Kategorie:Stundenbuch:Fastenzeit:1.Woche:Dienstag

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lesehore


Antiphon
  • 1. und 5. Fastenwoche Dienstag:
    • 1. Der Herr verschafft den Armen ihr Recht.
    • 2. Herr, du schaust auf Unheil und Kummer, du bist den Verwaisten ein Helfer.
    • 3. Die Worte des Herrn sind lautere Worte, Silber, geschmolzen im Ofen. (O: Halleluja.)

Lesungen zur Lesehore:

(V: Die Demütigen leitet der Herr nach seinem Recht.
R: Die Gebeugten lehrt er seinen Weg.)


Oration siehe Laudes


  • 2. Fastenwoche Dienstag:
    • 1. Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertrau ihm; er wird es fügen.
    • 2. Meide das Böse und tu das Gute; der Herr verläßt seine Frommen nicht.
    • 3. Hoffe auf den Herrn und bleib auf seinem Weg.

Lesungen zur Lesehore: Lesung 2. Fastenwoche Dienstag

(V: Ich will hören, was Gott redet.
R: Frieden verkündet der Herr seinem Volk.)


Oration siehe Laudes


  • 3. Fastenwoche Dienstag:
    • 1. Gott steht auf; seine Feinde zerstieben; die ihn hassen, fliehen vor seinem Angesicht.
    • 2. Gott ist ein Gott, der uns Rettung bringt; Gott, der Herr, führt uns heraus aus dem Tod.
    • 3. Ihr Königreiche der Erde, singt für Gott und spielt für den Herrn.

Lesungen zur Lesehore: 3. Dienstag Fastenzeit

(V: Ich will hören, was Gott redet.
R: Frieden verkündet der Herr seinem Volk.)


Oration siehe Laudes


  • 4. Fastenwoche Dienstag:
    • 1. Mein Schreien dringe zu dir, o Herr; verbirg dein Antlitz nicht vor mir.
    • 2. Wende dich dem Gebet der Verlassenen zu, verschmähe ihre Bitten nicht.
    • 3. Du, o Herr, hast der Erde Grund gelegt, die Himmel sind das Werk deiner Hände.

Lesungen zur Lesehore: Lesung 4. Fastenwoche Dienstag

(V: Mein Volk, vernimm meine Weisung.
R: Wendet euer Ohr zu den Worten meines Mundes.)


Oration siehe Laudes


Invitatorium

V. Herr, öffne meine Lippen.
R: Damit mein Mund dein Lob verkünde.

Laudes

Antiphon




  • Responsorium
    • R: Er rettet mich aus der Schlinge des Jägers, * er befreit mich aus allem Verderben. -R
      V: Der Herr ist meine Zuflucht, zum Schutze hab ich mir erwählt den Höchsten. * Er befreit mich aus allem Verderben.
      Ehre sei dem Vater. -R


Benedictus-Antiphon



Bitten

1., 3. und 5. Fastenwoche Dienstag:

Gepriesen sei Jesus Christus, denn er ist das Brot, das vom Himmel gekommen ist. Zu ihm lasst uns beten:

R: Christus, stärke uns.


Wir haben gesündigt vor dir, o Herr;
- in deiner Güte tilge unsere Schuld.


Gib, dass wir dein Wort in unseren Herzen aufnehmen
- und Frucht bringen in Geduld.


Du lädst uns ein, dein Gedächtnis zu feiern;
- beim heiligen Opfermahl sei unsere Speise.


Du hast uns zu Boten deines Friedens gemacht;
- hilf uns in unserem Bemühen um Gerechtigkeit und Liebe.

2. und 4. Fastenwoche Dienstag:

Gepriesen sei Jesus Christus, das ewige Wort des Vaters. Zu ihm lasst uns beten:

R: Christus, höre uns.


Gib, dass wir in den heiligen vierzig Tagen auf dich hören;
- bereite uns für das kommende Osterfest.


Dein Heiliger Geist belehre uns,
- dass wir nicht in Zweifel und Irrtum fallen.


Hilf uns, an dich zu glauben
- und aus diesem Glauben zu leben.


Läutere uns in dieser Zeit der Buße,
- damit unser Zeugnis glaubwürdig sei.


Vater unser

Oration
  • 1.Fastenwoche Dienstag:
    • Herr, unser Gott, sieh gütig auf deine Gemeinde. Da wir durch Mäßigung den Leib in Zucht halten und Buße tun, schenke unserem Geist die wahre Sehnsucht nach dir. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
  • 2.Fastenwoche Dienstag:
    • Herr, unser Gott, behüte deine Kirche und verlaß sie nicht. Wir sind dem Tod verfallen und gehen ohne dich zugrunde. Hilf uns, alles zu meiden, was uns schadet, und zu suchen, was uns zum Heil dient. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
  • 3.Fastenwoche Dienstag:
    • Herr, unser Gott, verlass uns nicht in diesen Tagen der Busse. Steh uns mit deiner Gnade bei, damit wir mit ganzer Bereitschaft den Dienst vollziehen, den du uns aufgetragen hast. Darum bitten wir durch Jesus Christus.
  • 4.Fastenwoche Dienstag:
    • Barmherziger Gott, diese heilige Zeit der Buße und des Gebetes mache unsere Herzen bereit, die Ostergnade zu empfangen und das Lob des Erlösers zu verkünden, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.
  • 5.Fastenwoche Dienstag:
    • Gütiger Gott, schenke uns Beharrlichkeit und Ausdauer auf dem Weg deiner Gebote, damit auch in unseren Tagen viele Menschen zu dir finden und deine Kirche dir immer eifriger dient. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Terz/Sext/Non



