Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:JSir51

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ecclesiasticus. Caput LI.

Ekklesiastikus. Das Buch Jesus Sirach. Kapitel 51


Gebet Jesus, des Sohnes Sirachs.

1. Oratio Jesu filii Sirach: Confitebor tibi Domine rex, et collaudabo te Deum salvatorem meum.
2. Confitebor nomini tuo: quoniam adjutor et protector factus es mihi,
3. Et liberasti corpus meum a perditione, a laqueo linguæ iniquæ, et a labiis operantium mendacium, et in conspectu astantium factus es mihi adjutor.
4. Et liberasti me secundum multitudinem misericordiæ nominis tui a rugientibus, præparatis ad escam,
5. De manibus quærentium animam meam, et de portis tribulationum quæ circumdederunt me:
6. A pressura flammæ, quæ circumdedit me, et in medio ignis non sum æstuatus:
7. De altitudine ventris inferi, et a lingua coinquinata, et a verbo mendacii, a rege iniquo, et a lingua injusta:

8. Laudabit usque ad mortem anima mea Dominum,
9. Et vita mea appropinquans erat in inferno deorsum.
10. Circumdederunt me undique, et non erat qui adjuvaret. Respiciens eram ad adjutorium hominum, et non erat.
11. Memoratus sum misericordiæ tuæ Domine, et operationis tuæ, quæ a sæculo sunt:
12. Quoniam eruis sustinentes te Domine, et liberas eos de manibus gentium.
13. Exaltasti super terram habitationem meam, et pro morte defluente deprecatus sum.
14. Invocavi Dominum patrem Domini mei, ut non derelinquat me in die tribulationis meæ, et in tempore superborum sine adjutorio.
15. Laudabo nomen tuum assidue, et collaudabo illud in confessione, et exaudita est oratio mea.
16. Et liberasti me de perditione, et eripuisti me de tempore iniquo.
17. Propterea confitebor, et laudem dicam tibi, et benedicam nomini Domini.
18. Cum adhuc junior essem, priusquam oberrarem, quæsivi sapientiam palam in oratione mea.
19. Ante templum postulabam pro illa, et usque in novissimis inquiram eam. Et effloruit tamquam præcox uva,
20. Lætatum est cor meum in ea. Ambulavit pes meus iter rectum, a juventute mea investigabam eam.
21. Inclinavi modice aurem meam, et excepi illam.
22. Multam inveni in meipso sapientiam, et multum profeci in ea.
23. Danti mihi sapientiam, dabo gloriam.
24. Consiliatus sum enim ut facerem illam: zelatus sum bonum, et non confundar.
25. Colluctata est anima mea in illa, et in faciendo eam confirmatus sum.
26. Manus meas extendi in altum, et insipientiam ejus luxi.
27. Animam meam direxi ad illam, et in agnitione inveni eam.
28. Possedi cum ipsa cor ab initio: propter hoc non derelinquar.
29. Venter meus conturbatus est quærendo illam: propterea bonam possidebo possessionem.
30. Dedit mihi Dominus linguam mercedem meam: et in ipsa laudabo eum.
31. Appropiate ad me indocti, et congregate vos in domum disciplinæ:

32. Quid adhuc retardatis? et quid dicitis in his? animæ vestræ sitiunt vehementer.
33. Aperui os meum, et locutus sum: Comparate vobis sine argento,
34. Et collum vestrum subjicite jugo, et suscipiat anima vestra disciplinam: in proximo est enim invenire eam.
35. Videte oculis vestris quia modicum laboravi, et inveni mihi multam requiem.

36. Assumite disciplinam in multo numero argenti, et copiosum aurum possidete in ea.
37. Lætetur anima vestra in misericordia ejus, et non confundemini in laude ipsius.
38. Operamini opus vestrum ante tempus, et dabit vobis mercedem vestram in tempore suo.


