Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Ps66

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Psalmorum. Psalmus LXVI.

Das Buch der Psalmen. Psalm 66 (67)


1. Bitte, Gott möge sich in Gnaden so offenbaren, dass dadurch auch die Heiden an ihn gläubig werden. (V. 3) 2. Wunsch, die Zeit möchte bald kommen, wo alle Völker, unter der gerechten Herrschaft des Messias vereint, den Herrn preisen. Prophetischen Blickes sieht der Psalmist bereits den Segen des Messias auf der Erde ruhen. (V. 6) 3. Nochmalige Bitte um den messianischen Segen.

1. In finem, In hymnis, Psalmus Cantici David.
2. Deus misereatur nostri, et benedicat nobis: illuminet vultum suum super nos, et misereatur nostri.
3. Ut cognoscamus in terra viam tuam: in omnibus gentibus salutare tuum.
4. Confiteantur tibi populi Deus: confiteantur tibi populi omnes.
5. Lætentur et exsultent gentes: quoniam judicas populos in æquitate, et gentes in terra dirigis.

6. Confiteantur tibi populi Deus: confiteantur tibi populi omnes:
7. Terra dedit fructum suum.
Benedicat nos Deus, Deus noster,
8. Benedicat nos Deus: et metuant eum omnes fines terræ.


1. Zum Ende, unter den Liedern, ein Loblied1 Davids.2
2. Gott erbarme sich unser und segne uns, er lasse sein Angesicht über uns leuchten3 und erbarme sich unser;4
3. damit wir5 auf Erden deinen Weg,6 unter allen Völkern dein Heil erkennen.7
4. Es sollen dich die Völker preisen, o Gott! alle Völker sollen dich preisen.8
5. Es sollen sich freuen und jubeln die Völker, denn du richtest9 die Völker in Gerechtigkeit10 und leitest die Nationen auf Erden.
6. Es sollen dich die Völker preisen, o Gott! alle Völker sollen dich preisen.
7. Das Land bringt seine Frucht.11 Es segne uns Gott, unser Gott,
8. es segne uns Gott, und alle Enden der Erde sollen ihn fürchten!12


Fußnote

Psalm. 66 (1) Hebr.: Dem Musikmeister mit Saitenbegleitung, ein Sangpsalm. - (2) Diese Beifügung der Septuag. und Vulg. enthält nichts Unwahrscheinliches. - (3) Anlehnung an den priesterlichen Segen. [4Mos 6,24ff] – Sela - (4) Fehlt im Hebr. - (5) Juden wie Heiden. Hebr.: man. - (6) Gottes Heilswirken in der Führung der Menschheit, hier die Großtaten seiner Offenbarung in Christus. - (7) Gottes Taten haben nicht Israels Heil allein, sondern aller Völker Errettung zum Ziel. - (8) Alle Völker sollen in das Reich Gottes eintreten, Gott mit Israel als ihren Herrn preisen. - (9) Herrschaft über die Völker. - (10) Gerecht und mild. Vergl. [Ps 44,7, Ps 71,12ff, Jes 11,3ff]. - (11) Der Prophet sieht das noch in der Zukunft Liegende bereits eingetreten. Solange der Fluch noch auf der Erde lastet, gibt sie ihre, die ursprünglich ihr vorgeschriebene, Frucht noch nicht. Der hl. Hieronymus schließt die Erlösung in die Frucht ein. Vergl. [Jes 4,2] und [Jes 45,8]. In der Tat wird beides in Verbindung miteinander gebracht. Vergl. [Jes 65,21ff] - (12) Dieser Psalm wird von den Vätern auf die Ankunft des Wortes im Fleische und die Berufung der Heidenvölker gedeutet.

- Weitere Kapitel: 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.