Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:2Mos39

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Exodus, Hebraice Veele Semoth. Caput XXXIX.

Das zweite Buch Moses Exodus Kap. 39


I. Die heiligen Kleider (V. 1 – 30): a. Das Ephod des Hohenpriesters. (V. 7) b. Das Brustschild des Hohenpriesters. (V. 9) c. Das Oberkleid des Hohenpriesters. (V. 24) d. Das Oberkleid und andere Kleider der einfachen Priester. (V. 28) e. Das Diadem des Hohenpriesters. (V. 30) K. Das gesamte Werk wird Moses dargebracht und von diesem gesegnet.

1. De hyacintho vero et purpura, vermiculo ac bysso fecit vestes, quibus indueretur Aaron quando ministrabat in sanctis, sicut præcepit Dominus Moysi.

2. Fecit igitur superhumerale de auro, hyacintho, et purpura, coccoque bis tincto, et bysso retorta,

3. Opere polymitario, inciditque bracteas aureas, et extenuavit in fila, ut possent torqueri cum priorum colorum subtegmine,
4. Duasque oras sibi invicem copulatas in utroque latere summitatum,

5. Et balteum ex eisdem coloribus, sicut præceperat Dominus Moysi.
6. Paravit et duos lapides onychinos, adstrictos et inclusos auro, et sculptos arte gemmaria, nominibus filiorum Israel:
7. Posuitque eos in lateribus superhumeralis in monumentum filiorum Israel, sicut præceperat Dominus Moysi.

8. Fecit et rationale opere polymito juxta opus superhumeralis, ex auro, hyacintho, purpura, coccoque bis tincto, et bysso retorta:
9. Quadrangulum, duplex, mensuræ palmi.
10. Et posuit in eo gemmarum ordines quatuor. In primo versu erat sardius, topazius, smaragdus.
11. In secundo carbunculus, sapphirus, et jaspis.
12. In tertio ligurius, achates, et amethystus.
13. In quarto chrysolithus, onychinus, et beryllus, circumdati et inclusi auro per ordines suos.
14. Ipsique lapides duodecim, sculpti erant nominibus duodecim tribuum Israel, singuli per nomina singulorum.
15. Fecerunt in rationali et catenulas sibi invicem cohærentes, de auro purissimo:
16. Et duos uncinos, totidemque annulos aureos. Porro annulos posuerunt in utroque latere rationalis,
17. E quibus penderent duæ catenæ aureæ, quas inseruerunt uncinis, qui in superhumeralis angulis eminebant.

18. Hæc et ante et retro ita conveniebant sibi, ut superhumerale et rationale mutuo necterentur,

19. Stricta ad balteum et annulis fortius copulata, quos jungebat vitta hyacinthina, ne laxa fluerent, et a se invicem moverentur, sicut præcepit Dominus Moysi.

20. Fecerunt quoque tunicam superhumeralis totam hyacinthinam,

21. Et capitium in superiori parte contra medium, oramque per gyrum capitii textilem:
22. Deorsum autem ad pedes mala punica ex hyacintho, purpura, vermiculo, ac bysso retorta:
23. Et tintinnabula de auro purissimo, quæ posuerunt inter malogranata, in extrema parte tunicæ per gyrum:
24. Tintinnabulum autem aureum, et malum punicum, quibus ornatus incedebat pontifex quando ministerio fungebatur, sicut præceperat Dominus Moysi.
25. Fecerunt et tunicas byssinas opere textili Aaron et filiis ejus:
26. Et mitras cum coronulis suis ex bysso:
27. Feminalia quoque linea, byssina:
28. Cingulum vero de bysso retorta, hyacintho, purpura, ac vermiculo bis tincto arte plumaria, sicut præceperat Dominus Moysi.

29. Fecerunt et laminam sacræ venerationis de auro purissimo, scripseruntque in ea opere gemmario, Sanctum Domini:
30. Et strinxerunt eam cum mitra vitta hyacintha, sicut præceperat Dominus Moysi.
31. Perfectum est igitur omne opus tabernaculi et tecti testimonii: feceruntque filii Israel cuncta quæ præceperat Dominus Moysi.
32. Et obtulerunt tabernaculum et tectum et universam suppellectilem, annulos, tabulas, vectes, columnas ac bases,

33. Opertorium de pellibus arietum rubricatis, et aliud operimentum de ianthinis pellibus,
34. Velum: arcam, vectes, propitiatorium,
35. Mensam cum vasis suis et propositionis panibus:
36. Candelabrum, lucernas, et utensilia earum cum oleo.
37. Altare aureum, et unguentum, et thymiama ex aromatibus:
38. Et tentorium in introitu tabernaculi:
39. Altare æneum, retiaculum, vectes, et vasa ejus omnia: labrum cum basi sua: tentoria atrii, et columnas cum basibus suis:

40. Tentorium in introitu atrii, funiculosque illius et paxillos. Nihil ex vasis defuit, quæ in ministerium tabernaculi, et in tectum fœderis jussa sunt fieri.

41. Vestes quoque, quibus sacerdotes utuntur in Sanctuario, Aaron scilicet et filii ejus,
42. Obtulerunt filii Israel, sicut præceperat Dominus.
43. Quæ postquam Moyses cuncta vidit completa, benedixit eis.

