Jordans (V. 6), teils westlich desselben besiegten.

1. Hi sunt reges, quos percusserunt filii Israel, et possederunt terram eorum trans Jordanem ad solis ortum, a torrente Arnon usque ad montem Hermon, et omnem orientalem plagam, quæ respicit solitudinem.
2. Sehon rex Amorrhæorum, qui habitavit in Hesebon, dominatus est ab Aroer, quæ sita est super ripam torrentis Arnon, et mediæ partis in valle, dimidiæque Galaad, usque ad torrentem Jaboc, qui est terminus filiorum Ammon.
3. Et a solitudine usque ad mare Ceneroth contra orientem, et usque ad mare deserti, quod est mare salsissimum, ad orientalem plagam per viam quæ ducit Bethsimoth: et ab australi parte, quæ subjacet Asedoth, Phasga.
4. Terminus Og regis Basan, de reliquiis Raphaim, qui habitavit in Astaroth, et in Edrai, et dominatus est in monte Hermon, et in Salecha, atque in universa Basan, usque ad terminos

5. Gessuri, et Machati, et dimidiæ partis Galaad: terminos Sehon regis Hesebon.
6. Moyses famulus Domini, et filii Israel percusserunt eos, tradiditque terram eorum Moyses in possessionem Rubenitis, et Gaditis, et dimidiæ tribui Manasse.
7. Hi sunt reges terræ, quos percussit Josue et filii Israel trans Jordanem ad occidentalem plagam, a Baalgad in campo Libani, usque ad montem, cujus pars ascendit in Seir: tradiditque eam Josue in possessionem tribubus Israel, singulis partes suas,

8. Tam in montanis quam in planis atque campestribus. In Asedoth, et in solitudine, ac in meridie Hethæus fuit et Amorrhæus, Chananæus et Pherezæus, Hevæus et Jebusæus.
9. Rex Jericho unus: rex Hai, quæ est ex latere Bethel, unus:
10. Rex Jerusalem unus, rex Hebron unus,
11. Rex Jerimoth unus, rex Lachis unus,
12. Rex Eglon unus, rex Gazer unus,

13. Rex Dabir unus, rex Gader unus,

14. Rex Herma unus, rex Hered unus,
15. Rex Lebna unus, rex Odullam unus,
16. Rex Maceda unus, rex Bethel unus,

17. Rex Taphua unus, rex Opher unus,

18. Rex Aphec unus, rex Saron unus,

19. Rex Madon unus, rex Asor unus,

20. Rex Semeron unus, rex Achsaph unus,
21. Rex Thenac unus, rex Mageddo unus,
22. Rex Cades unus, rex Jachanan Carmeli unus,
23. Rex Dor, et provinciæ Dor unus, rex gentium Galgal unus,

24. Rex Thersa unus: omnes reges triginta unus.

1. Dies sind die Könige, welche die Söhne Israels schlugen, und deren Land sie jenseits des Jordans gegen Sonnenaufgang einnahmen, vom Bache Arnon an bis an den Berg Hermon, und die ganze östliche Gegend gegen die Wüste zu:1
2. Sehon, der König der Amorrhiter, welcher in Hesebon wohnte, herrschte von Aroer an, welches am Ufer des Baches Arnon in der Mitte desselben im Tale liegt, und über halb Galaad, bis zum Bache Jabok, welcher die Grenze der Söhne Ammons ist;2
3. und von der Wüste an bis an das Meer Keneroth gegen Osten, und bis an das Meer der Wüste, das ist das Salzmeer, an der Ostseite den Weg nach Bethsimoth hin, und an der Südseite, die von Asedoth abwärts liegt, Phasga.3
4. Und das Gebiet Ogs, des Königs von Basan, der zu den Überresten der Raphaiter gehörte, und in Astaroth und Edrai wohnte, und über das Gebirge Hermon, Salecha und ganz Basan herrschte, bis zu den Grenzen
5. der Gessuriter und Machatiter, und halb Galaad, dem Gebiete des Königs von Hesebon.
6. Moses, der Diener des Herrn, und die Söhne Israels schlugen sie, und Moses gab ihr Land den Rubeniten, und den Gaditen, und dem halben Stamme Manasse zum Besitze.
7. Dies sind die Könige des Landes, welche Josue und die Söhne Israels jenseits des Jordans auf der Westseite schlugen,4 von Baalgad in der Ebene des Libanon an bis an das Gebirge, von dem ein Teil bis nach Seir hinaufreicht; und Josue gab das Land den Stämmen Israels zum Besitze, einem jeden seinen Anteil,
8. ebenso auf dem Gebirge wie in den Ebenen und in den Niederungen. In Asedoth5 und in der Wüste, und gegen Süden waren die Hethiter, Amorrhiter, Chananiter, Phereziter, Heviter und Jebusiter.
9. Der König von Jericho, einer: der König von Hai, das Bethel zur Seite liegt, einer;
10. der König von Jerusalem, einer: der König von Hebron, einer;
11. der König von Jerimoth, einer: der König von Lachis, einer;
12. der König von Eglon, einer: der König von Gazer, einer;
13. der König von Dabir, einer: der König von Gader, einer;
14. der König von Herma, einer: der König von Hered, einer;6
15. der König von Lebna, einer: der König von Odullam, einer;
16. der König von Makeda, einer: der König von Bethel, einer;
17. der König von Taphua, einer: der König von Opher, einer;
18. der König von Aphek, einer: der König von Saron, einer;7
19. der König von Madon, einer: der König von Asor, einer;
20. der König von Semeron, einer: der König von Achsaph, einer;
21. der König von Thenak, einer: der König von Mageddo, einer;
22. der König von Kades,8 einer: der König von Jachanan am Karmel, einer;
23. der König von Dor und der Landschaft Dor, einer: der König der Völker von Galgal9 einer;
24. der König von Thersa,10 einer; zusammen einunddreißig Könige.

Fußnote

Kap. 12 (1) Hebr.: Und die ganze Niederung im Osten. Das Land westlich vom Jordan konnte ohne den östlichen Besitz nicht gehalten werden. Dieser aber gehörte gleichfalls zum verheißenen Lande, wie [5Mos 2,24] zeigt. - (2) Gegen die Moabiter. - (3) Bis zum N. O. Saume am toten Meere herab. Vergl. [4Mos 22,1]. - (4) Die einzelnen Könige werden in der Reihenfolge aufgeführt, wie sie besiegt wurden. - (5) An den Bergabhängen. - (6) Die V. 13b und V. 14 genannten Könige sind in [Jos 10] nicht namentlich angeführt. - (7) Die meisten Orte sind nicht sicher festzustellen. - (8) Heimat des Barak. [Rich 4,6] - (9) Septuag: Galiläa. - (10) Etwa drei Meilen östlich von Samaria. Residenz der Könige von Israel, bis Omri Samaria baute. [1Koe 16,23-24] - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.