Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Jes20

Aus Vulgata
Version vom 26. August 2019, 12:20 Uhr von Sr.theresia (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prophetia Isaiiæ. Caput XX.

Prophezeiung des Isaias Kap. 20


4. Bestätigung der Drohweissagungen durch die baldige Niederlage.

1. In anno, quo ingressus est Tharthan in Azotum, cum misisset eum Sargon rex Assyriorum, et pugnasset contra Azotum, et cepisset eam:
2. In tempore illo locutus est Dominus in manu Isaiæ filii Amos, dicens: Vade, et solve saccum de lumbis tuis, et calceamenta tua tolle de pedibus tuis. Et fecit sic vadens nudus, et discalceatus.
3. Et dixit Dominus: Sicut ambulavit servus meus Isaias nudus, et discalceatus, trium annorum signum et portentum erit super Ægyptum, et super Æthiopiam,
4. Sic minabit rex Assyriorum captivitatem, Ægypti, et transmigrationem Æthiopiæ, juvenum et senum, nudam et discalceatam, discoopertis natibus ad ignominiam Ægypti.
5. Et timebunt, et confundentur ab Æthiopia spe sua, et ab Ægypto gloria sua.

6. Et dicet habitator insulæ hujus in die illa: Ecce hæc erat spes nostra, ad quos confugimus in auxilium, ut liberarent nos a facie regis Assyriorum: et quomodo effugere poterimus nos?


1. In dem Jahre, in dem Tharthan1 nach Azot2 kam, als ihn Sargon, der König der Assyrier, gesandt hatte und er gegen Azot kämpfte und es einnahm,
2. zu jener Zeit redete der Herr durch Isaias, den Sohn des Amos, und sprach: Gehe und löse das Bußgewand3 von deinen Lenden und lege deine Schuhe ab von deinen Füßen! Und er tat und ging ohne Obergewand und barfuß einher.
3. Da sprach der Herr: Wie mein Knecht Isaias ohne Obergewand und barfuß einhergeht,4 wird er drei Jahre lang ein Zeichen und Wunder für Ägypten und für Äthiopien sein:5
4. so wird der König von Assyrien die gefangenen Ägypter und die ausgewanderten Äthiopier forttreiben, sowohl Jünglinge wie Greise, nackt und barfuß, mit entblößtem Gesäß, zur Schande für Ägypten.
5. Dann werden sie verzagen und wegen Äthiopiens beschämt werden, auf das sie hofften, und wegen Ägyptens, dessen sie sich rühmten.
6. Und die Bewohner dieses Küstenlandes6 werden an jenem Tage sprechen: Sehet, auf diese setzten wir unsere Hoffnung und zu ihnen flohen wir um Hilfe, dass sie uns vor dem Könige von Assyrien erretteten; wie sollten wir entrinnen können?7


Fußnote

Kap. 20 (1) Assyrischer Amtsname des Oberfeldherrn. - (2) Der Kampf gegen Azot ist nur eine Episode aus den Anstrengungen, die Assyrien machte, um die vorderasiatischen Völker zu unterwerfen und deren von Ägypten aus geschürten Widerstand zu brechen. - (3) Das als Überwurf über dem Unterkleide getragen und wegen seiner Formlosigkeit mittels eines Gurtes zusammengehalten wurde. - (4) Der Seher zeigt sich wohl drei Jahre lang in diesem Aufzuge. Welch eine Erhabenheit des Gemütes, das alle irdische Ehre verachtet! Vergl. [Hebr 11,37]. - (5) Daraus ergibt sich für Juda eine heilsame Beschämung, und dies ist der Hauptzweck der symbolischen Handlung. - (6) Das Küstenland ist wohl ganz Palästina, dessen verschiedene Völkerschaften von Ägypten aus die Vernichtung der assyrischen Herrschaft hofften. Der Seher hat Juda freilich insbesondere im Auge. - (7) Ägyptens Niederlage lehrt sie ein Zweifaches: die Torheit der Hoffnung auf Menschen, und dass sie ein gleiches Los erwartet, wenn nicht Gottes Hand helfend eingreift.

- Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.