Kategorie:Vulgata:AT:Ps110

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch der Psalmen

Psalm 110

(109) König, Priester, Sieger

[Von David. Ein Psalm.] Spruch des Herrn für meinen Herrn: »Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde zum Schemel deiner Füße mache!« 2 Dein machtvolles Zepter streckt der Herr vom Sion aus. Herrsche inmitten deiner Feinde! 3 Dein Volk ist voll Ergebenheit am Tage deiner Macht; auf heiligen Bergen wird aus der Morgenröte Schoß dir der Tau deiner Jugend zuteil. 4 Der Herr hat geschworen, und es wird ihn nicht reuen: »Du bist Priester für immer um Melchisedechs willen.« 
5 Der Herr ist dir zur Rechten; er zerschmettert am Tag seines Zornes Könige. 6 Unter den Völkern hält er Gericht, häuft Leichen auf, zerschmettert Häupter auf weitem Gefilde. – 7 Vom Bach am Wege trinkt er; darum erhebt er das Haupt.


Fußnote

110: Dem König gebührt der Ehrenplatz zur Rechten Gottes. Der König ist zur gleichen Zeit Priester wie Melchisedech, der Stadtkönig von Salem/Jerusalem (1Mos 14,18). Dieser Gedanke an das Königpriestertum sowie das Völkergericht weisen in endzeitliche Fernen und machen den Königspsalm zu einem direkt messianischen Psalm; vgl. zu Ps 2. Zur Messianität dieses Psalmes vgl. Mt 22,41-45; 1Kor 15,25; Hebr 5,10; Hebr 6,20; Hebr 7,11-28; Hebr 10,12.13. Der Text ist des öfteren nicht recht klar. Besonders in Vers 3 weicht die griechische und lateinische Übersetzung stark von der hebräischen Überlieferung ab. Auch der letzte Vers (7) ist dunkel. - Weitere Kapitel: 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.