1. Aus blauem und rotem Purpur aber, und aus Karmosin und Byssus fertigte er die Kleider, welche Aaron antun sollte, wenn er im Heiligtume seinen Dienst übte, so wie der Herr dem Moses geboten hatte. [2Mos 28,6]
2. Demnächst fertigte er das Schulterkleid1 aus Gold, blauem und rotem Purpur, doppelt gefärbtem Scharlach und gezwirntem Byssus,
3. in gewirkter Arbeit; und zerschnitt Goldbleche und schlug sie zu Fäden, um diese unter die anderen Fäden einwirken zu können;
4. und zwar so, dass die beiden Schulterstücke auf beiden Seiten an den Enden miteinander verbunden waren,
5. und einen Gürtel von denselben Farben, wie der Herr dem Moses geboten hatte.
6. Sodann richtete er zwei Onyxsteine zu, die in Gold eingeschlossen und gefasst waren und auf welche die Namen der Söhne Israels mit Steinschneidekunst eingegraben waren,
7. und setzte sie auf die Schulterstücke des Schulterkleides, als Gedenkzeichen an die Söhne Israels, wie der Herr dem Moses geboten hatte.
8. Sodann machte er den Brustschmuck in kunstvoll gewirkter Arbeit, so wie die Arbeit des Schulterkleides gemacht war, von Gold, blauem und rotem Purpur, doppelt gefärbtem Scharlach, und gezwirntem Byssus,
9. viereckig, doppelt gelegt, eine Spanne im Durchmesser,
10. und besetzte sie mit vier Reihen von Steinen. In der ersten Reihe waren ein Karneol, ein Topas, und ein Smaragd;
11. in der zweiten ein Karfunkel, ein Saphir, und ein Jaspis;
12. in der dritten ein Hyacinth, ein Achat, und ein Amethyst;
13. in der vierten ein Chrysolith, ein Onyx, und ein Beryll; und sie waren in Reihen ringsum in Gold eingefasst.
14. Der Steine waren zwölf; und auf denselben waren die Namen der zwölf Stämme Israels eingegraben, auf jedem ein Name.
15. An dem Brustschmucke brachten sie auch die Kettchen von ganz reinem Golde an, die miteinander verbunden waren,
16. und zwei Haken, und ebensoviele goldene Ringe. Diese Ringe setzten sie sodann zu beiden Seiten des Brustschmuckes,
17. von denen die zwei goldenen Ketten herabhingen, welche sie in die Haken einfügten, die auf den Ecken des Schulterkleides hervorstanden.
18. Und alles passte vorwärts und rückwärts so genau zusammen, dass Schulterkleid und Brustschmuck fest zusammenschlossen;
19. durch den Gürtel waren sie zusammengehalten, und durch Ringe, welche blaue Schnüre miteinander verbanden, enger angezogen, damit sie nicht lose hingen und auseinandergingen, wie der Herr dem Moses geboten hatte.
20. Ferner machten sie auch das Obergewand zum Schulterkleide ganz von blauem Purpur,
21. und die Öffnung für den Kopf am obern Teil in der Mitte, und eine gewirkte Borte rings um die Öffnung für den Kopf,
22. und unten gegen die Füße Granatäpfel von blauem und rotem Purpur, Karmosin und gezwirntem Byssus:
23. und Glöckchen von reinstem Golde, die sie zwischen die Granatäpfel setzten, ringsum an den Saum des Obergewandes,
24. so dass immer ein goldenes Glöckchen auf einen Granatapfel folgte; damit geschmückt ging der Hohepriester einher, wenn er sein Amt verwaltete, wie der Herr dem Moses geboten hatte.
25. Sodann fertigten sie gewebte Talare aus Byssus für Aaron und seine Söhne;
26. und priesterliche Kopfbedeckungen mit Kronen dazu aus Byssus;2
27. und linnene Hüftkleider aus Byssus;
28. ferner den Gürtel aus gezwirntem Byssus, blauem und rotem Purpur, und doppelt gefärbtem Karmosin, mit kunstvoller Stickerei, wie der Herr dem Moses geboten hatte.
29. Dann machten sie das Stirnblatt der heiligen Verehrung von ganz reinem Golde, und schrieben darauf mit Siegelstecherei: Geheiligt dem Herrn!
30. und befestigten es mit einer blauen Binde an der Kopfbedeckung, wie der Herr dem Moses geboten hatte.
31. So ward die gesamte Arbeit für das Zelt und das Dach des Zeugnisses vollendet; und die Söhne Israels taten alles, was der Herr dem Moses geboten hatte.3
32. Und sie brachten das Zelt, und das Dach, und alle Geräte dar, die Ringe, die Bretter, die Riegel, die Säulen und die Fußgestelle,
33. die Überdecke von rot gefärbten Widderfellen, und die andere Überdecke von bläulichen Fellen,
34. den Vorhang; die Lade, die Stangen, den Gnadenthron,
35. den Tisch mit seinen Geräten und mit den Schaubroten;
36. den Leuchter, die Lampen, und ihr Zubehör, sowie das Öl;
37. den goldenen Altar, das Salböl, und das Räucherwerk aus Spezereien;
38. und den Vorhang für den Eingang des Zeltes;
39. den ehernen Altar, das Gitterwerk, seine Tragstangen, und alle seine Geräte; das Becken mit seinem Fußgestelle, die Vorhänge des Vorhofes, und die Säulen mit ihren Fußgestellen;
40. den Vorhang für den Eingang des Vorhofes mit seinen Seilen und Pflöcken. So mangelte nichts am Geräte, das zum Dienste des Zeltes und zur Bedeckung des Bundes zu machen geboten war.
41. Auch die Kleider, deren sich die Priester, Aaron nämlich und seine Söhne, im Heiligtume bedienen,
42. brachten die Söhne Israels dar, so wie der Herr geboten hatte.
43. Da nun Moses sah, dass alles dies vollendet war, segnete er sie.

Fußnote

Kap. 39 (1) Ephod. - (2) Hebr.: Die linnenen Tiaren (des Hohenpriesters) und den linnenen Schmuck der (priesterlichen) Tiaren. - (3) V. 31 und 43 haben einen gewissen Anklang an [1Mos 1]. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 40 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.