Kategorie:Vulgata:AT:Ps45

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch der Psalmen

Psalm 45

(44) Der König und seine Braut

[Dem Chorleiter. Nach »Lilien«. Von den Korachiten. Weisheitsgedicht, Liebeslied.] 2 Mein Herz schlägt höher zum Festgedicht, ich singe dem König mein hehres Lied. Meine Zunge ist gleich dem Griffel des hurtigen Schreibers.
3 Du bist der Schönste unter den Menschen, Anmut strömt über deine Lippen; darum hat dich Gott für immer gesegnet. 4 Gürte dein Schwert um die Hüften, du Held, deinen prächtigen Schmuck! 5 Glück auf! Ziehe hin für die Sache der Treue und rechten Ergebenheit! Deine rechte Hand soll dich furchterregende Taten lehren! 6 Deine Pfeile sind scharf, Völker wirst du erschrecken; denn sie treffen ins Herz der Feinde des Königs. 7 Dein Thron bleibt wie Gottes Thron für immer und ewig. Ein gerechtes Zepter ist dein Königszepter. 8 Du liebst das Recht und hassest das Unrecht. Deshalb hat dich der Herr, dein Gott, mit Freudenöl gesalbt vor deinen Gefährten. 9 Von Myrrhe, Aloë und Kassia duften alle deine Gewänder. Aus dem Elfenbeinpalast erfreut dich das Saitenspiel.
10 Eine Königstochter steht da in deinem kostbaren Schmuck: die Gemahlin zu deiner Rechten in Ophir-Gold. 11 Höre, Tochter, sieh her und neige dein Ohr! Vergiß dein Volk und dein Vaterhaus! 12 Der König begehrt deine Schönheit, er ist ja dein Herr; so huldige ihm! 13 Es suchen deine Gunst mit Geschenken die Tochter Tyrus, mit all ihren Schätzen die Reichsten des Volkes. 14 Tritt ein, Königstochter, in Geflechten von Gold, gekleidet in bunte Gewänder! 15 Jungfrauen führt man zum König als ihr Gefolge, ihre Gespielinnen bringt man zu dir. 16 Man führt sie mit Freuden und Jubel, sie treten ein in den Königspalast. 17 An Stelle deiner Ahnen erstehen dir Söhne; du kannst sie zu Fürsten machen im ganzen Land. 18 Ich verkünde dir Ruhm durch alle Geschlechter. Deshalb werden Völker dich preisen auf immer und ewig.


Fußnote

45: Aus Hebr 1,8.9, der jüdischen Überlieferung und der häufigen christlichen Anwendung dieses Psalmes geht hervor, daß sich mit dem Königtum in Jerusalem seit David messianische Hoffnungen verknüpfen (vgl. Ps 02; Ps 72; Ps 110). Es ist im ganzen Vorbild des Königtums Christi, ohne daß man die einzelnen geschichtlichen und zeitbedingten Züge übertragen soll. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.