Geburt Johannes der Taeufer

Aus Vulgata
Version vom 18. April 2013, 10:58 Uhr von Sr.theresia (Diskussion | Beiträge) (Lesehore)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fest: 24. Juni

Näheres zum Heiligen

Zum Stundenbuchgebet des Heiligen:



1. Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Hymnus:

Christus dem Herren, dientest du als Herold.
Ewiger Ratschluß fand in dir den Boten.
Glücklich wir preisen alle deinen Namen:
Gruß dir, Johannes!

Noch trägt die Mutter dich in ihrem Schoße,
du aber fühlst schon, dass sich naht der König;
Freude bewegt dich, drängt dich, ihn zu grüßen,
eh´ er geboren.

Wüste und Wildnis wählst du dir zur Wohnstatt,
kündest die Ankunft des ersehnten Retters,
predigst die Umkehr, rufst das Volk zur Buße,
dass es bereit sei.

Den einst die Seher als das Licht verhießen,
das sie nur ahnend aus der Ferne schauten,
ihn, der hinwegnimmt alle Schuld der Erde,
rufst du beim Namen.

Stimme des Rufers, der den Weg ihm ebnet,
dich hat vor allen sich der Herr erkoren:
Jesus, der Heiland, lässt von dir sich taufen,
er, das Lamm Gottes.

Lobpreis und Ehre Gott, dem ew´gen Vater,
Ehre dem Sohne, den du uns verkündet,
Ehre dem Geiste, der ihn dir bezeugte,
immer und ewig. Amen.



  • Antiphon
    • 1. Elisabeth gebar dem Zacharias einen Sohn: Johannes, den Täufer, den großen Mann, den Wegbereiter des Herrn.
    • 2. Der Schoß der Kinderlosen wird fruchtbar, die Greisin gebiert einen Sohn: Johannes, den Wegbereiter des Herrn.
    • 3. Unter allen vom Weibe Geborenen trat kein Größerer auf als Johannes der Täufer.
  • Responsorium
    • R: Bereitet dem Herrn den Weg, * ebnet ihm die Straßen. -R
      V: Der nach mir kommt, ist mir voraus, denn er war eher als ich. * Ebnet ihm die Straßen.
      Ehre sei dem Vater. -R


  • Magnificat-Antiphon
    • Als Zacharias den Tempel betrat, erschien ihm Gabriel, der Engel des Herrn, zur Rechten des Altars.


  • Fürbitten
    • Laßt uns zu Jesus Christus beten, der Johannes als seinen Vorläufer vor sich her gesandt hat:

R: Lamm Gottes, erbarme dich unser.


Durch die Botschaft des Johannes wurde dein Kommen angekündigt;
- sende Verkünder deines Reiches in die ganze Welt.


Durch die Predigt des Johannes hast du zur Buße aufgerufen;
- wende die Herzen der Sünder hin zu den Geboten Gottes.


Du hast Johannes gepriesen, der für Gottes Gesetz einen schmählichen Tod auf sich genommen hat;
- sei denen nahe, die um deines Namens willen in Verlassenheit sterben.


Du bist das Lamm Gottes, auf das Johannes hingewiesen hat;
- lass niemand verloren gehen, für den du dein Blut vergossen hast.


Gedenke aller, die aus dieser Welt geschieden sind,
- und nimm sie auf in deinen Frieden.

  • Vater unser
  • Oration

Allmächtiger Gott, führe deine Kirche auf dem Weg des Heiles und gib uns die Gnade, den Weisungen Johannes´ des Täufers zu folgen, damit wir zu dem gelangen, den er vorausverkündet hat, zu unserem Herrn Jesus Christus, deinem Sohn, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.



Lesehore

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.


  • Hymnus:

Christus, dem Herren, dientest du als Herold.
Ewiger Ratschluß fand in dir den Boten.
Glücklich wir preisen alle deinen Namen:
Gruß dir, Johannes!

Stimme des Rufers, der den Weg ihm ebnet,
dich hat vor allen sich der Herr erkoren:
Jesus, der Heiland, lässt von dir sich taufen,
er, das Lamm Gottes.

Lobpreis und Ehre Gott dem ew´gen Vater,
Ehre dem Sohne, den du uns verkündet,
Ehre dem Geiste, der ihn dir bezeugte,
immer und ewig. Amen.


