Kategorie:Stundenbuch:Jahreskreis:04.Woche:Freitag

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lesehore

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.


  • Antiphon
    • 1. Die Väter erzählten uns die ruhmreichen Taten des Herrn, die Wunder, die er getan hat.
    • 2. Die Kinder Israels aßen das Manna und tranken aus dem Felsen, der mit ihnen zog.
    • 3. Sie dachten daran, daß Gott ihr Fels ist und ihr Erlöser.


Lesungen siehe in der entsprechenden Woche: 04 | 08 | 12 | 16 | 20 | 24 | 28 | 32

(V: Mein Sohn, merke auf meine Weisheit.
R: Meiner Einsicht neige dein Ohr.)


Oration wie in der Laudes

Invitatorium

  • V: Herr, öffne meine Lippen.
    R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.

Laudes

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.



  • Responsorium
    • R: Ich rufe zu Gott, dem Höchsten, * zu Gott, der mir beisteht. -R
      V: Er sendet mir Hilfe vom Himmel; zu ihm flüchte ich. * Zu Gott, der mir beisteht.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Bitten
    • Gepriesen sei Jesus Christus, unsere Freude und Hoffnung. Zu ihm lasst uns beten:

R: Christus, höre uns.


Herr, du hast uns in deine Kirche berufen;
- laß uns dich loben mit allen, die glauben.


Wir vertrauen auf dich,
- laß uns nicht zuschanden werden.


Leite heute unsere Schritte;
- gib, dass wir tun, was wahr und gerecht ist.


Bleibe bei uns, Herr;
- denn ohne dich können wir nichts tun.

  • Vater unser
  • Oration
    • Herr und Gott, schenk uns den Reichtum deiner Gnade und lenke unsere Schritte auf dem Weg deiner Gebote, damit wir schon in diesem Leben Trost und Frieden finden und einst die ewige Freude erlangen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Terz

  • Lesung
    • Röm 12,17a.19b-21
    • V: Die Huld des Herrn währt immer und ewig.
      R: Für alle, die seinen Bund bewahren.
  • Oration
    • Herr Jesus Christus, um die dritte Stunde wurdest du zur Kreuzigung geführt für das Heil der Welt. Wir bitten dich, vergib, was wir Böses getan haben, und bewahre uns vor neuer Schuld. Der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit.


Sext


  • Lesung
    • 1Joh 3,16
    • V: Danket dem Herrn, denn er ist gütig.
      R: Denn seine Huld währt ewig.
  • Oration
    • Herr, Jesus Christus, um die sechste Stunde kam Finsternis über die ganze Welt, als du unschuldig das Kreuz bestiegst, um uns von unserer Schuld zu erlösen. Erleuchte unsere Dunkelheit, damit wir zum ewigen Leben finden in deinem Licht. Der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit.

Non

  • Lesung
    • 1Joh 4,9-11
    • V: Sieh her, o Gott, du, unser Beschützer.
      R: Schau auf das Antlitz deines Gesalbten.
  • Oration
    • Herr Jesus, um die neunte Stunde hast du dem reumütigen Schächer vom Marterpfahl des Kreuzes aus dein Reich versprochen. Wir bekennen dir, dass wir Sünder sind, und bitten dich voll Vertrauen: Laß auch uns nach dem Tod bei dir im Paradiese sein. Der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit.


Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.



  • Responsorium
    • R: Der Sünden wegen ist Christus gestorben, * um uns zu Gott zu führen. -R
      V: Getötet wurde er dem Fleische nach, dem Geiste nach aber zum Leben erweckt. * Um uns zu Gott zu führen.
      Ehre sei dem Vater. -R


  • Bitten
    • Laßt uns beten zu Jesus Christus, der Hoffnung aller, die zu ihm aufschauen:

R: Herr, erbarme dich unser.


Du hast das schwere Kreuz auf dich genommen;
- stärke alle, die schwer tragen an der Last des Lebens.


Du bist unter dem Kreuz zusammengebrochen;
- richte die auf, die nicht mehr weiterkönnen.


Du hast den Spott der Menge erduldet;
- verzeih denen, die andere verachten und beschimpfen.


Du hast dem reumütigen Schächer das Paradies verheißen;
- wende dich den Sündern zu, damit sie sich zu dir bekehren.


Du hast dein Leben in die Hände des Vaters zurückgegeben;
- nimm unsere Verstorbenen auf in deine Herrlichkeit.

  • Vater unser
  • Oration
    • Allmächtiger Gott, so sehr hast du die Welt geliebt, dass du deinen einzigen Sohn dahingabst für das Heil der Welt. Schenke deiner Kirche die Bereitschaft, sich dir als lebendiges Opfer zu weihen, damit sie ganz erfüllt werde von deiner Liebe. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Komplet

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile, mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


An dieser Stelle wird eine Gewissenserforschung empfohlen.


  • Schuldbekenntnis
    • Ich bekenne Gott, dem Allmächtigen, und allen Brüdern und Schwestern, daß ich Gutes unterlassen und Böses getan habe - ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken - (alle schlagen an die Brust) durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld. Darum bitte ich die selige Jungfrau Maria, alle Engel und Heiligen und euch, Brüder und Schwestern, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.
  • Vergebungsbitte
    • Der allmächtige Gott erbarme sich unser. Er lasse uns die Sünden nach und führe uns zum ewigen Leben. R Amen.
  • Responsorium
    • Herr, auf dich vertraue ich, * in deine Hände lege ich mein Leben. R
      V: Laß leuchten über deinem Knecht dein Antlitz, hilf mir in deiner Güte. * In deine Hände lege ich mein Leben.
      Ehre sei dem Vater. - R
  • Antiphon
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden. (O: Halleluja)
    • Nunc Dimittis: Lk 2,29-32
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden. (O: Halleluja)


  • Oration
    • Allmächtiger Gott, dein eingeborener Sohn ist hinabgestiegen in die Nacht des Todes und auferstanden. Gib, dass wir alle Tage durch den Glauben ihm verbunden bleiben, damit wir einst mit ihm auferstehen zum neuen Leben. Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.

Eine ruhige Nacht und ein gutes Ende gewähre uns der allmächtige Herr. R: Amen.

  • Marianische Antiphon
    • Sei gegrüßt, o Königin,
      Mutter der Barmherzigkeit;
      unser Leben, unsre Wonne
      und unsre Hoffnung sei gegrüßt!
      Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas;
      zu dir seufzen wir
      trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen.
      Wohlan denn, unsere Fürsprecherin,
      wende deine barmherzigen Augen uns zu
      und nach diesem Elend zeige uns Jesus,
      die gebenedeite Frucht deines Leibes!
      O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria!

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.