Kategorie:Vulgata:AT:Ps127

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch der Psalmen

Psalm 127

(126) An Gottes Segen ist alles gelegen

[Ein Wallfahrtslied. Von Salomo.] Wenn der Herr das Haus nicht baut, mühen die Bauleute sich umsonst. Wenn der Herr die Stadt nicht bewacht, späht der Wächter umsonst. 2 Umsonst ist es, daß ihr früh euch erhebt und spät euch niedersetzt, das Brot der Mühsal zu essen. Ganz mit Recht gibt er seinen Geliebten den Schlaf. - 3 Seht, eine Gabe vom Herrn sind Söhne, eine Belohnung die Leibesfrucht. 4 Wie Pfeile in der Hand des Kriegers sind die Söhne aus jungen Jahren. 5 Glücklich der Mann, der mit solchen seinen Köcher gefüllt hat! Sie unterliegen nicht, wenn sie im Tor mit den Gegnern verhandeln.


Fußnote

127: Ein Weisheitslied, das aus der Erfahrung schöpft. Aller Erfolg, besonders Kindersegen, ist Gottes Gabe. Vers 2 wendet sich gegen zu große Hast auf Kosten der geregelten Nachtruhe. Der bequeme Satz: »Er gibt es den Seinen im Schlaf« trifft nicht den rechten Sinn. - Weitere Kapitel: 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.