Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Ps04

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Psalmorum. Psalmus IV.

Das Buch der Psalmen. Psalm 4


David ruft Gott um seine Hilfe an, die er schon oft erfahren (V. 2), und mahnt seine Gegner, von fruchtlosen Versuchen gegen ihn abzulassen und in Bußgesinnung Gott Opfer darzubringen. (V. 6a) Dem furchtsamen Freunde macht er durch sein Beispiel Mut, weil er sich jetzt mehr freut als solche, die mit zeitlichen Gütern gesegnet sind. (V. 8) Neue Bezeigung seines Vertrauens.

1. In finem in carminibus, Psalmus David.
2. Cum invocarem exaudivit me Deus justitiæ meæ: in tribulatione dilatasti mihi.
Miserere mei, et exaudi orationem meam.
3. Filii hominum usquequo gravi corde? ut quid diligitis vanitatem, et quæritis mendacium?
4. Et scitote quoniam mirificavit Dominus sanctum suum: Dominus exaudiet me cum clamavero ad eum.
5. Irascimini, et nolite peccare: quæ dicitis in cordibus vestris, in cubilibus vestris compungimini.
6. Sacrificate sacrificium justitiæ, et sperate in Domino: multi dicunt: Quis ostendit nobis bona?
7. Signatum est super nos lumen vultus tui Domine: dedisti lætitiam in corde meo.
8. A fructu frumenti, vini, et olei sui multiplicati sunt.
9. In pace in idipsum dormiam, et requiescam;
10. Quoniam tu Domine singulariter in spe constituisti me.


1. Zum Ende,1 unter den Liedern,2 ein Psalm Davids.3
2. Wenn ich rufe, erhört4 mich der Gott meiner Gerechtigkeit,5 aus der Drangsal schaffst du mir Befreiung.6 Erbarme dich meiner7 und erhöre8 mein Gebet!
3. Ihr Menschenkinder!9 wie lange bleibt noch euer Herz verhärtet?10 Warum liebt ihr Eitles11 und sinnet auf Lüge?
4. Wisset, dass der Herr Wunder getan12 an seinem Heiligen,13 der Herr wird mich erhören, wenn ich zu ihm rufe.
5. Wenn ihr zürnt, so sündiget nicht;14 was ihr in euren Herzen sprecht,15 bereuet16 auf eurer Lagerstatt.17
6. Bringet rechte Opfer18 und vertrauet auf den Herrn! Viele19 sagen: Wer wird uns Gutes schauen lassen?
7. Es20 strahlt wie ein Panier über uns die Leuchte deines Angesichtes,21 o Herr! du gibst mir Freude in mein Herz.22
8. Sie wurden reich von der Frucht23 des Getreides, des Weines und Öles.
9. In Frieden zumal lege ich mich nieder und ruhe,24
10. denn du, o Herr! hast mich vollkommen fest gestellt in Zuversicht.25


Fußnote

Psalm. 4 (1) Richtiger: Für den Musikmeister. Sinn der Sept. und Vulg. vielleicht: Fort und fort, für die Dauer, jederzeit zu singen. - (2) Mit der Zither (oder dem Psalter) zu begleiten. - (3) Man bezieht den Inhalt des Psalmes gewöhnlich auf Absoloms Empörung. Dies kann richtig sein, dann ist die Lage die gleiche wie in [4Mos 3], aber Abendgebet. - (4) Hebr.: erhöre. - (5) Gerechter Gott. Jahve ist selbst Gerechtigkeit und tritt für die verfolgte Gerechtigkeit Davids ein. - (6) Gott hilft in der Drangsal entweder, indem er diese weichen lässt oder indem er Geduld verleiht oder selbst Freude. - (7) Auf zwei Dinge gründet er seine Hoffnung: auf Gottes Geneigtheit sich zu erbarmen, und auf sein Gebet, welche das Erwünschte erlangt. - (8) Hebr.: höre. - (9) Die Gegner Davids. - (10) Hebr.: Wie lange soll meine (königliche) Würde geschändet werden? - (11) Hebr.: Ihr habt am Eitlen. - (12) Hebr.: ausgezeichnet, wunderbar erhoben hat (indem er ihn aus einem Hirten zum Könige machte). - (13) Als Erfahrungstatsache ist der Satz auch für alle Christen im Präsens wahr, da es im Hebräischen heißt: dem Frommen. - (14) Schmähet wenigstens nicht den Begnadigten Jahves, sondern gehet in euch. - (15) Denkt. - (16) Auf eurem Lager ruhiger Erwägung Raum gebend, verabscheuet, was bis zur Zeit euer Herz bewegte. Hebr.: seid still, stellt euer Toben ein. – Drei Akte der Buße werden bezeichnet: Abkehr vom Bösen, Reue des Herzens, Vorsatz. - (17) Sela. - (18) Opfer, welche mit der rechten Gesinnung und in der rechten Weise dargebracht werden, daher vollkommene Opfer. – In Jerusalem dauerte der Opferdienst auch nach Davids Flucht fort. - (19) Freunde Davids? Zweifelnd sprechen jene: Wer erweist uns Wohltaten, dass wir um ihretwillen Gerechtigkeit üben und auf Gott unsere Hoffnung setzen sollten? - (20) Antwort Davids. - (21) Anklang an [4Mos 6,26]. Die Leuchte des Antlitzes ist das gnädige, huldvolle Antlitz Gottes, seine Gnade und Huld. Hebr.: Erhebe über uns die Leuchte usw. Die Vulgata hat statt der Bitte das in dieser liegende Vertrauen ausgedrückt. Gottes Gnade ist wie ein Banner, das siegreich über dem Beter und den Seinigen weht. - (22) V. 7 ist nach dem hebr. mit V. 8 zu verbinden. Hebr.: Du hast größere Freude in mein Herz gegeben als sie hatten zu der Zeit ihres Kornes und Weines. (Die Vulg. fügt hinzu: Öles.) Andere mögen in irdischen Gütern ihre Freude suchen, die Freude des Frommen in Gott übertrifft auch die höchste irdische Freude. - (23) Eine bessere Lesart der Septuag. hat wie das hebr.: zur Zeit wo. - (24) In Frieden will ich mich niederlegen und alsbald einschlafen. - (25) Hebr.: du lässt mich in Abgeschiedenheit sicher wohnen.


- Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.