  • Antiphon
    • 1. Schon im Mutterleib hat mich der Herr berufen; er hat mich beim Namen genannt, noch ehe ich geboren war.
    • 2. Er machte meinen Mund zu einem scharfen Schwert; er barg mich im Schatten seiner Hand.
    • 3. Johannes legte Zeugnis ab und rief: Der nach mir kommt, ist mir voraus; denn er war eher als ich.

Lesungen zur Lesehore: Versikel, Lesungen und Responsorium


  • Oration

Allmächtiger Gott, führe deine Kirche auf dem Weg des Heiles und gib uns die Gnade, den Weisungen Johannes´ des Täufers zu folgen, damit wir zu dem gelangen, den er vorausverkündet hat, zu unserem Herrn Jesus Christus, deinem Sohn, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Invitatorium

  • V: Herr, öffne meine Lippen.
    R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.
  • Antiphon
    • Das Lamm Gottes, das Johannes voll Freude bezeugte – kommt, wir beten es an!


Laudes

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Hymnen:

Christus, dem Herren, dientest du als Herold.
Ewiger Ratschluß fand in dir den Boten.
Glücklich wir preisen alle deinen Namen:
Gruß dir, Johannes!

Stimme des Rufers, der den Weg ihm ebnet,
dich hat vor allen sich der Herr erkoren:
Jesus, der Heiland, lässt von dir sich taufen,
er, das Lamm Gottes.

Lobpreis und Ehre Gott dem ew´gen Vater,
Ehre dem Sohne, den du uns verkündet,
Ehre dem Geiste, der ihn dir bezeugte,
immer und ewig. Amen.


  • Antiphon
    • 1. Johannes soll sein Name sein, viele werden sich freuen über seine Geburt.
    • 2. Er wird dem Herrn vorausgehen mit dem Geist und der Kraft des Elija und wird das Volk bereitmachen für den Herrn..
    • 3. Prophet des Höchsten wird er heißen, denn er wird dem Herrn vorausgehen und ihm den Weg bereiten.
  • Responsorium
    • R: Er wird groß sein vor dem Herrn, * er wird erfüllt sein vom Heiligen Geiste. -R
      V: Er wird dem Herrn vorausgehen, das Volk für ihn zu bereiten. * Er wird erfüllt sein vom Heiligen Geiste.
      Ehre sei dem Vater. -R
  • Benedictus
    • Antiphon
      • Der Mund des Zacharias wurde wieder geöffnet, du seine Zunge löste sich. Er begann prophetisch zu reden und sprach: Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels.
      • Lk 1,68-79
  • Bitten
    • Gepriesen sei Gott, der Johannes den Täufer zum Vorläufer seines Sohnes bestellt hat. Zu ihm lasst uns beten:

R: Herr, lenke unsere Schritte auf den Weg des Friedens.


Vom Mutterschoß an hast du Johannes berufen, deinem Sohn den Weg zu bereiten;
- wie er dem Herrn vorausging, so lass uns Christus nachfolgen.


Du wolltest, dass Johannes abnehme, Christus aber wachse;
- lehre uns Christus dienen.

Im Martyrium des Johannes hast du die Treue deines Propheten offenbar gemacht;
- gib, dass wir ohne Menschenfurcht für deine Wahrheit Zeugnis ablegen.


Bei der Taufe im Jordan hast du Jesus deinen geliebten Sohn genannt;
- hilf uns, auf ihn zu hören.

  • Vater unser
  • Oration

Gott, du hast den heiligen Johannes den Täufer berufen, das Volk des Alten Bundes Christus, seinem Erlöser, entgegenzuführen. Schenke deiner Kirche die Freude im Heiligen Geist und führe alle, die an dich glauben, auf dem Weg des Heiles und des Friedens. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


Terz

  • Antiphon
    • Er wird groß sein vor dem Herrn, und schon im Mutterleib wird er vom Heiligen Geist erfüllt sein.
  • Lesung
    • Jes 49,1
    • V: Ich sah, dass der Geist herabkam und auf ihm blieb.
      R: Er ist es, der tauft mit heiligem Geist.
  • Oration

Gott, du hast den heiligen Johannes den Täufer berufen, das Volk des Alten Bundes Christus, seinem Erlöser, entgegenzuführen. Schenke deiner Kirche die Freude im Heiligen Geist und führe alle, die an dich glauben, auf dem Weg des Heiles und des Friedens. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