Psalmen
1. und 5.Fastenwoche Dienstag
Psalmen
2. Fastenwoche Dienstag
Psalmen
3. Fastenwoche Dienstag
Psalmen
4. Fastenwoche Dienstag
Ps 119,1-8

Ps 13
Ps 14

Ps 119,49-56

Ps 53
Ps 54,3-6.8-9

Ps 119,97-104

Ps 74,1-11
Ps 74,12-23

Ps 119,137-144

Ps 88,2-9
Ps 88,10-19


Lesung
  • 1. - 4. Fastenwoche Dienstag:
    • zur Terz: Joel 2,17
    • V: Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz.
      R: Gib mir einen neuen, beständigen Geist.
    • zur Sext: Jer 3,25b
    • V: Verbirg dein Angesicht vor meinen Sünden.
      R: Tilge alle meine Frevel.
    • zur Non: Jes 58,1-2
    • V: Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerknirschter Geist.
      R: Ein zerschlagenes Herz wird er nicht verschmähen.


Oration siehe Laudes


  • 5. Fastenwoche Dienstag:
    • zur Terz: 1Kor 1,18-19
    • V: Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz.
      R: Gib mir einen neuen, beständigen Geist.
    • zur Sext: 1Kor 1,22-24
    • V: Verbirg dein Angesicht vor meinen Sünden.
      R: Tilge alle meine Frevel.
    • zur Non: 1Kor 1,25.27a
    • V: Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerknirschter Geist.
      R: Ein zerschlagenes Herz wird er nicht verschmähen.


Oration siehe Laudes

Vesper

Antiphon




  • Responsorium
    • R: Sei mir gnädig und heile mich, * ich habe vor dir gesündigt. -R
      V:Verschließe mir nicht dein Erbarmen; Herr, eile mir zu Hilfe. * Ich habe vor dir gesündigt.
      Ehre sei dem Vater.
      -R


Magnificat-Antiphon
  • 1.Fastenwoche Dienstag:
  • 3.Fastenwoche Dienstag:
    • Der Herr sagte zum Knecht: Deine ganze Schuld habe ich dir erlassen. Musst nicht auch du deines Mitknechtes dich erbarmen, so wie ich mich deiner erbarmte?



Fürbitten

1., 3. und 5. Fastenwoche Dienstag:

Lasst uns beten zu Jesus Christus, der uns geboten hat, zu wachen, damit wir in der Versuchung standhalten:
R: Herr, erbarme dich unser.


Du bist bei allen, die sich in deinem Namen versammeln;
- stärke in unseren Gemeinden den Geist des Gebetes.


Du willst deine Kirche von jedem Makel reinigen;
- heile in deinen Gläubigen die Wunden der Sünde.


Du hast deine Jünger beauftragt, einander zu dienen;
- lass die Männer und Frauen nicht müde werden, die im Dienst der kirchlichen Liebeswerke stehen.


Du hast die Menschen gelehrt, Böses mit Gutem zu vergelten;
- lass unter den Völkern Brüderlichkeit und Frieden wachsen.


Du hast durch dein Leiden und Sterben Sünde und Tod überwunden;
- führe unsere Verstorbenen in deine Herrlichkeit.


2. und 4. Fastenwoche Dienstag:

Lasst uns zu Jesus Christus beten, der am Kreuz alles an sich gezogen hat:
R: Herr, erbarme dich.


Lass den Menschen das Geheimnis des Kreuzes aufgehen,
- damit sie die Gnade der Erlösung erkennen.


Gib das lebendige Wasser allen, die dürsten;
- stille ihr tiefstes Verlangen.


Bewege die Herzen derer, die sich von dir getrennt haben;
- lass sie zu dir zurückkehren.


Sei allen nahe, die Leid zu tragen haben;
- lass sie bei dir Zuflucht finden.


Nimm unsere Verstorbenen auf zu dir;
- lass sie die ewige Seligkeit verkosten.


Vater unser


Oration siehe Laudes

Komplet

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile, mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang.


An dieser Stelle wird eine Gewissenserforschung empfohlen.


  • Schuldbekenntnis
    • Ich bekenne Gott, dem Allmächtigen, und allen Brüdern und Schwestern, dass ich Gutes unterlassen und Böses getan habe - ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken - (alle schlagen an die Brust) durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld. Darum bitte ich die selige Jungfrau Maria, alle Engel und Heiligen und euch, Brüder und Schwestern, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.
  • Vergebungsbitte
    • Der allmächtige Gott erbarme sich unser. Er lasse uns die Sünden nach und führe uns zum ewigen Leben. R Amen.
  • Responsorium
    • R: Herr, auf dich vertraue ich, * in deine Hände lege ich mein Leben. R
      V: Lass leuchten über deinem Knecht dein Antlitz, hilf mir in deiner Güte. * In deine Hände lege ich mein Leben.
      Ehre sei dem Vater. - R


  • Antiphon
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden.
    • Nunc Dimittis: Lk 2,29-32
    • Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen, und unser Schutz, wenn wir schlafen; damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden.


  • Oration
    • Herr, gütiger Vater, sei du unsere Leuchte im Dunkel der Nacht. Gib, dass wir in Frieden schlafen, damit wir uns beim Anbruch des neuen Tages in deinem Namen freudig erheben. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Eine ruhige Nacht und ein gutes Ende gewähre uns der allmächtige Herr. R: Amen.

  • Marianische Antiphon
    • Ave, du Himmelskönigin,
      ave, der Engel Herrscherin,
      Wurzel, der das Heil entsprossen,
      Tür, die uns das Licht erschlossen:
      Freu dich, Jungfrau, voll der Ehre,
      über allen Seligen Hehre,
      sei gegrüßt, des Himmels Krone,
      bitt für uns bei deinem Sohne.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.