Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Ps42

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Psalmorum. Psalmus XLII.

Das Buch der Psalmen. Psalm 42


Gott wolle die Sache des Sängers gegen seine Feinde führen und ihm Hilfe gewähren, dass er zum Heiligtum des Herrn gelangend, ihn wiederum preisen möge. (V. 4) – Selbstaufforderung zum Vertrauen.

1. Psalmus David.
Judica me Deus, et discerne causam meam de gente non sancta, ab homine iniquo, et doloso erue me.
2. Quia tu es Deus fortitudo mea: quare me repulisti? et quare tristis incedo, dum affligit me inimicus?

3. Emitte lucem tuam et veritatem tuam: ipsa me deduxerunt, et adduxerunt in montem sanctum tuum, et in tabernacula tua.
4. Et introibo ad altare Dei: ad Deum, qui lætificat juventutem meam.
Confitebor tibi in cithara Deus Deus meus:
5. Quare tristis es anima mea? et quare conturbas me?
Spera in Deo, quoniam adhuc confitebor illi: salutare vultus mei, et Deus meus.


1. Ein Psalm Davids.1 Schaffe mir Recht, o Gott! und entscheide meine Sache gegen ein unheiliges Volk,2 von dem Manne des Unrechtes und des Truges3 rette mich.
2. Denn du, o Gott! bist meine Stärke; warum hast du mich verstoßen? Und warum muss ich trauernd einhergehen, da der Feind mich bedrängt?4
3. sende dein Licht und deine Wahrheit aus,5 sie sollen mich leiten und hinführen zu deinem heiligen Berge und zu deinem Gezelte.
4. Und6 ich werde hintreten zum Altare Gottes, zu Gott,7 der meiner Jugend Freude bereitet,8 ich werde dir lobsingen auf der Harfe, o Gott, mein Gott!
5. Warum bist du traurig, meine Seele, und warum verwirfst du mich? Hoffe auf Gott, denn ich werde ihn noch preisen; er ist das Heil meines Angesichtes und mein Gott.9


Fußnote

Psalm. 42 (1) Fehlt im Hebr. Die genannte Urheberschaft ist nicht sicher. - (2) Hebr.: Volk ohne Liebe. - (3) Individualisierung der Feinde oder Bezeichnung eines Hauptfeindes? - (4) Er liebt Gott und sehnt sich nach ihm und dennoch scheint die Heimsuchung ihn als von Gott verstoßen zu kennzeichnen. - (5) Das Licht deines Angesichtes, die Gnade, dass das jetzt mich heimsuchende Elend weiche, und die Verheißungstreue, kraft der du dem unschuldig Verfolgten Recht schaffst. - (6) Dass ich hintreten kann. - (7) Steigerung: Aus der Verbannung, auf den Berg Sion, zum Heiligtum, zum Altare, zu Gott. Der Altar ist der Brandopferaltar. - (8) Präteritum. Hebr.: zum Gott meiner Jubelfreude (dessen ich mich jubelnd freuen werde). - (9) David kennt keine Freude als die von Gott ausgeht und deshalb keine höhere Sehnsucht als dahin zu kommen, wo der Quellort dieser Jubelfreude ist.

- Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.