Sext

  • Antiphon
    • Als der Klang deines Grußes an mein Ohr drang, da regte sich vor Freude das Kind in meinem Schoß. Halleluja.
  • Lesung
    • Jes 49,5.6
    • V: Schon im Mutterleib hat mich der Herr berufen.
      R: Er nannte mich beim Namen, noch ehe ich geboren war.
  • Oration

Gott, du hast den heiligen Johannes den Täufer berufen, das Volk des Alten Bundes Christus, seinem Erlöser, entgegenzuführen. Schenke deiner Kirche die Freude im Heiligen Geist und führe alle, die an dich glauben, auf dem Weg des Heiles und des Friedens. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


Non

  • Lesung
    • Jes 49,7b
    • V: Siehe, ich lege meine Worte in deinen Mund.
      R: Ich setze dich über alle Völker und Reiche.
  • Oration

Gott, du hast den heiligen Johannes den Täufer berufen, das Volk des Alten Bundes Christus, seinem Erlöser, entgegenzuführen. Schenke deiner Kirche die Freude im Heiligen Geist und führe alle, die an dich glauben, auf dem Weg des Heiles und des Friedens. Darum bitten wir durch Jesus Christus.


2. Vesper

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

  • Hymnus:

Christus dem Herren, dientest du als Herold.
Ewiger Ratschluß fand in dir den Boten.
Glücklich wir preisen alle deinen Namen:
Gruß dir, Johannes!

Noch trägt die Mutter dich in ihrem Schoße,
du aber fühlst schon, dass sich naht der König;
Freude bewegt dich, drängt dich, ihn zu grüßen,
eh´ er geboren.

Wüste und Wildnis wählst du dir zur Wohnstatt,
kündest die Ankunft des ersehnten Retters,
predigst die Umkehr, rufst das Volk zur Buße,
dass es bereit sei.

Den einst die Seher als das Licht verhießen,
das sie nur ahnend aus der Ferne schauten,
ihn, der hinwegnimmt alle Schuld der Erde,
rufst du beim Namen.

Stimme des Rufers, der den Weg ihm ebnet,
dich hat vor allen sich der Herr erkoren:
Jesus, der Heiland, lässt von dir sich taufen,
er, das Lamm Gottes.

Lobpreis und Ehre Gott, dem ew´gen Vater,
Ehre dem Sohne, den du uns verkündet,
Ehre dem Geiste, der ihn dir bezeugte,
immer und ewig. Amen.


  • Antiphon
    • 1. Ein Mann trat auf, von Gott gesandt, sein Name war Johannes.
    • 2. Er kam als Zeuge, um Zeugnis zu geben für die Wahrheit.
    • 3. Johannes war wie eine helle Fackel, die brennt und leuchtet.
  • Responsorium
    • R: Bereitet dem Herrn den Weg, * ebnet ihm die Straßen. -R
      V: Der nach mir kommt, ist mir voraus, denn er war eher als ich. * Ebnet ihm die Straßen.
      Ehre sei dem Vater. -R


  • Magnificat-Antiphon
    • Das Kind, das uns geboren ist, ist mehr als ein Prophet. Von ihm sagt der Erlöser: Unter allen vom Weibe Geborenen trat kein Größerer auf als Johannes der Täufer.


  • Fürbitten
    • Laßt uns zu Jesus Christus beten, der Johannes als seinen Vorläufer vor sich her gesandt hat:

R: Lamm Gottes, erbarme dich unser.


Durch die Botschaft des Johannes wurde dein Kommen angekündigt;
- sende Verkünder deines Reiches in die ganze Welt.


Durch die Predigt des Johannes hast du zur Buße aufgerufen;
- wende die Herzen der Sünder hin zu den Geboten Gottes.


Du hast Johannes gepriesen, der für Gottes Gesetz einen schmählichen Tod auf sich genommen hat;
- sei denen nahe, die um deines Namens willen in Verlassenheit sterben.


Du bist das Lamm Gottes, auf das Johannes hingewiesen hat;
- lass niemand verloren gehen, für den du dein Blut vergossen hast.


Gedenke aller, die aus dieser Welt geschieden sind,
- und nimm sie auf in deinen Frieden.

  • Vater unser
  • Oration

Gott, du hast den heiligen Johannes den Täufer berufen, das Volk des Alten Bundes Christus, seinem Erlöser, entgegenzuführen. Schenke deiner Kirche die Freude im Heiligen Geist und führe alle, die an dich glauben, auf dem Weg des Heiles und des Friedens. Darum bitten wir durch Jesus Christus.