1. Gebet Jesus´, des Sohnes Sirachs:1 Ich preise dich, o Herr und König! Und lobe dich, Gott, meinen Retter!2
2. Ich preise deinen Namen, denn du warst mir Helfer und Beschützer.
3. Du rettetest meinen Leib vom Verderben, aus den Schlingen boshafter Zungen, von den Lippen derer, die mit Lügen umgehen, und wurdest mir zum Helfer wider meine Widersacher.
4. Du befreitest mich nach der Fülle des Erbarmens deines Namens von denen, welche brüllend bereit waren, mich zu verschlingen,
5. aus den Händen derer, die mir nach dem Laben trachteten, aus den Drangsalen, die mich umgaben,
6. aus der Gewalt der Flamme, die mich umgab, dass ich mitten im Feuer nicht verbrannte,
7. aus dem tiefen Schlunde der Unterwelt, von unreiner Zunge und von dem Worte der Lüge, von dem ruchlosen Könige, von der ungerechten Zunge.
8. Darum soll meine Seele den Herrn loben bis zum Tode,
9. denn mein Leben war schon nahe daran, in die Unterwelt hinabzusteigen.
10. Jene umgaben mich ringsum und niemand half mir, ich sah mich um nach Hilfe von Menschen und fand keine.
11. Da gedachte ich, Herr! an dein Erbarmen und wie du von Ewigkeit her gehandelt hast,
12. dass du die rettest, die auf dich harren, o Herr! und sie aus den Händen der Völker befreist.
13. Du hast meine Stätte auf Erden erhöht,3 da ich um Errettung vom Tode betete.
14. Ich rief den Herrn an, den Vater meines Herrn,4 dass er mich nicht ohne Hilfe lasse am Tage meiner Bedrängnis, zur Zeit der Übermütigen, da keine Hilfe war.
15. Ich will deinen Namen ohne Unterlass loben und ihn in Jubel preisen, denn mein Gebet ward erhört.5
16. Du hast mich vom Verderben errettet und mich aus schlimmer Zeit befreit.
17. Darum will ich dir danken und den Namen des Herrn preisen.
18. Da ich noch jung war, bevor ich umherirrte,6 suchte ich die Weisheit ohne Scheu in meinem Gebete.
19. Ich bat um dieselbe vor dem Tempel und will sie suchen bis ans Ende. Sie blühte auf wie eine Frühtraube
20. und mein Herz freute sich an ihr. Mein Fuß wandelte auf rechter Bahn und von meiner Jugend an folgte ich ihrer Spur.
21. Ich neigte ihr kaum mein Ohr zu und schon empfing ich sie.
22. Viele Unterweisung fand ich für mich und machte viele Fortschritte durch sie.
23. Darum will ich den preisen, der mir Weisheit gab.7
24. Denn ich dachte darauf, sie in Ausübung zu bringen; ich strebte mit Eifer nach dem Guten und ward nicht zuschanden.
25. Meine Seele kämpfte um sie, und da ich sie ausübte, erstarkte ich in ihr.
26. Ich erhob meine Hände zur Höhe8 und trauerte über die Nichtkenntnis derselben.
27. Ich wendete ihr meinen Sinn zu und fand sie durch Forschen.
28. Bei ihr erlangte ich Einsicht von Anfang an, darum ward ich auch nicht verlassen.
29. Mein Inneres ward bewegt,9 sie zu suchen, darum erwarb ich mir einen vortrefflichen Besitz.10
30. Der Herr gab mir zur Belohnung die Rede,11 damit will ich ihn loben.
31. Kommet her zu mir, ihr Unkundigen! Und versammelt euch im Hause der Belehrung.
32. Warum zaudert ihr noch? Und was sagt ihr dagegen?12 Eure Seelen dürsten heftig darnach.
33. Ich tue meinen Mund auf und spreche: Erwerbet euch Weisheit ohne Geld,
34. beuget euern Nacken unter ihr Joch13 und nehmet Belehrung für eure Seele, denn sie ist leicht zu finden.14
35. Schauet mit eigenen Augen: Ich habe mich nur wenig gemüht und doch viele Ruhe für mich gefunden.15
36. Erwerbet euch Belehrung, wenn auch um eine große Summe Silbers, so werdet ihr durch dieselbe viel Gold erlangen.
37. Eure Seele freue sich seines Erbarmens und schämet euch nicht bei seinem Lobe.
38. Tuet euer Werk, bevor die Zeit euch fehlt,16 so wird er17 euch euern Lohn geben zu seiner Zeit.18


Fußnote

Kap. 51 (1) Der Weise redet in der Person des Volkes Gottes. (Rhaban) - (2) Mit solchem Preise beginnt auch David die Danksagung für seine Befreiung. [Ps 17; 2Sam 22] - (3) Griech. hebr. syr.: Und ich erhob von der Erde mein Flehen. Vulg.: du hast mein Haus und mein Land berühmt gemacht, ehe ich flehte usw. - (4) Vergl. [Ps 109,1]. Anspielung auf den Messias. - (5) Der Weise bietet dem Volke ein neues Lied. Im Hebr. folgen 14 Absätze, deren zweiter Teil immer gleichlautet, ähnlich wie in [Ps 117,1-4] und [Ps 135,1-26]. Das Gedicht ist von V. 18 an alphabetisch, nur ist ein Buchstabe ausgelassen. Der griechische Text weicht sehr stark vom Hebräischen ab. - (6) Dies findet sich weder im Hebräischen noch im Syrischen. - (7) Gott. - (8) Zeichen innigen Begehrens. - (9) Hebr.: entbrannte wie ein Ofen von Sehnsucht. - (10) Die Weisheit. Er erwarb sie so, dass er sie anderen mitteilen kann. - (11) Beredsamkeit, die andere zu lehren und Gottes Lob zu verkünden vermag. - (12) Die zweite Frage ist nach dem Hebräischen zu tilgen. - (13) Vergl. [Mt 11,29]. - (14) Hebr. syr.: Und wer sich anstrengt, findet sie. - (15) Hebr.: Ich war ein Jüngling, ich habe mich bemüht um Weisheit. - (16) Im Lobe der Weisheit, das mein ganzes Buch enthält. - (17) Gott. - (18) Im Hebr. folgt noch eine Doxologie, der Name des Verfassers und eine zweite Lobpreisung Gottes. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.