Kategorie:Vulgata:AT:4Mos24

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viertes Buch Moses

Kapitel 24

Dritter Segensspruch

1 Bileam sah ein, daß es dem Herrn gut schien, Israel zu segnen. Daher ging er nicht wie die vorigen Male auf Bannsprüche aus, sondern richtete sein Antlitz gegen die Wüste. 2 Bileam erhob seine Augen und sah Israel nach seinen Stämmen gelagert. Der Gottesgeist kam über ihn. 3 Da begann er seinen Spruch und verkündete: »So spricht Bileam, der Sohn des Beor, so spricht der Mann, dessen Auge geschlossen ist! 4 Spruch dessen, der Gottesworte hört, der Gesichte des Allmächtigen schaut, niedergefallen, entschleierten Auges: 5 Wie schön sind, Jakob, deine Zelte und deine Wohnstätten, Israel! 6 Wie Bachtäler weithin gedehnt, wie Gärten entlang einem Strom, wie Eichen vom Herrn gepflanzt, wie Zedern an den Gewässern.7 Es läßt Wasser rinnen aus seinen Eimern, seine Saat ist reichlich bewässert. Sein König ist mächtiger als Agag, seine Herrschaft reckt sich empor! 8 Gott, der es aus Ägypten führte, ist ihm wie des Wildochsen Hörner. Es frißt die Völker, die es bedrängen, zermalmt ihre Knochen, zerschlägt seine Bedrücker. 9 Dann kauert es nieder, liegt da wie ein Löwe, wie eine Löwin; wer mag es stören? Wer dich segnet, der sei gesegnet, verflucht ist, wer dich verflucht!« 
10 Balak wurde zornig über Bileam, schlug seine Hände zusammen und sprach zu ihm: »Meine Feinde zu verfluchen, habe ich dich gerufen. Du aber hast sie in Fülle gesegnet, nun bereits dreimal. 11 Nun fliehe in deine Heimat! Ich hatte vor, dich reichlich zu belohnen, doch der Herr hat dich um die Ehrengeschenke gebracht.« 12 Bileam entgegnete dem Balak: »Sagte ich nicht schon zu deinen Boten, die du mir gesandt hast: 13 Gäbe mir Balak Silber und Gold in Fülle, soviel sein Palast nur fassen kann, so würde ich doch dem Befehl des Herrn nicht zuwiderhandeln und von mir aus etwas tun zum Guten oder zum Schlimmen; nur was der Herr sagt, das werde ich verkünden. 14 Nun gut, ich gehe jetzt zu meinem Volke. Doch komm, ich will dir noch eröffnen, was dieses Volk hier deinem Volk in ferner Zukunft antun wird!«

Vierter Segensspruch

15 Er begann seinen Spruch und sagte: »So spricht Bileam, der Sohn des Beor, so spricht der Mann, dessen Auge geschlossen ist. 16 Spruch dessen, der Gottesworte hört, des Allerhöchsten Gedanken kennt, der Gesichte des Allmächtigen schaut, niedergefallen, entschleierten Auges: 17 Ich sehe ihn, doch nicht schon jetzt, ich gewahre ihn, doch nicht nahe! Aufgeht aus Jakob ein Stern, ein Zepter erhebt sich aus Israel, zerschmettert Moab die Schläfen, den Scheitel der Söhne Sets insgesamt. 18 Und Edom wird fremdes Gebiet, Seir wird anderer Besitz, aber Israel gewinnt an Macht. 19 Jakob herrscht über seine Feinde, vernichtet die Entronnenen von Seir!« 20 Er erblickte die Amalekiter, begann seinen Spruch und sagte: »Der Völker Erstling ist Amalek, doch sein Ende ist ein Ende für und für.« 21 Er schaute dann auf die Keniter, begann seinen Spruch und sagte: »Fest ist dein Sitz, Kain, dein Nest ist auf Fels gebaut! 22 Dennoch ist es dem Untergang geweiht; wie lange noch, und Assur führt dich hinweg.« 23 Er hob nochmals mit seinem Spruch an und sagte: »Wehe, wer bleibt am Leben, wenn Gott dies verhängt? 24 Schiffe kommen von den Kittäern her, sie demütigen Assur und erniedrigen Heber; doch auch dies geht schließlich unter für und für.« 25 Bileam machte sich auf den Weg und kehrte in seine Heimat zurück. Auch Balak ging seines Weges.


Fußnote

24,17: Obwohl Nichtisraelit, wird Bileam in den Dienst der echten Propheten genommen und hat somit als Vertreter des frühesten Sehertums zu gelten. Höhepunkt seiner sämtlichen Sprüche ist Vers 17. Verwandt ist die Verheißung an Juda in 1Mos 49,10. Wie schwer auch die dunklen Worte zu erklären sind, so haben sie doch die Führerstellung Israels in einer messianischen Heilszeit im Auge. 18-24: Die verschiedenen Nachbarvölker Israels werden unterworfen werden, eine Erwartung, die David und andere Könige mehr oder weniger erfüllten. Im weiteren Sinn heißt das, daß alle gottfeindlichen Reiche untergehen werden, wie auch nach Dan 2,44; Dan 7,17f.26 | 7,17f.26. -Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.