Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Jes04

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prophetia Isaiiæ. Caput IV.

Prophezeiung des Isaias Kap. 4


F. Der Spross des Herrn in Herrlichkeit.

1. Et apprehendent septem mulieres virum unum in die illa, dicentes: Panem nostrum comedemus, et vestimentis nostris operiemur: tantummodo invocetur nomen tuum super nos, aufer opprobrium nostrum.
2. In die illa erit germen Domini in magnificentia, et gloria, et fructus terræ sublimis, et exsultatio his, qui salvati fuerint de Israel.
3. Et erit: Omnis qui relictus fuerit in Sion, et residuus in Jerusalem, sanctus vocabitur, omnis qui scriptus est in vita in Jerusalem.

4. Si abluerit Dominus sordes filiarum Sion, et sanguinem Jerusalem laverit de medio ejus in spiritu judicii, et spiritu ardoris.

5. Et creabit Dominus super omnem locum montis Sion, et ubi invocatus est, nubem per diem, et fumum et splendorem ignis flammantis in nocte: super omnem enim gloriam protectio.

6. Et tabernaculum erit in umbraculum diei ab æstu, et in securitatem, et absconsionem a turbine, et a pluvia.


1. Und sieben1 Weiber werden in jener Zeit einen Mann festhalten2 und sprechen:3 Wir wollen unser eigenes Brot essen und uns mit unsern eigenen Gewändern kleiden, nur lass uns nach deinem Namen heißen4 und nimm unsere Schmach hinweg!5
2. An jenem Tage wird der Sprosse des Herrn6 herrlich und ruhmvoll sein und die Frucht des Landes7 hocherhaben und Frohlocken denen, die aus Israel gerettet sind.
3. Und es wird geschehen: Jeder, der übriggelassen ist in Sion und übriggeblieben in Jerusalem, wird heilig genannt werden,8 jeder, der zum Leben in Jerusalem eingeschrieben ist.
4. Wenn der Herr den Schmutz der Töchter Sions abgewaschen und die Blutschuld Jerusalems9 aus ihm weggetilgt hat durch den Geist des Gerichtes und durch den Geist der Feuerglut,10
5. dann wird der Herr über den ganzen Raum des Berges Sion11 und wo er angerufen wird, eine Wolke bei Tage schaffen und Rauch und leuchtenden Feuerglanz bei Nacht;12 denn allem Herrlichen wird Schutz zuteil werden.13
6. Und ein Gezelt wird da sein zum Schatten bei Tage gegen die Hitze und zur Zuflucht und zum Verbergen vor Unwetter und Regen.14


Fußnote

Kap. 4 (1) Bestimmte Zahl für die unbestimmte. - (2) Sie wollen dem Fluche [5Mos 7,14] entgehen. - (3) Nach [2Mos 21,10] ist es Pflicht des Mannes, den Frauen Nahrung und Kleidung zu verschaffen. - (4) Sei unser Mann. - (5) Wie demütig sind die stolzen Frauen jetzt! So sind alle gottwidrigen Verhältnisse der Ankündigung [Jes 2,12] gemäß dem Gerichte verfallen. Doch gerade dies ist der Weg zum Heile für Israel. - (6) Der Messias. Vergl. [Jes 11,1.10] und [Jes 53,2]. Ihm ist ja alles Gericht vom Vater übergeben. - (7) Der Messias ist, weil er aus dem Boden des heiligen Landes, aus der Mitte des Volkes des Herrn aufsprieße soll, wirklich die Frucht des Landes. Göttliche und menschliche Natur (Sprosse des Herrn – Frucht des Landes) sind hier angedeutet. - (8) Wird heilig sein. Doch damit dies der Fall sei, müssen sie als Kinder oder Bürger Jerusalems in das Buch des Lebens eingeschrieben sein. Jerusalem erscheint hier als die Mutterstadt der Völker, der Auserwählten. - (9) Vergl. [Jes 3,12]. - (10) Das Gericht ist ein Läuterungsfeuer. Vergl. [Jes 1,25]. So taufte der Heiland in der Tat im Heiligen Geist und Feuer. (Hier., Theodor) - (11) Sion ist der Mittelpunkt der Völker, die es als heilige Gottesversammlung umlagern. - (12) Während im Alten Bunde Gott nur bei der Bundeslade gegenwärtig war, ist jetzt die Scheidewand des Allerheiligsten gefallen, Sion und die ganze heilige Völkerversammlung ist durch das Symbol der Gegenwart Gottes zum Allerheiligsten geworden. - (13) Dieser Schutz wird V. 6 näher beschrieben. - (14) Auch dem neuen Gottesvolke werden schlimme Feinde auflauern, deren Angriffe der sengenden Gluthitze, dem Gewittersturme und dem überschwemmenden Regen verglichen werden. Doch machtlos prallen sie alle ab vom Gezelte Gottes. Vergl. [Mt 16,18]. – So sind die fortdauernde Gnadengegenwart Gottes, die derselben entsprechende und der Kirche wesentlich bleibende Heiligkeit und die Unüberwindlichkeit als Kennzeichen der Kirche genannt.

- Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.